Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Assassine

Roman

(3)
In den Palästen und Hallen Amenkors herrscht trügerischer Friede. Doch in den Gassen der Unterstadt leben die Menschen in bitterer Armut.

Als obdachlose Waise hat Varis gelernt zu kämpfen. Dabei hilft ihr ihre besondere Gabe: Sie kann die wahre Natur der Menschen sehen. Eines Tages tritt ein Meister-Assassine an sie heran und bietet ihr Arbeit an. Varis soll für das Gute töten.

Doch was soll sie tun, wenn sie erkennt, dass selbst in den Guten das Böse wohnt?
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 380 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 19.08.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783838712338
Verlag Bastei Entertainment
Originaltitel The Skewed Throne
Dateigröße 2374 KB
Übersetzer Michael Krug
Verkaufsrang 44.390
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die Assassine

Die Assassine

von Joshua Palmatier
(3)
eBook
6,99
+
=
Die Kämpferin

Die Kämpferin

von Joshua Palmatier
(2)
eBook
7,99
+
=

für

14,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Assassine, die das Böse erkennen kann“

Kristin Reinert, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein interessantes Buch mit einer ungewöhnlichen Heldin.
Erzählt wird das Buch aus der Sicht von Varis, welche auf der Straße lebt und stiehlt, um zu überleben. Bei dem Erzählstil besonders auffällig ist, dass sie eine besondere Fähigkeit nutzt, die mit aller Selbstverständlichkeit erwähnt, aber nie erklärt wird (da die Nutzung für Varis selbstverständlich ist). Die Geschichte ist auf jeden Fall ungewöhnlich, was auch an Varis´ Situation liegt. Besonders sympathisch an ihr ist, dass sie selbst kleine Dinge (wie ein einfaches Brot mit Butter) zu schätzen weiß. Andererseits legt sie manchmal eine Kaltblütigkeit an den Tag, die durchaus schockiert, was aber auf ihre Lebensumstände zurückzuführen ist.
Insgesamt eine gut geschriebene Geschichte mit einem unerwarteten, aber sehr schönen Abschluss, der einem Lust auf den 2. Band macht.
Ein interessantes Buch mit einer ungewöhnlichen Heldin.
Erzählt wird das Buch aus der Sicht von Varis, welche auf der Straße lebt und stiehlt, um zu überleben. Bei dem Erzählstil besonders auffällig ist, dass sie eine besondere Fähigkeit nutzt, die mit aller Selbstverständlichkeit erwähnt, aber nie erklärt wird (da die Nutzung für Varis selbstverständlich ist). Die Geschichte ist auf jeden Fall ungewöhnlich, was auch an Varis´ Situation liegt. Besonders sympathisch an ihr ist, dass sie selbst kleine Dinge (wie ein einfaches Brot mit Butter) zu schätzen weiß. Andererseits legt sie manchmal eine Kaltblütigkeit an den Tag, die durchaus schockiert, was aber auf ihre Lebensumstände zurückzuführen ist.
Insgesamt eine gut geschriebene Geschichte mit einem unerwarteten, aber sehr schönen Abschluss, der einem Lust auf den 2. Band macht.

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Fand ich toll. Sehr spannend. Fand ich toll. Sehr spannend.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
0
2
0
0