Meine Filiale

Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel

Roman

KIWI Band 1218

Moritz Rinke

(20)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

19,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Klug und zum Versinken witzig« Bücher – der Spiegel-Bestseller jetzt als Taschenbuch

Worpswas? Worpswede!

Ausgerechnet als Paul Wendland mit seinem Leben und seinen kuriosen Kunstprojekten in die Zukunft starten will, holt ihn die Vergangenheit ein: In Worpswede drohen das Haus seines Großvaters und sein Erbe im Moor zu versinken. Die Reise zurück an den Ort der Kindheit zwischen mörderischem Teufelsmoor, norddeutschem Butterkuchen und traditionsumwitterter Künstlerkolonie nimmt eine verhängnisvolle Wendung …

Mit seinem furiosen Romandebüt hat Moritz Rinke bereits unzählige Leser begeistert. Mit hinreißender Tragikomik erzählt er von unheimlichen Familiengeheimnissen, vom Künstlerleben, von Ruhm, Verführung und Vergänglichkeit, vom Lieben und Verlassenwerden und von einem Dorf im hohen Norden, das berühmt ist für seinen Himmel und das flache Land.

»Das Buch wird für Furore sorgen, es hat viele Leser verdient, weil es deutsche Geschichten seriös heiter zu erzählen versteht.«

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 483
Erscheinungsdatum 18.08.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04342-6
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 19/13,1/3,5 cm
Gewicht 370 g
Auflage 14. Auflage
Verkaufsrang 106727

Weitere Bände von KIWI

  • Kanak Sprak / Koppstoff Kanak Sprak / Koppstoff Feridun Zaimoglu Band 1210
    • Kanak Sprak / Koppstoff
    • von Feridun Zaimoglu
    • Buch
    • 8,00 €
  • Ragtime Ragtime E. L. Doctorow Band 1211
    • Ragtime
    • von E. L. Doctorow
    • Buch
    • 9,99 €
  • Der dritte Bildungsweg Der dritte Bildungsweg Jürgen Becker Band 1215
    • Der dritte Bildungsweg
    • von Jürgen Becker
    • Buch
    • 8,99 €
  • Ich könnte das nicht Ich könnte das nicht Florentine Degen Band 1217
    • Ich könnte das nicht
    • von Florentine Degen
    • (3)
    • Buch
    • 8,99 €
  • Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel Moritz Rinke Band 1218
    • Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel
    • von Moritz Rinke
    • (20)
    • Buch
    • 9,99 €
  • Lied vom Hunger Lied vom Hunger J.M.G. Le Clézio Band 1219
    • Lied vom Hunger
    • von J.M.G. Le Clézio
    • Buch
    • 8,99 €
  • Imperial Bedrooms Imperial Bedrooms Bret Easton Ellis Band 1220
    • Imperial Bedrooms
    • von Bret Easton Ellis
    • (7)
    • Buch
    • 8,99 €
  • Drecksau Drecksau Irvine Welsh Band 1222
    • Drecksau
    • von Irvine Welsh
    • (6)
    • Buch
    • 9,99 €
  • Klebstoff Klebstoff Irvine Welsh Band 1223
    • Klebstoff
    • von Irvine Welsh
    • Buch
    • 9,99 €
  • The Acid House The Acid House Irvine Welsh Band 1224
    • The Acid House
    • von Irvine Welsh
    • (1)
    • Buch
    • 7,99 €
  • Ecstasy Ecstasy Irvine Welsh Band 1225
    • Ecstasy
    • von Irvine Welsh
    • Buch
    • 8,99 €
  • Der Durchblicker Der Durchblicker Irvine Welsh Band 1226
    • Der Durchblicker
    • von Irvine Welsh
    • (1)
    • Buch
    • 7,99 €

Buchhändler-Empfehlungen

Worpswede, seine Künstler und deren Erben

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Worpswede, das Teufelsmoor und die Künstlerkolonie. An diesen Ort seiner Kindheit kehrt der erfolglose Berliner Galerist Paul Kück zurück um sein Erbe, das Haus seines Großvaters vor dem Versinken im Moor zu retten. Dabei wird er nicht nur mit der Familiengeschichte des letzten Jahrhunderts konfrontiert, sondern auch mit den skurilen Gestalten der Gegenwart und den Kunstobjekten seines Großvaters in Form von Bronzestatuen. Plötzlich verselbständigen sich die Ereignisse, aber das weiß er bei seiner Ankunft glücklicherweise noch nicht. Ich habe dieses Buch mit viel Freude gelesen und vor allem Situationskomik und überzogenen Zeitgeist genossen.

Paul fängt an zu graben und kann nicht atmen...

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Ein schräger , witziger Roman um eine außergewöhnliche Familiengeschichte mit den verschiedensten Typen und Orginalen , angesiedelt zwischen Berlin und Worpswede - und gleichzeitig hochspannende deutsche Geschichte, die ich sehr gern gelesen habe ! Die ganzen Kücks haben es einfach in sich !Unbedingt empfehlenswert !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
14
6
0
0
0

unbedingt lesen
von einer Kundin/einem Kunden am 14.10.2011

"Der Mann der durchs Jahrhundert fiel" ist eine hinreißend erzählte Geschichte über eine Künstlerfamilie in Worpswede. Paul Wendland - beruflich bescheiden erfolgreicher Galerist soll sein Familienerbe retten.Dieses droht im Worpsweder Moor zu versinken. Unwillig, aber hilflos gegen den Druck seiner Mutter macht er sich auf ... "Der Mann der durchs Jahrhundert fiel" ist eine hinreißend erzählte Geschichte über eine Künstlerfamilie in Worpswede. Paul Wendland - beruflich bescheiden erfolgreicher Galerist soll sein Familienerbe retten.Dieses droht im Worpsweder Moor zu versinken. Unwillig, aber hilflos gegen den Druck seiner Mutter macht er sich auf den Weg nach Worpswede. Nach und nach lernen wir sie kennen - die berühmte Künstlerfamilie Kück,deren Freunde und Nachbarn. ........wenn Paul als Kind gefragt wurde, woher er denn komme, sagte er klar und deutlich "Aus Worpswede!" und sah Menschen prüfend an. Er unterschied wie sein Großvater Dummköpfe und Nichtdummköpfe nur dadurch, ob sie Worpswede kannten. "WORPSWAS?" erkundigten sich die Dummköpfe........."Ah,aus Worpswede riefen die Nichtdummköpfe........

Es könnte alles so schön sein
von Susan Nebel-Chmel aus Plauen am 11.10.2010
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Seine Kindheit, das hatte die Baufirma auch gar nicht mehr zu beschönigen versucht, würde in der Mitte auseinanderbrechen, eher früher als später, in zwei Teile. In Worpswede drohen das Haus seines Großvaters samt seinem Erbe im Moor zu versinken. Und das ausgerechnet jetzt, als Paul Wendland in Berlin als Künstler sich einen N... Seine Kindheit, das hatte die Baufirma auch gar nicht mehr zu beschönigen versucht, würde in der Mitte auseinanderbrechen, eher früher als später, in zwei Teile. In Worpswede drohen das Haus seines Großvaters samt seinem Erbe im Moor zu versinken. Und das ausgerechnet jetzt, als Paul Wendland in Berlin als Künstler sich einen Namen schaffen will. Doch nun holt ihn die Vergangenheit ein und er reist zurück an den Ort seiner Kindheit, zwischen Teufelsmoor, norddeutschen Butterkuchen und traditionsumwitterten Künstlerkolonien......und zu Tage kommen ein Geflecht an Lügen und Geheimnissen. Ein wunderbarer Geschlechter- und Generationsroman, nicht nur für Künstler oder die es werden wollen.

umwerfende tragikomische Familiengeschichte
von Verena Thiemeyer aus Reutlingen am 08.10.2010
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eine erfolglose Galerie in Berlin, von der Freundin für ein Praktikum in Barcelona verlassen. Pauls Leben läuft gerade nicht so gut und dann droht auch noch sein geschichtsträchtiges Familienhaus in der Künstlerkolonie Worpswede im Teufelsmoor zu versinken. Von der Mutter telefonisch beauftragt und immer wieder angetrieben, ver... Eine erfolglose Galerie in Berlin, von der Freundin für ein Praktikum in Barcelona verlassen. Pauls Leben läuft gerade nicht so gut und dann droht auch noch sein geschichtsträchtiges Familienhaus in der Künstlerkolonie Worpswede im Teufelsmoor zu versinken. Von der Mutter telefonisch beauftragt und immer wieder angetrieben, versuchen Paul und sein Neffe „Nullkück“ das Haus zu retten. Am Ort seiner Kindheit versucht er die Familienehre zu retten, stößt dabei auf noch mehr Familiengeheimnisse und seine eigene Familiengeschichte. Der „Rilke-Topf“, Willy Brands Butterkuchen, ein Bordell für Parkinson-Patienten, die angebliche Nazi-Vergangenheit, die lebensgroßen Bronzestatuen (Ringo Starr, Luther, die Großmutter uvm.), die Bauarbeiter oder der seltsame Vergangenheitsforscher, alles hat eine umwerfende Tragikomik. sr


  • Artikelbild-0