Meine Filiale

Fegefeuer

Roman

Sofi Oksanen

(39)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

19,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Wer Äußerstes erlebt hat, ist auch zum Äußersten bereit...

Wer Äußerstes erlebt hat, ist auch zum Äußersten bereit – das zeigt dieser vielfach ausgezeichnete und hoch spannende Roman über zwei Frauen, die sich wie zufällig begegnen und die doch eine gemeinsame Geschichte und vergleichbare Erfahrungen verbinden: Egal welches politische System auch herrscht, Opfer sind immer die Frauen. »Sollten Sie nur ein Buch in diesem Jahr lesen, lesen Sie Sofi Oksanens Roman ›Fegefeuer‹. Oksanen schreibt herausragend. Sprache, Komposition, Sujet und Aussage – das alles ergibt eine sensationelle Mixtur. Der Nobelpreis in ein paar Jahren – falls eine Vorhersage erlaubt ist.« DAGENS NYHETER

"Mit einem Ton, der sich zwischen Ian McEwans ‚Abbitte‘ und den allerbesten Schriftstellern Europas bewegt, verspricht dieser bittere Edelstein großartige Dinge von der talentierten Sofi Oksanen."

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 395
Erscheinungsdatum 12.03.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74212-7
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18,8/11,6/3 cm
Gewicht 332 g
Originaltitel Puhdistus
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Übersetzer Angela Plöger
Verkaufsrang 113067

Buchhändler-Empfehlungen

"Aus der Erde der Verzweiflung wachsen schlechte Blumen"

Nico Haingärtner, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ich empfand die Geschichte von Aliide Truu und Zara als unglaublich beengend. Auf eine gute Weise, wenn sich das so sagen lässt, denn sie nimmt einen ein, steckt einen in den Käfig und wirft den Schlüssel weg - hier, lass dich mitreißen von dem Sog, dem großartigen Sprachgefühl der Autorin, von der Ambivalenz, die sich vor allem in eben jener Aliide Truu widerspiegelt: Einer starken Frau mit Schwächen, einer unschuldig Schuldigen, gut, böse, was auch immer ... Ein mitreißender, feministischer Roman, der mir ganz nebenbei einen Einblick in ein Land gewährt hat, von dem ich bisher nahezu nichts wusste.

MarieCarolin Behring, Thalia-Buchhandlung Freiburg

WOW. Dieses Buch haut einen um! Geschichte erzählt durch die Familiengeschichte. Voller furchtbarer Begebenheiten, wie sie leider auch im echten Leben vorkommen. Kraftvoll.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
39 Bewertungen
Übersicht
22
15
1
0
1

Keine Bereicherung
von einer Kundin/einem Kunden am 19.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch beschreibt das tägliche Leben sehr detailliert und bringt eigentlich nichts spannendes hervor. Diese Geschichten könnten ebenso irgendwo auf der Welt passieren. Das Buch ist sehr langweilig, langatmig. In der Mitte des Buches habe ich aufgehört zu lesen, was bei mir sehr, sehr selten vorkommt.

Spannung, die einen nicht mehr loslässt
von einer Kundin/einem Kunden am 16.07.2018

Für alle, die einen spannenden Roman suchen, der von Anfang bis Ende fesselt, ist "Fegefeuer" von Sofi Oksanen eine echte Entdeckung! Eine vielschichtige Geschichte, die man so schnell nicht wieder vergisst. Noch dazu bekommt man einen seltenen Einblick in die estnische Gesellschaft und Historie. Temporeich, klar und eindrückl... Für alle, die einen spannenden Roman suchen, der von Anfang bis Ende fesselt, ist "Fegefeuer" von Sofi Oksanen eine echte Entdeckung! Eine vielschichtige Geschichte, die man so schnell nicht wieder vergisst. Noch dazu bekommt man einen seltenen Einblick in die estnische Gesellschaft und Historie. Temporeich, klar und eindrücklich. Unbedingt lesen!

Keine leichte Lektüre, im Gegenteil
von einer Kundin/einem Kunden aus Leverkusen am 12.11.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein Buch, bei dem wir gedankenschwer zurückbleiben, erschüttert und sprachlos angesichts der Gewalt, die den Frauen widerfährt und den Taten, die sie in einem grauenvollen System gezwungen sind zu tun, um das nackte Überleben zu sichern. Ein System, das auch das unsere ist und Frauen in die Prostitution zwingt, sie mit falschen ... Ein Buch, bei dem wir gedankenschwer zurückbleiben, erschüttert und sprachlos angesichts der Gewalt, die den Frauen widerfährt und den Taten, die sie in einem grauenvollen System gezwungen sind zu tun, um das nackte Überleben zu sichern. Ein System, das auch das unsere ist und Frauen in die Prostitution zwingt, sie mit falschen Versprechen lockt und nach und nach zerstört. Ein System, das politisch verdreht völligen Gehorsam verlangt und sich selbst nur durch die Unterdrückung der Menschen erhalten kann, die in ihm leben. Es ist vor allem ein Buch für diejenigen, die weiterhin über Feminismus lächeln oder es sogar als Schimpfwort auffassen bzw. benutzen.


  • Artikelbild-0