Warenkorb
 

Nächte des Sturms

Roman

Weitere Formate

Klappenbroschur

Im wahrsten Sinne des Wortes bezaubernd!

Tagträume scheinen dem musikalisch hochbegabten Shawn Gallagher neben seiner Tätigkeit als Koch im familieneigenen Pub völlig zu genügen. Weder Brenna O’Toole, seine beste Freundin, noch seine Geschwister Aidan und Darcy können verstehen, dass er nicht mehr aus seinem Talent macht. Doch seine Sehnsüchte liegen in einer anderen Welt voller Musik, Mythen und Magie – bis sich ganz heimlich und völlig unerwartet die Liebe zu einem temperamentvollen rothaarigen Lockenkopf in sein Herz schleicht …

Portrait
Roberts, Nora
Nora Roberts wurde 1950 in Maryland geboren. Ihren ersten Roman veröffentlichte sie 1981. Inzwischen zählt sie zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt: Ihre Bücher haben eine weltweite Gesamtauflage von über 500 Millionen Exemplaren. Auch in Deutschland erobern ihre Bücher und Hörbücher regelmäßig die Bestsellerlisten. Nora Roberts hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Ehemann in Maryland.Unter dem Namen J.D. Robb veröffentlicht Nora Roberts seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 19.12.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-37838-8
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 19/12,1/3,5 cm
Gewicht 344 g
Originaltitel Tears of the Moon
Übersetzer Uta Hege
Verkaufsrang 82747
Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
1
4
1
0
0

Ein ganz spezielles Angebot
von peedee am 29.11.2018

Sturm-Trilogie, Band 2: Shawn Gallagher arbeitet als Koch im Pub seines Bruders Aidan. Er gilt als Träumer, doch ist er mit seinem Leben vollkommen zufrieden: er hat einen Job, den er mag, er hat die Musik, Familie und Freunde. Was will er mehr? Eine Frau? Brenna O’Toole schwärmt seit langem für ihren besten Freund Shawn. Aber d... Sturm-Trilogie, Band 2: Shawn Gallagher arbeitet als Koch im Pub seines Bruders Aidan. Er gilt als Träumer, doch ist er mit seinem Leben vollkommen zufrieden: er hat einen Job, den er mag, er hat die Musik, Familie und Freunde. Was will er mehr? Eine Frau? Brenna O’Toole schwärmt seit langem für ihren besten Freund Shawn. Aber diese Schwärmerei würde ja eh nie zu etwas führen, denn er sieht sie wie eine Schwester, oder – da sie ein bisschen burschikos ist – sogar als eine Art Bruder! Aber sie wird es nie wissen, wenn sie ihm ihre Gefühle nicht offenbart… Erster Eindruck: Das Cover ist ziemlich farbenfroh und daher sehr auffällig; wie bereits bei Band 1 ist für mich kein Zusammenhang mit einem Sturm ersichtlich. Dies ist Band 2 der Trilogie; er kann ohne Vorkenntnis des ersten Buches gelesen werden, aber ich würde trotzdem mit Band 1 beginnen, um die Protagonisten kennenzulernen. Als Shawns älterer Bruder Aidan heiratete, hat dieser das Familienanwesen übernommen und Shawn ist in das freigewordene Cottage seiner Schwägerin Jude eingezogen. Darcy, die Dritte der Gallagher-Geschwister hat Aidans ehemalige Wohnung über dem Pub bezogen. Shawn liebt es, zu musizieren und an neuen Liedern zu sitzen. Es vergehen so viele Stunden, ohne dass ihm bewusst wird, wie viel Zeit verstrichen ist. Brenna hat keine Angst, sich die Hände schmutzig zu machen und weiss nicht nur, wo der Hammer aufbewahrt wird, sondern weiss auch damit umzugehen – sie ist eben praktischer Natur. Sie fürchtet sich eher vor typischen „Mädchen-Dingen“, wie schminken oder Kleidern. Sie und ihr Vater arbeiten als Handwerker und sind in ganz Ardmore unterwegs. Sie schwärmt seit langem für Shawn, doch meint sie, dass dies vergebene Liebesmüh sei. Als ihr gesagt wird, sie müsste eben etwas in Bewegung setzen, handelt sie. Es kommt für Shawn zu einem mehr als überraschenden Angebot, das die Beziehung der beiden verändert. Ist es eine Veränderung in die richtige Richtung? Brenna kann nicht nachvollziehen, dass Shawn mit seinem Talent nicht mehr aus seiner Musik macht. Zudem sei er oftmals zu träge. Da sie nun zu handeln begonnen hat, meint sie, auch für ihn diverse Dinge anstossen zu müssen… Wie bereits in Band 1 ist die Legende um die unerfüllte Liebe des Feenprinzen Carrick und Lady Gwen wieder Teil der Geschichte. Normalerweise habe ich es nicht so mit dem Mystischen, aber es ist eben ein bisschen wie im Märchen. Eine sehr schöne Geschichte um Freundschaft, Unsicherheit, Veränderungen, Liebe und Magie. Von mir gibt es 4 Sterne.

Und es geht weiter!
von Cora Lein aus Berlin am 12.02.2013

Der zweite Teil der Sturm-Trilogie schwächelt am Anfang doch sehr. So wird von Aidan und Jude kaum noch etwas erwähnt, aber dafür werden die Annäherungsversuche von Shawn und Brenna ewig in die Länge gezogen. Die kläglichen Versuche von Hausgeist Lady Gwen und Feenprinz Carrick wirken schon fast lächerlich, aber dann :D Ach ist... Der zweite Teil der Sturm-Trilogie schwächelt am Anfang doch sehr. So wird von Aidan und Jude kaum noch etwas erwähnt, aber dafür werden die Annäherungsversuche von Shawn und Brenna ewig in die Länge gezogen. Die kläglichen Versuche von Hausgeist Lady Gwen und Feenprinz Carrick wirken schon fast lächerlich, aber dann :D Ach ist Teil 2 schön! Shawns Musik und der Pub der Gallagher’s steht in diesem Teil im Vordergrund und natürlich ist Darcy wieder dabei allen Männern den Kopf zu verdrehen – das übliche halt :) natürlich geschieht das alles nur zum Wohle des Pubs, denn: Aidan möchte das an den Pub grenzende Land verkaufen und der Käufer muss natürlich gründlich geprüft und eventuell sogar übers Ohr gehauen werden … Der Schreibstil ist immer noch flüssig und verträumt. Sehr bildlich beschreibt Nora Roberts auch in diesem Teil wieder Leben, Land und Leute. Mit Witzigen, aber auch ernsten Einlagen ist Teil 2 nicht anders als der Vorgänger (Insel des Sturms). Alle Charaktere haben sich auf ihre Art weiterentwickelt. So hat Jude einen leicht irischen Akzent bekommen, Aidan ist besorgter, Darcy nicht mehr ganz so hibbelig (sie wird ja auch älter), Shawn und die O’Toole Familie werden mehr beleuchtet und es tauchen neue Personen auf, die in Teil 3 bestimmt für Stimmung sorgen. Fazit: Der langweilige Anfang macht echt keinen Spaß, aber dann entwickelt sich “die Nächte des Sturms” zu einem tollen Liebes-Erotik-Spannungs-Buch. Ich vergebe 3 Sterne für diesen Teil und empfehle ihn natürlich an Leser, die Land und Leute lieben und natürlich den ersten Teil gelesen haben. Natürlich ist auch ein Einstieg ab Band 2 möglich, da alles wichtige erklärt wird. Aber mal ehrlich: Trilogien beginnen immer mit Band 1 ;)

Besser als der 1. Teil
von einer Kundin/einem Kunden am 27.02.2012

Ein wirklich schönes Buch für einen gemütlichen Abend am Sofa. Im Gegensatz zum 1. Teil kommen in diesem Band weniger Szenen mit dem Feenprinzen und Lady Gwen vor. Außerdem finde ich Brennas Figur einfach spannender als Judes.