Warenkorb
 

Schikanen

Geoffrey Mason ist erleichtert, als sein Mandant – ein brutaler Schläger – hinter Gitter kommt. Doch Freiheit und Strafe liegen nur einen Richterspruch voneinander entfernt: Als das Gericht das Urteil revidiert, wird das Verhältnis zwischen Anwalt und Klient zum Alptraum…
Portrait
Dick Francis, geboren 1920, war viele Jahre Englands erfolgreichster Jockey, bis ein mysteriöser Sturz 1956 seine Karriere beendete. Fast 50 Jahre lang schrieb er Thriller, die das Pferderenn- und Wettmilieu als Hintergrund haben. Seine 42 Romane wurden alle Bestseller. Dick Francis starb 2010.

Felix Francis, geboren 1953 als jüngerer Sohn des verstorbenen Bestsellerautors und Ex-Jockeys Dick Francis. Er firmierte bei vier Büchern als Co-Autor seines Vaters und leistete die Recherchearbeit für viele weitere. Bevor er eigene Thriller in der Tradition seines Vaters zu schreiben begann, arbeitete er als Physiklehrer. Felix Francis lebt in England.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 27.09.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-24096-2
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18,1/11,3/2,7 cm
Gewicht 323 g
Originaltitel Silks
Auflage 1
Übersetzer Malte Krutzsch
Verkaufsrang 89350
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,90
11,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Der Mandant eines Anwalts kommt hinter Gittern und rächt sich, als er nach der Revision freigesprochen wird. Solider, gut zu lesender Urlaubskrimi.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Vater & Sohn, kann das gut gehen?
von einer Kundin/einem Kunden am 23.09.2011

Jawohl, es kann sehr gut gehen. Dick Francis, der Großmeister des kriminellen Pferdemilieus, hat zusammen mit seinem Sohn Felix bereits das zweite gemeinsame Werk vorgelegt. Ein Gelingen ist ja insgeheim schon auf Grund des Sohnes Namen vorprogrammiert: Felix, heisst ja bekanntlich "glücklich". Zum Buch selber: England pur, von... Jawohl, es kann sehr gut gehen. Dick Francis, der Großmeister des kriminellen Pferdemilieus, hat zusammen mit seinem Sohn Felix bereits das zweite gemeinsame Werk vorgelegt. Ein Gelingen ist ja insgeheim schon auf Grund des Sohnes Namen vorprogrammiert: Felix, heisst ja bekanntlich "glücklich". Zum Buch selber: England pur, von Cheltenham bis zum Old Bailey, vom sattem Grün zum stumpfen Grau des Dauernebels, egal, virtuos spielen die Beiden das kriminelle Element welches in ihnen stecken muss, aus. Die Zeit des Lesens vergeht rasend, da ja unbedingt, das wie üblich sehr überraschende Ende aus purer Neugier so rasch wie möglich erreicht werden muss.