Jungenpädagogik zwischen Tradierung und Veränderung

Empirische Analysen geschlechterpädagogischer Praxis

Der Autor nimmt die Angebote zur Jungenpädagogik in Deutschland empirisch und theoretisch in den Blick und thematisiert damit ein oftmals gefordertes, aber in seinen tatsächlichen Funktionsmechanismen und Wirkungen jenseits der Programmatik bislang unerforschtes pädagogisches Format. Er setzt sich dabei zum einen theoretisch mit dem aktuellen Stand von Jungenpädagogik auseinander und skizziert Perspektiven.
Zum anderen werden auf empirischer Grundlage anhand von Fallporträts unterschiedliche Angebote zur Jungenförderung dargestellt, zentrale Befunde zur Praxis von Jungenpädagogik auf Seiten der Akteure sowie in der Didaktik von Jungenpädagogik unter der Frage rekonstruiert, inwieweit sich Tradierungen oder Transformationen von Männlichkeitskonzeptionen erkennen lassen.
Portrait

Dr. Jürgen Budde
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Schulund Bildungsforschung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg,

Katharina Debus
Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Dissens e.V., Berlin,

Stefanie Krüger
Wissenschaftliche Hilfskraft am Zentrum für Schul- und Bildungsforschung der Martin-Luther-Universität Halle- Wittenberg,

Olaf Stuve
Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Dissens e.V., Berlin.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 231
Erscheinungsdatum 28.07.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86649-438-1
Verlag Budrich UniPress Ltd.
Maße (L/B/H) 21,1/15,2/1,5 cm
Gewicht 336 g
Buch (Taschenbuch)
29,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.