Meine Filiale

Der Professor

Psychothriller

John Katzenbach

(22)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der pensionierte Psychologieprofessor Adrian Thomas bekommt von seinem Arzt eine niederschmetternde Diagnose: Demenz. Noch immer unter dem Eindruck der bestürzenden Nachricht blickt der alte Mann auf die Straße hinaus und sieht ein etwa sechzehnjähriges Mädchen vorübereilen. Gleichzeitig rollt ein Lieferwagen heran, bremst ab und beschleunigt wieder: Das Mädchen ist verschwunden. Der Professor ist verwirrt. Täuscht er sich, oder ist er gerade Zeuge einer Entführung geworden? Wenn er tatsächlich ein Verbrechen beobachtet hat, muss er handeln – das ist er sich schuldig. Die Frage ist nur, wie. Wird ihm seine Krankheit die Chance lassen, das Richtige zu tun?

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 554
Erscheinungsdatum 01.12.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-50070-5
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,3/12,7/3,6 cm
Gewicht 410 g
Originaltitel What Comes Next
Auflage 7. Auflage
Übersetzer Anke Kreutzer, Eberhard Kreutzer
Verkaufsrang 21530

Buchhändler-Empfehlungen

Vorsicht fesselnd!

Martha Volk, Thalia-Buchhandlung Ulm

Ein Wettlauf gegen die Zeit und das in doppelter Hinsicht. Denn bei Entführungen ist schließlich jede Sekunde kostbar. Zusätzlich droht dem wichtigsten Augenzeugen und normalerweise scharfsinnigen Professor kompletter Gedächtnisverlust. Ich war gebannt von der Geschichte und ihren Figuren und habe Seite für Seite mitgefiebert! Besonders die Perspektivenwechsel haben mich gleichzeitig schockiert und fasziniert!

Sanft und doch brutal!

Astrid Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Neuss

Der alte Professor Adrian Thomas erfährt, dass er unter Demenz leidet und wohl nicht mehr allzu lange im Besitz seiner Sinne sein wird. Noch ganz unter Schock von dieser Nachricht, beobachtet er im Dunkeln wie ein junges Mädchen entführt wird. Der einzige Beweis dafür, dass er nicht halluziniert ist das rosa Base-Cap, dass auf der Straße liegt. Angetrieben von seinen Liebsten (besser von deren Geistern) versucht er die Krankheit zu unterdrücken und macht sich auf die Suche nach dem Mädchen Jennifer. Dass die Polizistin Terri ihm nicht gerade glaubt und er sich in diesem Metier nicht auskennt, macht das alles nur noch schwerer. Das doppelte Wettrennen gegen die Zeit liest sich sehr spannend. Toll sind vor allem die Einschübe in denen beschrieben wird, wer so alles "dabei" zusieht und wie verquer die Wahrnehmung der Entführer ist. Ich war wirklich sehr gespannt auf den exklusiven neuen (nicht nur neuübersetzt!) Roman von John Katzenbach. Und ich bin begeistert: die Figuren, das Tempo (nicht ganz so rasend), das Thema. Einfach toll. Sehr geschickt wird die Brutalität zwar deutlich gemacht, aber nicht übertrieben detailliert zur Schau gestellt. Das Ende hat mir gut gefallen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
14
7
0
0
1

spannend und brutal
von einer Kundin/einem Kunden aus Winterthur am 08.11.2020

ein packendes Buch, für mich etwas zu brutal, da das Darknet leider ja auch eine brutale Realität ist. Katzenbach verzichtet aber im richtigen Moment auf zu detaillierte Schilderungen.

Der Professor
von einer Kundin/einem Kunden am 03.01.2019

sehr zu empfehlen und nur für gute Nerven - einer der besten Thriller die ich gelesen habe !

Ich habe ihn verschlungen ....
von Karlheinz aus Frankfurt am 20.03.2017

und das ist es, was nach meiner Meinung ein Buch ausmacht. Es muss einfach faszinieren und einem in den Bann ziehen. Man muss die Protagonisten mit Leib und Seele begleiten und das ist genau das was dieses Buch auch vermittelt. "Als die Tür aufging, wusste er, dass er tot war." Schon allein dieser Einstieg verbreitet sofort S... und das ist es, was nach meiner Meinung ein Buch ausmacht. Es muss einfach faszinieren und einem in den Bann ziehen. Man muss die Protagonisten mit Leib und Seele begleiten und das ist genau das was dieses Buch auch vermittelt. "Als die Tür aufging, wusste er, dass er tot war." Schon allein dieser Einstieg verbreitet sofort Spannung und es fiel wirklich schwer das Buch beiseite zu legen. Gerade der Protagonist Adrian Thomas ragt aus diesem Buch hervor. John Kaltenbach schafft es im wahrlich leben einzuhauchen. Da dieses mein erstes buch von Kaltenbach war, war ich beeindruckt von der Schreibweise die er an den Tag legt. Unglaublich einfühlsam bringt er einem die Menschen näher, aber genauso schafft er es die dunklen Seiten aufzuzeigen. Teilweise sehr am Rande dessen was akzeptabel ist, aber nach meiner Meinung nie darüber hinaus. Der Handlung ist von Anfang spannend und auch leicht zu folgen. Die Sprache empfinde ich als herausragend und sehr treffend, auch wenn manchmal eine Nuance zu verspielt durchschimmert. Ein besonderes Lob an die Gestaltung des Umschlages, der noch Einblicke in die Arbeitsweise und Informationen zum Roman gibt. Für mich ein wirklich guter Psychothriller, den ich beim ersten Mal verschlungen habe, aber dennoch ein zweites Mal lesen werde.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1