Warenkorb
 

Saeculum

Thriller. Lesung

(98)
Saeculum ist ein packender Thriller der "Erebos"-Autorin Ursula Poznanski: Der 20-jährige Medizinstudent Bastian ist fasziniert von Sandra aus der Mittelalterszene und begleitet sie zu einem Live-Rollenspiel. Doch schon bald fällt ein erster Schatten auf das Unternehmen: Das abgelegene Waldstück, in dem das Abenteuer stattfindet, soll verflucht sein. Was zunächst keiner der Jugendlichen ernst nimmt, scheint sich jedoch zu bewahrheiten, denn aus der harmlosen Reise in die Vergangenheit wird plötzlich ein tödlicher Wettlauf gegen die Zeit.

Aleksandar Radenkovic' zieht die Hörer immer weiter in den Sog der Geschichte hinein und sorgt für atemlose Spannung und Nervenkitzel pur.

Das gleichnamige Buch ist im Loewe Verlag erschienen.
Portrait
Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universität, bevor sie nach zehn Jahren die Hoffnung auf einen Abschluss begrub und sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben. Aufgrund des Erfolges ihres ersten Jugendbuchs "Erebos", das inzwischen in 30 Sprachen übersetzt wurde und unter anderem den Deutschen Jugendliteraturpreis (Jugendjury) gewann, wagte sie den Sprung ins hauptberufliche Autorenleben. Mit ihrer Familie lebt sie im Süden von Wien.
Zitat
Dieses Hörbuch verspricht fünf Stunden Spannung. Man ist gefesselt und kann fast nicht aufhören zuzuhören. Quelle: Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Aleksandar Radenkovic
Anzahl 5
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 27.10.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783833728488
Verlag Jumbo Neue Medien
Spieldauer 363 Minuten
Verkaufsrang 2.888
Hörbuch (CD)
15,79
bisher 17,99

Sie sparen: 12 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

Nur heute: 17% Rabatt

Ihr Gutschein-Code: 17XMAS18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Zerstörerische Gruppendynamik“

Katja Wiezorek, Thalia-Buchhandlung Dresden

Poznanskis zweiter Thriller für Jugendliche kreist um ein Mittelalter-Rollenspiel mitten im Wald im österreichischen Nirgendwo, das völlig aus dem Ruder läuft.

Medizinstudent Bastian ist bei seiner ersten Live-Rollenspiel-Convention dabei und was als Spaß beginnt, entpuppt sich schon bald als bitterböser Ernst. Die düstere, bedrückende Stimmung, eine alte Sage über einen blutigen Fluch, unheilvolle Vorzeichen und das Verschwinden eines Mitspielers gleich zu Beginn der Convention sorgen für Gänsehaut und schnell kommt echter Grusel auf, denn Ursula Poznanski verarbeitet geschickt diverse Elemente aus dem Horrorgenre.

Zudem gibt es gleich mehrere rätselhafte Figuren, die für die eine oder andere Überraschung gut sind und eine destruktive Gruppendynamik am Leben erhalten, in der man nicht mehr weiß, wer Freund und wer Feind ist. Wie die einzelnen Mitspieler ihre Vernunft fahren lassen, sich der Angst und dem Aberglauben hingeben und darüber ihre Menschlichkeit verlieren, ist böse, perfide und irre spannend. Lesen!!
Poznanskis zweiter Thriller für Jugendliche kreist um ein Mittelalter-Rollenspiel mitten im Wald im österreichischen Nirgendwo, das völlig aus dem Ruder läuft.

Medizinstudent Bastian ist bei seiner ersten Live-Rollenspiel-Convention dabei und was als Spaß beginnt, entpuppt sich schon bald als bitterböser Ernst. Die düstere, bedrückende Stimmung, eine alte Sage über einen blutigen Fluch, unheilvolle Vorzeichen und das Verschwinden eines Mitspielers gleich zu Beginn der Convention sorgen für Gänsehaut und schnell kommt echter Grusel auf, denn Ursula Poznanski verarbeitet geschickt diverse Elemente aus dem Horrorgenre.

Zudem gibt es gleich mehrere rätselhafte Figuren, die für die eine oder andere Überraschung gut sind und eine destruktive Gruppendynamik am Leben erhalten, in der man nicht mehr weiß, wer Freund und wer Feind ist. Wie die einzelnen Mitspieler ihre Vernunft fahren lassen, sich der Angst und dem Aberglauben hingeben und darüber ihre Menschlichkeit verlieren, ist böse, perfide und irre spannend. Lesen!!

Franziska Hahn, Thalia-Buchhandlung Dorsten

In Saeculum widmet sich Ursula Poznanski einer Gruppe junger Leute, die bei einer Mittelalterconvention einen wahren Alptraum durchleben. Unglaublich spannend, einfach großartig! In Saeculum widmet sich Ursula Poznanski einer Gruppe junger Leute, die bei einer Mittelalterconvention einen wahren Alptraum durchleben. Unglaublich spannend, einfach großartig!

Alina Tiedemann, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Eine Gruppe von Jugendlichen trifft sich für ein Mittelalter-Rollenspiel im Wald, kein Kontakt zur Außenwelt. Was anfangs nur Spaß ist, wird zum ernsten Kampf um Leben und Tod ... Eine Gruppe von Jugendlichen trifft sich für ein Mittelalter-Rollenspiel im Wald, kein Kontakt zur Außenwelt. Was anfangs nur Spaß ist, wird zum ernsten Kampf um Leben und Tod ...

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Spannende Lektüre, großer Nervenkitzel. Spannende Lektüre, großer Nervenkitzel.

Susanne Brückner, Thalia-Buchhandlung Bonn

Auf Seite 200 war ich auch bereit, an den Fluch zu glauben... Perfides Spiel, perfekt in Szene gesetzt - atemlos spannend! Auf Seite 200 war ich auch bereit, an den Fluch zu glauben... Perfides Spiel, perfekt in Szene gesetzt - atemlos spannend!

Tina Wels, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Ein Mittelalter Rollenspiel verschlägt eine Gruppe in den Wald. Leben wie damals. Doch damals glaubte man auch an Flüche. Gibt es vielleicht sogar heute noch welche? Ein Mittelalter Rollenspiel verschlägt eine Gruppe in den Wald. Leben wie damals. Doch damals glaubte man auch an Flüche. Gibt es vielleicht sogar heute noch welche?

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein atmosphärisch dichter Krimi, der gekonnt mit dem Gruselgenre und seinen Vorgaben spielt. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ein atmosphärisch dichter Krimi, der gekonnt mit dem Gruselgenre und seinen Vorgaben spielt. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Alexandra Sand, Thalia-Buchhandlung Landau

Ein spannendes Buch mit einer interessanten Wendung. Ein spannendes Buch mit einer interessanten Wendung.

Philipp Stirbu, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ein genialer Thriller bei dem mich der Schauplatz und die Thematik fasziniert haben und der Charaktere bietet, mit denen ich mich sehr identifizieren konnte. Ein genialer Thriller bei dem mich der Schauplatz und die Thematik fasziniert haben und der Charaktere bietet, mit denen ich mich sehr identifizieren konnte.

C.Kienolt, Thalia-Buchhandlung Hamm

Bastian bereut es schnell, dass er sich zu dem Mittelalter-Rollenspiel hat überreden lassen.Eine spannende Geschichte mit unerwarteten Wendungen und bedrückender Stimmung. Bastian bereut es schnell, dass er sich zu dem Mittelalter-Rollenspiel hat überreden lassen.Eine spannende Geschichte mit unerwarteten Wendungen und bedrückender Stimmung.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Eine Gruppe Jugendliche allein in einem Wald, ein mittelalterliches Rollenspiel und ein alter Fluch... gewagte Kombination, die nicht gut gehen kann! Unglaublich spannend! Eine Gruppe Jugendliche allein in einem Wald, ein mittelalterliches Rollenspiel und ein alter Fluch... gewagte Kombination, die nicht gut gehen kann! Unglaublich spannend!

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine absolut spannende und interessante Geschichte mit Gänsehautalarm! Eine Fülle an Emotionen die einen auch noch nach dem Lesen verfolgen. Richtig klasse und ein Must-Read! Eine absolut spannende und interessante Geschichte mit Gänsehautalarm! Eine Fülle an Emotionen die einen auch noch nach dem Lesen verfolgen. Richtig klasse und ein Must-Read!

Angelika Lanaras, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Gegen Ende klebten meine Gedanken an dem Geschehen und als ich das Lesen unterbrechen musste, fand ich innerlich keine Ruhe, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es ausgeht! Gegen Ende klebten meine Gedanken an dem Geschehen und als ich das Lesen unterbrechen musste, fand ich innerlich keine Ruhe, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es ausgeht!

Vivien Bechstein, Thalia-Buchhandlung Berlin

Toller mittelalterlicher Jugendthriller, der einen vor Spannung an den Fingernägeln kauen lässt. Ursula Poznanski hat mal wieder viel Genialität bewiesen. Toller mittelalterlicher Jugendthriller, der einen vor Spannung an den Fingernägeln kauen lässt. Ursula Poznanski hat mal wieder viel Genialität bewiesen.

„Blairwitchprojekt im Mittelalterkostüm“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine spannende Geschichte, verwirrend, mysteriös, mit interessanten Wendungen und fesselnd bis zur letzten Seite.
Eine Gruppe Jugendlicher trifft sich in einem abgelegenen Wald, um ein MittelalterConvent durchzuführen. Dann treten die ersten Probleme auf und nichts ist mehr so spielerisch wie geplant. Lastet ein Fluch auf dieser Gegend? Und wie werden sich die Teilnehmer verhalten, wenn die nackte Angst ums Überleben alle an den Rand der Verzweiflung treibt.
Nervenkitzel und Gänsehaut garantiert!
Eine spannende Geschichte, verwirrend, mysteriös, mit interessanten Wendungen und fesselnd bis zur letzten Seite.
Eine Gruppe Jugendlicher trifft sich in einem abgelegenen Wald, um ein MittelalterConvent durchzuführen. Dann treten die ersten Probleme auf und nichts ist mehr so spielerisch wie geplant. Lastet ein Fluch auf dieser Gegend? Und wie werden sich die Teilnehmer verhalten, wenn die nackte Angst ums Überleben alle an den Rand der Verzweiflung treibt.
Nervenkitzel und Gänsehaut garantiert!

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ein toller Krimi im Rollenspiel-Genre, spannend geschrieben und fesselnd! Ein toller Krimi im Rollenspiel-Genre, spannend geschrieben und fesselnd!

Astrid Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Neuss

Ziemlich gruselig, nicht leicht zu durchschauen. Tolles Thema: Mittelalterrollenspiele auf einem alten verfluchten Land- das bietet so viele Möglichkeiten... Wirklich toll! Ziemlich gruselig, nicht leicht zu durchschauen. Tolles Thema: Mittelalterrollenspiele auf einem alten verfluchten Land- das bietet so viele Möglichkeiten... Wirklich toll!

E. Schmalzer, Thalia-Buchhandlung Trier

Der Nachfolger von "Erebos", der den Leser in die Mittelalter-Szene führt und Neuling Bastian an einem Camp teilnehmen lässt, dass komplett aus dem Ruder läuft. Einfallsreich! Der Nachfolger von "Erebos", der den Leser in die Mittelalter-Szene führt und Neuling Bastian an einem Camp teilnehmen lässt, dass komplett aus dem Ruder läuft. Einfallsreich!

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Einsam in Oesterreichs Wäldern trifft sich eine Gruppe junger Menschen für ein Life-Rollenspiel. Doch wird aus Spaß bald mysteriöser Ernst... Unbedingt lesen!!! Einsam in Oesterreichs Wäldern trifft sich eine Gruppe junger Menschen für ein Life-Rollenspiel. Doch wird aus Spaß bald mysteriöser Ernst... Unbedingt lesen!!!

Sigrid Heipcke, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Fesselnd, packend und aufregend. Ein spannender Krimi mit düsterer Stimmung für alle ab 16 Jahre. Fesselnd, packend und aufregend. Ein spannender Krimi mit düsterer Stimmung für alle ab 16 Jahre.

Andrea Falk, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ein Mittelalter-Rollenspiel in einem abgelegenen Wald. Man muss alles abgeben was es nicht in dieser Epoche gab. Handys, Brillen etc. Das Spiel beginnt und gerät außer Kontrolle!! Ein Mittelalter-Rollenspiel in einem abgelegenen Wald. Man muss alles abgeben was es nicht in dieser Epoche gab. Handys, Brillen etc. Das Spiel beginnt und gerät außer Kontrolle!!

„Grusel“

Gabi Küsgen, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine Gruppe mittelalter-besessener Jugendlicher verbringt fünf Tage unter historischen Bedingungen (kein Handy, Feuerzeug, Aspirin etc) in einem angeblich verhexten Waldstück. Aus dem Spiel wird ernst, als schon bald einige spurlos verschwinden und die Jugendlichen von rätselhaften Katastrophen verstört werden. Sehr spannender Thriller, ab 14 J, mit hohem Gruselfaktor Eine Gruppe mittelalter-besessener Jugendlicher verbringt fünf Tage unter historischen Bedingungen (kein Handy, Feuerzeug, Aspirin etc) in einem angeblich verhexten Waldstück. Aus dem Spiel wird ernst, als schon bald einige spurlos verschwinden und die Jugendlichen von rätselhaften Katastrophen verstört werden. Sehr spannender Thriller, ab 14 J, mit hohem Gruselfaktor

„Düster & spannend....“

Judith Fekete, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Back to the rules - heisst es in diesem Buch von Ursula Poznanski. Bastian hat eine neue Freundin, diese teilt ein ungewöhnliches Hobby mit ihren Freunden: Rollenspiele. Als die Gruppe der Freunde beschließt ein Live-Rollenspiel über mehrere Tage im Wald zu veranstalten ahnen sie nicht was sie erwarten wird. Nicht nur, dass das Waldstück auf dem Sie leben werden verflucht ist ...
Ein wirklich spannender Roman, bei dem ich manchmal Angst hatte das Licht zu löschen ;)

Back to the rules - heisst es in diesem Buch von Ursula Poznanski. Bastian hat eine neue Freundin, diese teilt ein ungewöhnliches Hobby mit ihren Freunden: Rollenspiele. Als die Gruppe der Freunde beschließt ein Live-Rollenspiel über mehrere Tage im Wald zu veranstalten ahnen sie nicht was sie erwarten wird. Nicht nur, dass das Waldstück auf dem Sie leben werden verflucht ist ...
Ein wirklich spannender Roman, bei dem ich manchmal Angst hatte das Licht zu löschen ;)

„Der verfluchte Wald“

Andreas Schartel, Thalia-Buchhandlung Waiblingen

Der Thriller handelt von einer Gruppe Jugendlicher, die verbotenerweise ihr Live-Rollenspiel mitten in einem verfluchten Wald abhalten. Plötzlich passieren Unfälle und nach und nach verschwinden Mitglieder der Gruppe. Wer und was steckt dahinter?
Spannung ohne Ende! Ein packender Thriller für Jugendliche ab 13 Jahren.
Der Thriller handelt von einer Gruppe Jugendlicher, die verbotenerweise ihr Live-Rollenspiel mitten in einem verfluchten Wald abhalten. Plötzlich passieren Unfälle und nach und nach verschwinden Mitglieder der Gruppe. Wer und was steckt dahinter?
Spannung ohne Ende! Ein packender Thriller für Jugendliche ab 13 Jahren.

„Zwischen Wahn und Wirklichkeit“

Julia Sesulka, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Es hört sich unterhaltsam an: Ein paar Jugendliche verbringen ein Wochenende zusammen auf einem einsamen, abgelegenen Waldstück und verbringen ihre Zeit damit, wie im Mittelalter zu leben. Schwertkämpfe und Kostüme inklusive. Doch schon nach den ersten Stunden im Wald scheint sich etwas aufzutun, womit die Jugendlichen nicht gerechnet hätten. Unheimliche Geräusche, eine alte unheimliche Sage und dann ist plötzlich auch noch ein Teil der Gruppe verschwunden ...

In diesem Buch schafft es Ursula Poznanski, ihren Leser zu fesseln und ihm auf beinahe jeder Seite einen kalten Schauer über den Rücken laufen zu lassen.
Unbedingt lesen!
Es hört sich unterhaltsam an: Ein paar Jugendliche verbringen ein Wochenende zusammen auf einem einsamen, abgelegenen Waldstück und verbringen ihre Zeit damit, wie im Mittelalter zu leben. Schwertkämpfe und Kostüme inklusive. Doch schon nach den ersten Stunden im Wald scheint sich etwas aufzutun, womit die Jugendlichen nicht gerechnet hätten. Unheimliche Geräusche, eine alte unheimliche Sage und dann ist plötzlich auch noch ein Teil der Gruppe verschwunden ...

In diesem Buch schafft es Ursula Poznanski, ihren Leser zu fesseln und ihm auf beinahe jeder Seite einen kalten Schauer über den Rücken laufen zu lassen.
Unbedingt lesen!

„Nervenkitzel“

S. Knöpper, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Ursula Poznanski entführt den Leser in die Welt des Mittelalters. Nach „Erebos“ ist der Autorin ein weiterer packender Thriller gelungen. Bastian nimmt an einem Live-Rollenspiel teil, fünf Tage im tiefsten Wald, abseits jeglicher Zivilisation. Als plötzlich Teilnehmer des Rollenspiels verschwinden, bricht Panik in der Gruppe aus. Wird aus dem harmlosen Spiel plötzlich tödlicher Ernst? Mich hat „Saeculum“ von Anfang bis Ende gefesselt, Spannung und Nervenkitzel sind garantiert. Alle Daumen hoch für dieses gruselige Meisterwerk. Ursula Poznanski entführt den Leser in die Welt des Mittelalters. Nach „Erebos“ ist der Autorin ein weiterer packender Thriller gelungen. Bastian nimmt an einem Live-Rollenspiel teil, fünf Tage im tiefsten Wald, abseits jeglicher Zivilisation. Als plötzlich Teilnehmer des Rollenspiels verschwinden, bricht Panik in der Gruppe aus. Wird aus dem harmlosen Spiel plötzlich tödlicher Ernst? Mich hat „Saeculum“ von Anfang bis Ende gefesselt, Spannung und Nervenkitzel sind garantiert. Alle Daumen hoch für dieses gruselige Meisterwerk.

„Leben wie im Mittelalter!“

Kristin Seidler, Thalia-Buchhandlung Bremen

Fünf Tage leben wie im finsteren Mittelalter- für die Rollenspielgruppe ein Traum, für Bastian eher ein Albtraum.
Als ein uralter Fluch in dem düsteren Wald wieder erwacht, müssen plötzlich alle um ihr Leben bangen...

Ein unglaublich spannender Jugendthriller, auch für Erwachsene!
Fünf Tage leben wie im finsteren Mittelalter- für die Rollenspielgruppe ein Traum, für Bastian eher ein Albtraum.
Als ein uralter Fluch in dem düsteren Wald wieder erwacht, müssen plötzlich alle um ihr Leben bangen...

Ein unglaublich spannender Jugendthriller, auch für Erwachsene!

„Rollenspiel oder tödlicher Ernst ?! Spannung garantiert!! “

Sonja Smolka, Thalia-Buchhandlung Essen

Bastian begleitet seine Freundin Sandra zu einem Wochenendtrip ins Mittelalter. Denn sie und ihre Freunde betreiben Live-Rollenspiel; ihre Gruppe nennt sich Saeculum. Für ein Wochenende lebt man in der Wildnis, keine Handys oder Strom, irgendwo weit abgeschnitten von der Zivilisation. Zunächst ist Bastian skeptisch, aber bald packt auch ihn die Begeisterung, ins Mittelalter abzutauchen.
Doch dann geschieht es: unheimliche Stimmen in der Nacht, und ein Mitspieler verschwindet. Nur seine Rollenspielwaffe wird gefunden. Als dann auch noch das Funkgerät der Spielleitung gestohlen wird, wollen viele wieder nach Hause. Der Ort sei verflucht. Die Lage spitzt sich zu, als das Wetter Kapriolen schlägt und zu einer tödlichen Gefahr wird!
Mysteriöse Dinge gehen vor, und langsam wird klar: sie sind hier nicht allein. Doch sind es wirklich mittelalterliche Geister, die Rache fordern?
Spannend geschrieben - von der ersten bis zur letzten Seite und selbstverständlich eine Pflichtlektüre für alle Rollenspieler - ob LARP oder nicht. Die Autorin hat es einmal mehr verstanden, ein fantastisches Buch zu schreiben!
Bastian begleitet seine Freundin Sandra zu einem Wochenendtrip ins Mittelalter. Denn sie und ihre Freunde betreiben Live-Rollenspiel; ihre Gruppe nennt sich Saeculum. Für ein Wochenende lebt man in der Wildnis, keine Handys oder Strom, irgendwo weit abgeschnitten von der Zivilisation. Zunächst ist Bastian skeptisch, aber bald packt auch ihn die Begeisterung, ins Mittelalter abzutauchen.
Doch dann geschieht es: unheimliche Stimmen in der Nacht, und ein Mitspieler verschwindet. Nur seine Rollenspielwaffe wird gefunden. Als dann auch noch das Funkgerät der Spielleitung gestohlen wird, wollen viele wieder nach Hause. Der Ort sei verflucht. Die Lage spitzt sich zu, als das Wetter Kapriolen schlägt und zu einer tödlichen Gefahr wird!
Mysteriöse Dinge gehen vor, und langsam wird klar: sie sind hier nicht allein. Doch sind es wirklich mittelalterliche Geister, die Rache fordern?
Spannend geschrieben - von der ersten bis zur letzten Seite und selbstverständlich eine Pflichtlektüre für alle Rollenspieler - ob LARP oder nicht. Die Autorin hat es einmal mehr verstanden, ein fantastisches Buch zu schreiben!

„Spannung hoch 10“

Martha Volk, Thalia-Buchhandlung Neu-Ulm

Dieses Buch konnte ich einfach nicht mehr aus der Hand legen. Ich war total gebannt von der absolut spannenden und unvorhersehbaren Geschichte. Bis zum Ende bleibt alles ein großes Rätsel! Unbedingt lesen!!!
Dieses Buch konnte ich einfach nicht mehr aus der Hand legen. Ich war total gebannt von der absolut spannenden und unvorhersehbaren Geschichte. Bis zum Ende bleibt alles ein großes Rätsel! Unbedingt lesen!!!

„Jugendthriller der Extraklasse!“

Benedict Steuer, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Saeculum von Ursula Poznanski erzählt von Bastian,einem durchschnittlichen Medizinstudenten, der durch seine
Freundin überredet wird auf ein mittelalterliches
Rollenspieltreffen mitzufahren. Vom Abenteuer gepackt entscheidet sich Bastian mitzufahren und am Saeculum Treffen
teilzunehmen. Dieses findet in einer abgelegenen, menschenleeren Region in Süddeutschland statt,
die angeblich von einem grausamen Fürsten verflucht sein soll.
Tatsächlich häufen sich bald die Merkwürdigkeiten und langsam bekommen es die Teilnehmer der Convention
mit der Angst zu tun.Nachdem schließlich mehrere Teilnehmer spurlos verschwinden, ist für alle klar das dies die
Rache des Fürsten ist, der das Land vor vielen Jahren verflucht haben soll. Schlussendlich kommt aber
alles anders als gedacht.Faszinierend an diesem Buch ist der absolut konstante Spannungsbogen der den Leser von Anfang bis
Ende gefesselt hält und das absolut überraschende Ende. Top Tipp!
Saeculum von Ursula Poznanski erzählt von Bastian,einem durchschnittlichen Medizinstudenten, der durch seine
Freundin überredet wird auf ein mittelalterliches
Rollenspieltreffen mitzufahren. Vom Abenteuer gepackt entscheidet sich Bastian mitzufahren und am Saeculum Treffen
teilzunehmen. Dieses findet in einer abgelegenen, menschenleeren Region in Süddeutschland statt,
die angeblich von einem grausamen Fürsten verflucht sein soll.
Tatsächlich häufen sich bald die Merkwürdigkeiten und langsam bekommen es die Teilnehmer der Convention
mit der Angst zu tun.Nachdem schließlich mehrere Teilnehmer spurlos verschwinden, ist für alle klar das dies die
Rache des Fürsten ist, der das Land vor vielen Jahren verflucht haben soll. Schlussendlich kommt aber
alles anders als gedacht.Faszinierend an diesem Buch ist der absolut konstante Spannungsbogen der den Leser von Anfang bis
Ende gefesselt hält und das absolut überraschende Ende. Top Tipp!

„Wem kannst du trauen?“

Alexandra Reeser, Thalia-Buchhandlung Limburg

Bastian ist das erstemal bei einer Con der Mittelalterrollenspielgruppe Saeculum dabei. Ein paar Tage in völliger Abgeschiedenheit ohne technische Hilfmittel können erlösend sein, aber was ist wenn nach und nach Personen verschwinden? Bastian merkt schnell, dass die Rollenspieler viele Geheimnisse verbergen, die er zu lösen versucht. Oder behauptet sich bloß die Prophezeiung über den Fluch der auf diesem Ort lastet?
Total spannende Geschichte mit unvorhersehbarem Ausgang.
Bastian ist das erstemal bei einer Con der Mittelalterrollenspielgruppe Saeculum dabei. Ein paar Tage in völliger Abgeschiedenheit ohne technische Hilfmittel können erlösend sein, aber was ist wenn nach und nach Personen verschwinden? Bastian merkt schnell, dass die Rollenspieler viele Geheimnisse verbergen, die er zu lösen versucht. Oder behauptet sich bloß die Prophezeiung über den Fluch der auf diesem Ort lastet?
Total spannende Geschichte mit unvorhersehbarem Ausgang.

„Düsteres Mittelalter“

Dominik Zimmer, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Bastian ist Medizinstudent. Auf einem Mittelaltermarkt trifft er Sandra, eine Freundin und deren Freunde, die der Liverollenspielgruppe Saeculum angehören. Sie überzeugen Bastian an der nächsten Convention teilzunehmen. Die einzige Bedingung ist: nichts, das nach Ende des 14. Jahrhunderts erfunden wurde darf benutzt werden. Was verspricht ein Mordsspaß zu werden verwandelt sich in einen Albtraum. Gruppenmitglieder verschwinden und es ist von einem Fluch die Rede. Aber steckt noch mehr dahinter?

Fazit: Ursula Poznanski hat mit Saeculum ein überaus grandioses spannendes Buch geschaffen, das sich gut liest. Die Charaktere gelangen förmlich vom Regen in die Traufe und dann ins Meer. Ein Schrecken jagt den anderen. Dieses Buch ist ein Muss für Fans von Poznanski und von Liverollenspielen. Nicht nur für Jugendliche. Unbedingt lesen.
Bastian ist Medizinstudent. Auf einem Mittelaltermarkt trifft er Sandra, eine Freundin und deren Freunde, die der Liverollenspielgruppe Saeculum angehören. Sie überzeugen Bastian an der nächsten Convention teilzunehmen. Die einzige Bedingung ist: nichts, das nach Ende des 14. Jahrhunderts erfunden wurde darf benutzt werden. Was verspricht ein Mordsspaß zu werden verwandelt sich in einen Albtraum. Gruppenmitglieder verschwinden und es ist von einem Fluch die Rede. Aber steckt noch mehr dahinter?

Fazit: Ursula Poznanski hat mit Saeculum ein überaus grandioses spannendes Buch geschaffen, das sich gut liest. Die Charaktere gelangen förmlich vom Regen in die Traufe und dann ins Meer. Ein Schrecken jagt den anderen. Dieses Buch ist ein Muss für Fans von Poznanski und von Liverollenspielen. Nicht nur für Jugendliche. Unbedingt lesen.

„Fluch oder nicht ?“

Iris Lieten, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ein Rollenspiel-Wochenende weit weg von jeglicher Zivilisation. Ein alter Fluch der auf dem Ort liegt an dem das Spiel stattfinden soll. Einer nach dem Anderen verschwindet. Seltsame Hautausschläge und Maden im Essen- der Fluch scheint sich zu erfüllen.
Unheimlich packendes Abenteuerbuch für angstfreie und gruselbegeisterte Leser ab 13 Jahren.
Ein Rollenspiel-Wochenende weit weg von jeglicher Zivilisation. Ein alter Fluch der auf dem Ort liegt an dem das Spiel stattfinden soll. Einer nach dem Anderen verschwindet. Seltsame Hautausschläge und Maden im Essen- der Fluch scheint sich zu erfüllen.
Unheimlich packendes Abenteuerbuch für angstfreie und gruselbegeisterte Leser ab 13 Jahren.

„Reise in die Vergangenheit“

Alexandra Lankenau, Thalia-Buchhandlung Bremen

Die Autorin des Jugendbucherfolges "Erebus" hat hier wirklich einen würdigen Nachfolger geschaffen.
Was als harmloses Mittelalter-Rollenspiel irgendwo in der Wildnis begonnen hat, entwickelt sich für Bastian und seine Mitspieler zu einem wahren Alptraum und letztlich zum Spiel um Leben und Tod. Die Legende vom Fluch des Waldes, der niemanden ohne Blutzoll aus seiner Wildnis entkommen lässt, ist hierbei nur das I-Tüpfelchen eines Thrillers, der mich wirklich bis zur letzten Seite gefesselt hat.
Liebe Frau Podnanski, bitte mehr davon!
Die Autorin des Jugendbucherfolges "Erebus" hat hier wirklich einen würdigen Nachfolger geschaffen.
Was als harmloses Mittelalter-Rollenspiel irgendwo in der Wildnis begonnen hat, entwickelt sich für Bastian und seine Mitspieler zu einem wahren Alptraum und letztlich zum Spiel um Leben und Tod. Die Legende vom Fluch des Waldes, der niemanden ohne Blutzoll aus seiner Wildnis entkommen lässt, ist hierbei nur das I-Tüpfelchen eines Thrillers, der mich wirklich bis zur letzten Seite gefesselt hat.
Liebe Frau Podnanski, bitte mehr davon!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
98 Bewertungen
Übersicht
75
21
2
0
0

spannendes Mittelalterspektakel
von KittyCatina am 21.10.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als sich Bastian mit seiner Freundin und ihrer Rollenspielgruppe aufmacht, um fünf Tage weitab der Zivilisation ins Mittelalter abzutauchen, weiß er noch nicht, was auf ihn zukommt. Denn kaum auf der Lichtung tief in einem abgelegenen Wald angekommen, geschehen mysteriöse Dinge. Liegt es an dem Fluch, der angeblich auf... Als sich Bastian mit seiner Freundin und ihrer Rollenspielgruppe aufmacht, um fünf Tage weitab der Zivilisation ins Mittelalter abzutauchen, weiß er noch nicht, was auf ihn zukommt. Denn kaum auf der Lichtung tief in einem abgelegenen Wald angekommen, geschehen mysteriöse Dinge. Liegt es an dem Fluch, der angeblich auf der Gegend ruht oder steckt etwas ganz anderes dahinter. Bald schon wird es extrem gefährlich und ein tödlicher Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Vor langer Zeit hatte ich bereits ?Erebos? von Ursula Poznanski gelesen und war begeistert. Nun habe ich auch dieses Buch endlich gelesen und muss sagen, dass mich auch ?Saeculum? durchaus überzeugen konnte, wenn es auch Kleinigkeiten gab, die mich gestört haben. Aber erst einmal zum Schreibstil. Dieser hat mir sehr gut gefallen, denn er war passend zum Genre und empfohlenen Lesealter einfach gehalten und schnell zu lesen. So war auch die Sprache die meiste Zeit ziemlich jugendlich, wenn bedingt durch das Thema nicht gerade mittelalterlich gesprochen wurde. Um in die Handlung hinein zu finden, brauchte ich erst einmal ein paar Seiten, da mir das Thema in Buchform komplett neu war. Daher fand ich es auch gut, dass man nicht gleich ins Geschehen geworfen wird, sondern in den ersten Kapiteln einen Überblick über Live-Rollenspiele bekommt und in die Welt des Mittelalterspektakels eingeführt wird. Als es dann Richtung Wald und Schauplatz der Convention geht, wie dieses Event genannt wird, wird es immer spannender. Trotzdem muss ich sagen, dass die Spannungskurve dann doch immer mal wieder abbricht, weil meiner Meinung nach zu viele Diskussionen aufkamen und teilweise in die Länge gezogen wurden. Dennoch konnte mich die Geschichte absolut in ihren Bann ziehen und ich wurde sehr gut unterhalten. Auch das Ende hat mir gut gefallen und die Wendungen, die geschickt dazu geführt haben. Bis zum Schluss hatte ich zwar immer wieder Vermutungen, was hinter den ganzen Geschehnissen steckt, wurde dann aber doch noch überrascht. Was die Charaktere angeht, so fand ich sie alle sehr gut geschrieben. Mit dem Protagonisten Bastian bin ich zwar bis zum Ende nicht richtig warm geworden, aber er war mir auch nicht unsympathisch. Anders ging es mir da bei Sandra. Sie mochte ich nicht, was wohl auch an ihrer Rolle im Buch lag. Was mir jedenfalls aufgefallen ist, ist dass man die Charaktere in diesem Buch nie so richtig einschätzen kann und damit jeder hinter den geheimnisvollen Vorkommnissen stecken konnte. Allerdings fand ich, dass einige der Jugendlichen wirklich dumm gehandelt haben. Selbst, wenn es die Handlung bewirkte, so war gerade eine Entscheidung, die getroffen wurde, einfach nur bescheuert und hat mich total genervt. Alles in Allem ist dieses Buch aber trotzdem absolut lesenswert und wie schon erwähnt, die meiste Zeit wirklich spannend. Gerade das Thema Mittelalter-Live-Rollenspiel fand ich sehr interessant und wie die Geschichte darum aufgebaut wurde. Meiner Meinung nach ist Ursula Poznanski auch mit diesem Buch ein richtig guter Jugendthriller gelungen.

Ausflug ins Mittelalter...
von einer Kundin/einem Kunden am 16.06.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein wirklich spannender Jugendroman. Nur schon auf das Thema Rollenspiele war ich gespannt... Das in Kombination mit mittelalterlicher Atmosphäre, einem gruseligen Fluch und - vorerst - unerklärlichen Vorkommnissen liefern ein tolles Lesevergnügen. Der Roman ist flüssig geschrieben. Man taucht sehr schnell in die Geschichte ein und ist von ihr... Ein wirklich spannender Jugendroman. Nur schon auf das Thema Rollenspiele war ich gespannt... Das in Kombination mit mittelalterlicher Atmosphäre, einem gruseligen Fluch und - vorerst - unerklärlichen Vorkommnissen liefern ein tolles Lesevergnügen. Der Roman ist flüssig geschrieben. Man taucht sehr schnell in die Geschichte ein und ist von ihr gefesselt. Die Spannung bleibt bis zuletzt erhalten. Sehr schön finde ich den Abschluss. Die offenen Fragen nach dem grossen Finale werden in anschliessenden Kapiteln zufriedenstellend beantwortet. Wie gehen die Protagonisten mit dem Erlebten um, wie geht es mit Ihnen weiter? Was geschieht mit dem ultimativen Fiesling Simon? Alles in allem sehr empfehlenswert!

Geisterfluch oder reale Bedrohung?
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 15.02.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein harmloses Rollenspiel sollte es werden: ein paar Tage im einsamen Wald, mal leben wie im Mittelalter, Schwertkämpfe und spannende Aufgaben, die es zu erfüllen gilt. Kein moderner Kram wie Zahnpasta oder Handys. Aber es dauert nicht lange, bis das Spiel immer mehr zum Albtraum wird - der Fluch... Ein harmloses Rollenspiel sollte es werden: ein paar Tage im einsamen Wald, mal leben wie im Mittelalter, Schwertkämpfe und spannende Aufgaben, die es zu erfüllen gilt. Kein moderner Kram wie Zahnpasta oder Handys. Aber es dauert nicht lange, bis das Spiel immer mehr zum Albtraum wird - der Fluch aus einer uralten Sage scheint sich nach und nach zu erfüllen. Gräber öffnen sich, des Nachts hören die Jugendlichen furchtbare Schreie, Mitspieler werden verletzt... Als Leser fragt man sich dabei natürlich die ganze Zeit: gibt es diesen Fluch wirklich; ist es der Geist von Tristram, der umgeht und Opfer fordert? Oder steckt doch ein Mensch hinter dem perfiden Spiel? Die Autorin hat es geschafft, dass ich mal von dem einen, mal von dem anderen überzeugt war. Erst nach etwa 350 Seiten hatte ich einen Geistesblitz und habe einen Teil der Auflösung erraten, vieles hat mich am Ende aber dann doch noch überrascht - denn da kapiert man erst, wie komplex das Ganze eigentlich ist, und dass unzählige kleine Details und Andeutungen, über die man vielleicht einfach drübergelesen oder ihnen keine größere Bedeutung beigemessen hat, tatsächlich ein Teil dieses Puzzles sind. Ich fand die Geschichte von vorne bis hinten unheimlich spannend, denn man fragt sich ständig: was kommt als nächstes? Gegen Ende zieht Ursula Poznansik die Daumenschrauben dann noch mal kräftig an! Allerdings sollte ich an dieser Stelle erwähnen, dass "Saeculum" ein Jugendthriller ist, der für Leser ab 14 Jahren gedacht ist. Obwohl die Geschichte nicht ohne Blutvergießen abläuft, ist sie wohl nichts für Fans von Hardcore-Thrillern Originell fand ich auch, dass das Buch in einer eigentlich sehr friedlichen Szene angesiedelt ist, nämlich der der Mittelalter-Liverollenspieler. Wer's nicht kennt: man kleidet sich in mittelalterliche Kleidung, trifft sich mit Gleichgesinnten und schlüpft für die Dauer des Spiels in die Rolle eines Menschen, wie er im Mittelalter gelebt haben könnte. Zwar gibt es auch Schaukämpfe, aber die sind halt wirklich nur Schau und sollten allerhöchstens blaue Flecken hervorrufen. Die Autorin hat sich scheinbar wirklich gut und weitreichend informiert, so dass man einen kleinen Blick in diese Welt werfen kann. Die Charaktere fand ich wunderbar geschrieben. Ein paar davon bleiben eher am Rand, aber die meisten werden lebendig und vielschichtig geschildert, mit all ihren Marotten und Schrullen. Da gibt es zum Beispiel das kugelrunde 'Steinchen', auch bekannt als 'Kuno vom Fass', der sich als witzig, gutmütig und loyal herausstellt, die wunderschöne Lisbeth, die sich im Spiel 'Geruscha' nennt und ihre Schönheit manchmal eher als Fluch denn als Segen sieht, oder Harfenspielerin Iris, die schon vor irgendetwas Angst zu haben scheint, bevor die ersten Dinge schiefgehen. Im Mittelpunkt steht Bastian, alias 'Tomen Sehnenschneider', der so etwas noch nie mitgemacht hat und eigentlich nur da ist, um die Rollenspielerin Sandra zu beeindrucken. Denn eigentlich ist er fleißiger Medizinstudent und versucht, es seinem herrischen Vater und dessen unmöglich hohen Ansprüchen recht zu machen. Bastian war mir sehr sympathisch, und mir hat gut gefallen, wie er sich im Laufe des Buches weiterentwickelt und seine eigenen Stärken und Schwächen kennenlernt. Unter den Jugendlichen gibt es auch ein paar Pärchen, und Bastian macht sich ja Hoffnungen auf seine Sandra - aber die Liebesgeschichten entwickeln sich nicht unbedingt immer so, wie man es am Anfang erwarten würde, und zu kitschig wird es in meinen Augen auch nie. Am Schreibstil merkt man schon ein bisschen, dass es ein Jugendbuch ist, denn der ist eher einfach, aber er hat mir dennoch sehr gut gefallen. Er liest sich locker und bringt Stimmungen und Emotionen großartig rüber. Fazit: Fünf Tage mal so tun, als würde man im Mittelalter leben, mitten im einsamen Wald - was für eine Gruppe von jungen Rollenspielern als spannender Abenteuerurlaub beginnt, gerät schnell außer Kontrolle, als sich ein uralter Fluch scheinbar Stück für Stück erfüllt. Als Jugendthriller verzichtet "Saeculum" zwar nicht auf Gewalt, aber auf bluttriefende Beschreibungen derselben. Für manche Thrillerfans ist das Buch damit sicher zu harmlos, ich fand es aber auch als erwachsene Leserin spannend und vor allem sehr clever konstruiert. Es ist eines dieser Bücher, bei denen man erst im Nachhinein begreift, wie viele Hinweise die Autorin versteckt hat! Ich fand es originell und spannend, mit überzeugenden Charakteren und einem Schreibstil, der zwar eher einfach ist, aber dennoch sehr ansprechend und wirkungsvoll.