Triage X 1

Triage X 1

(2)

Arashi Mikami ist Teil einer geheimen Attentäter-Organisation namens Black Label, die sich um mächtige Kriminelle "kümmert", die von der Justiz nicht belangt werden.
Kopf der Organisation ist der ans Bett gefesselte Masamune Mochizuki, der gleichzeitig Direktor des Mochizuki-Krankenhauses ist.
In ihrer ersten Mission bekommen es die Black Labels mit einem korrupten Baulöwen zu tun...

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 164
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 28.10.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-74663-4
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 18/12,8/1,5 cm
Gewicht 142 g
Originaltitel Triage X
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Hirofumi Yamada
Buch (Taschenbuch)
6,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Triage X 1

Triage X 1

von Shouji Sato
(2)
Buch (Taschenbuch)
6,95
+
=
Triage X 2

Triage X 2

von Shouji Sato
(1)
Buch (Taschenbuch)
6,95
+
=

für

13,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Triage X mehr

  • Band 1

    28877080
    Triage X 1
    von Shouji Sato
    (2)
    Buch
    6,95
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    28877007
    Triage X 2
    von Shouji Sato
    (1)
    Buch
    6,95
  • Band 3

    31997712
    Triage X 3
    von Shouji Sato
    Buch
    6,95
  • Band 4

    33805408
    Triage X 4
    von Shouji Sato
    Buch
    6,95
  • Band 5

    33805407
    Triage X 5
    von Shouji Sato
    Buch
    6,95
  • Band 6

    35140822
    Triage X 6
    von Shouji Sato
    Buch
    7,95
  • Band 7

    37879915
    Triage X 7
    von Shouji Sato
    (1)
    Buch
    7,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Große Brüste, dicke Knarren“

D. Fried, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

„Black Label“ ist eine geheime Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Stadt von kriminellen Elementen zu befreien. Dabei werden diese Verbrecher, die sich aufgrund von Geld, Macht und Einfluss der Strafverfolgung entziehen können, von der Organisation mit einem Krebsleiden gleichgesetzt. So beurteilt der Leiter von „Black Label“ – im normalen Leben Leiter einer Klinik – den vermeintlichen Tumor und entscheidet über dessen operative Entfernung, das meint dessen Ermordung. Die Kämpfer/innen der Organisation – im Leben z.B. Krankenhauspersonal oder Schüler – führen diese Missionen in ihrem geheimen zweiten Leben aus, ausgestattet mit diversen Waffen und keinerlei Zweifel. So beginnt, unter den Augen der Polizei, ein blutiger Kampf um die Herrschaft über die Stadt. +++ Dieser neue Manga präsentiert dem Leser ein actionreiches Szenario, mit durchkomponierten Gefechten (= Schießereien, Schwertkämpfe, Explosionen) und einer hohen Zahl an Leichen. Die „Helden“ sind – bis auf eine Ausnahme – zweifelsohne toll anzusehende junge Frauen, mit ihren Proportionen und Posen übertreibt es der Zeichner aber dann doch. Die (wahrscheinlich männliche) Zielgruppe wird es erfreuen und das zählt wohl! Graphisch ist das hervorragend inszeniert und zeichnerisch toll umgesetzt, doch die zweifelhafte Moral der Handlung hinterlässt bei mir ein ungutes Gefühl. – Vielleicht werde ich auch einfach zu alt für Mangas, so kehre ich denn zu meinen französischen Comics zurück. +++ Zwiespältig! „Black Label“ ist eine geheime Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Stadt von kriminellen Elementen zu befreien. Dabei werden diese Verbrecher, die sich aufgrund von Geld, Macht und Einfluss der Strafverfolgung entziehen können, von der Organisation mit einem Krebsleiden gleichgesetzt. So beurteilt der Leiter von „Black Label“ – im normalen Leben Leiter einer Klinik – den vermeintlichen Tumor und entscheidet über dessen operative Entfernung, das meint dessen Ermordung. Die Kämpfer/innen der Organisation – im Leben z.B. Krankenhauspersonal oder Schüler – führen diese Missionen in ihrem geheimen zweiten Leben aus, ausgestattet mit diversen Waffen und keinerlei Zweifel. So beginnt, unter den Augen der Polizei, ein blutiger Kampf um die Herrschaft über die Stadt. +++ Dieser neue Manga präsentiert dem Leser ein actionreiches Szenario, mit durchkomponierten Gefechten (= Schießereien, Schwertkämpfe, Explosionen) und einer hohen Zahl an Leichen. Die „Helden“ sind – bis auf eine Ausnahme – zweifelsohne toll anzusehende junge Frauen, mit ihren Proportionen und Posen übertreibt es der Zeichner aber dann doch. Die (wahrscheinlich männliche) Zielgruppe wird es erfreuen und das zählt wohl! Graphisch ist das hervorragend inszeniert und zeichnerisch toll umgesetzt, doch die zweifelhafte Moral der Handlung hinterlässt bei mir ein ungutes Gefühl. – Vielleicht werde ich auch einfach zu alt für Mangas, so kehre ich denn zu meinen französischen Comics zurück. +++ Zwiespältig!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
1
0

von Sandra Bischoff aus Bad Oeynhausen am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Wem Highschool of the dead gefiel, wird auch bei diesem Manga begeistert sein. Überdrehte Charaktere, actionhaltige Panels und eine Portion Freizügigkeit.