Warenkorb
 

Tagebuch der Apokalypse Bd. 3

Roman

Tagebuch der Apokalypse 3

(8)
Der Kampf ums Überleben geht weiter

Die Erde, in naher Zukunft. Nach einer mysteriösen Infektionsepidemie, die sich von China aus weiter in die USA ausgebreitet hat, haben sich die Menschen der Vereinigten Staaten in fleischfressende Zombies verwandelt. Unter den wenigen Überlebenden ist ein Mann namens Kilroy. Aufgrund seiner Erfahrung bekommt er nun einen streng geheimen Auftrag: Zusammen mit einer Handvoll Elitekämpfern wird er mit einem U-Boot nach China geschickt, um den Patienten 0 ausfindig zu machen und zu evakuieren. Eine Mission auf Leben und Tod beginnt …

Portrait
J. L. Bourne, geboren in Arkansas, arbeitet hauptberuflich als Offizier der US-Marine, aber widmet jede freie Minute dem Schreiben. Seine Romanserie Tagebuch der Apokalypse hat weltweit inzwischen Kultstatus erlangt. Im Heyne-Verlag sind die Bände 1 bis 4 erschienen.
Zitat
J.L. Bournes Apokalypse lässt keinen Stein auf dem anderen. Großartig und beängstigend zugleich!"
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 08.07.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-43633-6
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 19,2/12,5/3,5 cm
Gewicht 398 g
Originaltitel Day by Day Armageddon: Shattered Hourglass (Book 3)
Übersetzer Ronald M. Hahn
Verkaufsrang 75.500
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Tagebuch der Apokalypse

  • Band 1

    20960970
    Tagebuch der Apokalypse Bd. 1
    von J. L. Bourne
    (28)
    Buch
    8,99
  • Band 2

    26146451
    Tagebuch der Apokalypse Bd. 2
    von J. L. Bourne
    (15)
    Buch
    8,99
  • Band 3

    28852695
    Tagebuch der Apokalypse Bd. 3
    von J. L. Bourne
    (8)
    Buch
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    47877466
    Tagebuch der Apokalypse 4
    von J. L. Bourne
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Fällt total hinter den Vorgängern ab. Die Geschichte an sich geht zwar gut weiter, doch leider ist der Schreibstil geändert, was meiner Meinung nach nicht sehr gelungen ist. Fällt total hinter den Vorgängern ab. Die Geschichte an sich geht zwar gut weiter, doch leider ist der Schreibstil geändert, was meiner Meinung nach nicht sehr gelungen ist.

Wieder gut geschriebenes Endzeit Roadmovie. Ich gebe 4 Musen, weil mir die Emotionen, im Gegensatz zu seinen Vorgängern, gefehlt haben. Trotzdem lesenswert weil ultraspannend! Wieder gut geschriebenes Endzeit Roadmovie. Ich gebe 4 Musen, weil mir die Emotionen, im Gegensatz zu seinen Vorgängern, gefehlt haben. Trotzdem lesenswert weil ultraspannend!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Leider kein Tagebuch mehr im wörtlichen Sinne; verliert dadurch viel "Charme". Und dennoch muss man einfach wissen, wie es weitergeht. Leider kein Tagebuch mehr im wörtlichen Sinne; verliert dadurch viel "Charme". Und dennoch muss man einfach wissen, wie es weitergeht.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Kilroy ist wieder da! Das Ende der Menschheit ist noch nicht besiegelt. Die Fortsetzung dieser Reihe steht den Vorgängern in nichts nach. Unbedingt lesen! Kilroy ist wieder da! Das Ende der Menschheit ist noch nicht besiegelt. Die Fortsetzung dieser Reihe steht den Vorgängern in nichts nach. Unbedingt lesen!

Jenny Chazal, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Geschichte gut, aber..... es wird Art des Erzählers laufend gewechselt, also kein Tagebuch mehr, und das Ende ist einfach zu "lieblos" Geschichte gut, aber..... es wird Art des Erzählers laufend gewechselt, also kein Tagebuch mehr, und das Ende ist einfach zu "lieblos"

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
2
3
3
0
0

Nicht SUPER, aber gut...
von einer Kundin/einem Kunden aus Trier am 04.01.2014

Da ich etwas voreingenommen war durch die relativ negative Bewertung, hab ich nicht viel erwartet und war trotzdem angenehm überrascht! Es liest sich nicht so gut wie die ersten beiden Bücher, ist aber dennoch akzeptabel. Es liest sich halt eher wie ein eigenständiges Buch und nicht wie die ersten... Da ich etwas voreingenommen war durch die relativ negative Bewertung, hab ich nicht viel erwartet und war trotzdem angenehm überrascht! Es liest sich nicht so gut wie die ersten beiden Bücher, ist aber dennoch akzeptabel. Es liest sich halt eher wie ein eigenständiges Buch und nicht wie die ersten beiden Bücher in Tagebuch form! Ich würde also nicht unbedingt behaupten es ist schlecht, sondern eher das es nicht so gut ist wie Band 1 und 2... Ich persönlich habe es auf alle fälle gerne gelesen und bereue nichts!!!!

Vom Einzelkämpfer zum Anführer
von Anna am 11.09.2013
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Auch der dritte Teil ist, wenn auch nicht mehr so gruselig, absolut ein Must Have! Wer die ersten beiden Bücher mochte, wird auch dieses lieben und mitfiebern!

Tagebuch von etwas anderem
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 12.07.2013

Tagebuch einer Apokalypse 1 und 2 wurde von mir verschlungen wie wasser von einem trockenem schwamm. der autor schaffte es eindrucksvoll einem das gefühl zu vermitteln selber mitten in diesem alptraum zu wandeln, als ottonormalbürger durch das brennende amerika zu schleichen. der dritte teil erinnert mehr an eine geschichte die... Tagebuch einer Apokalypse 1 und 2 wurde von mir verschlungen wie wasser von einem trockenem schwamm. der autor schaffte es eindrucksvoll einem das gefühl zu vermitteln selber mitten in diesem alptraum zu wandeln, als ottonormalbürger durch das brennende amerika zu schleichen. der dritte teil erinnert mehr an eine geschichte die auch von tom clancy sein könnte. haufenweise armeeabkürzungen, soldateneinheiten die wie ein ramboverschnitt gegen irgendeine böse organisation vorgehen,usw.man hat oft das gefühl das die zombies nur so nebenbei vorkommen. auch schafft es der autor nicht,daß gefühl zu erzeugen das einem die protagonisten wichtig wären. hatte man beim erst sowie zweiten teil noch eine begrenzte zahl hauptdarsteller verzettelt der schreiber sich hier völlig. als ich bei dem fast 500 seiten dicken buch dachte, jetzt müsste es doch bald mal zu was entscheidenden kommen,sah ich verwundert das nur noch ca 50 seiten übrig waren. das ende wurde überraschend schnell und ohne auch nur im geringsten zu befriedigen abgehandelt. natürlich hatte sich bei mir innerhalb der wartezeit von fast einem jahr für denn dritten teil eine große erwartungshaltung aufgebaut, aber dass der dritte teil so .anders, sein würde,damit hatte ich nie gerechnet.