Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Gletschergrab

Island Thriller

(17)
Schauplatz: Europas größter Gletscher

Die Eiskappe des Vatnajökull auf Island schmilzt. Die Streitkräfte der US-Basis Keflavík sind in Alarmbereitschaft, denn der Gletscher hütet ein Geheimnis: Ein abgestürztes Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg mit brisanter Fracht.

Vor der grandiosen Kulisse des ewigen Eises gerät eine junge Isländerin in Lebensgefahr. Sie weiß nur wenig, aber das ist schon zu viel für die Drahtzieher der "Operation Napoleon" ...
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 366 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 22.07.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783838712598
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 2187 KB
Übersetzer Coletta Bürling, Kerstin Bürling
Verkaufsrang 33.120
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein spannender "stand-alone" des isländischen Autoren, 1999 spielend, wo unschuldige Privatpersonen Großmächten und ihren Geheimdiensten im Weg stehen.
Auch heute noch gut lesbar.
Ein spannender "stand-alone" des isländischen Autoren, 1999 spielend, wo unschuldige Privatpersonen Großmächten und ihren Geheimdiensten im Weg stehen.
Auch heute noch gut lesbar.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Spannender Krimi, der ausnahmsweise nicht aus der Reihe stammt. Es geht daei um eine Geschichte aus dem Zweiten Weltkrieg und enwickelt sich zu einem spannenden Agententhriller! Spannender Krimi, der ausnahmsweise nicht aus der Reihe stammt. Es geht daei um eine Geschichte aus dem Zweiten Weltkrieg und enwickelt sich zu einem spannenden Agententhriller!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Toller Island-Krimi. Indridason kann das richtig gut. Etwas freundlichere Atmosphäre als bei Mankell, aber genauso spannend. Toller Island-Krimi. Indridason kann das richtig gut. Etwas freundlichere Atmosphäre als bei Mankell, aber genauso spannend.

„eigenwillige Verschwörungstheorie“

Sandra Krämer, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Der isländische Gletscher Vatnajökull gibt nach über 50 Jahren das Wrack eines deutschen Fliegers mit brianter Fracht frei. Ein Zeuge kann seiner Schwester Kristín noch einen Hinweis auf den Fund geben, bevor der US-Geheimdienst ihn erwischt. Nun muss auch Kristín fliehen. Sie versucht das Geheimnis zu ergründen und stößt auf Unglaubliches. Der isländische Gletscher Vatnajökull gibt nach über 50 Jahren das Wrack eines deutschen Fliegers mit brianter Fracht frei. Ein Zeuge kann seiner Schwester Kristín noch einen Hinweis auf den Fund geben, bevor der US-Geheimdienst ihn erwischt. Nun muss auch Kristín fliehen. Sie versucht das Geheimnis zu ergründen und stößt auf Unglaubliches.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
4
6
6
1
0

Island-Triller über verbrecherische Rechte im einstigen Deutschland + in den gegenwärtigen USA
von r. appl aus Munderfing am 03.09.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein mitreißender Thriller, aus tiefem Verständnis für Island und seine Bevölkerung erwachsen, bezieht seine Spannung aus einer glaubhaften Geheimbeziehung zwischen höchster Feindeskreisen in den letzten Wochen des 2. Weltkriegs: Landesverräterische, infame Zusammenarbeit höchster Regierungskreise, die zu weiteren blutigen Kriegsopfern unter ihren Söhne und ihren Verbündeten geführt hätte. Die Wirtschaft... Ein mitreißender Thriller, aus tiefem Verständnis für Island und seine Bevölkerung erwachsen, bezieht seine Spannung aus einer glaubhaften Geheimbeziehung zwischen höchster Feindeskreisen in den letzten Wochen des 2. Weltkriegs: Landesverräterische, infame Zusammenarbeit höchster Regierungskreise, die zu weiteren blutigen Kriegsopfern unter ihren Söhne und ihren Verbündeten geführt hätte. Die Wirtschaft als Kriegstreiberin hat ja leider wieder traurige Aktualität! - Ebenso wie grenzenlose Skrupellosigkeit von Geheimdiensten bei der Verwirklichung verbrecherischer Ziele - in selbstherrlichen Regimen, die Brutalität für Gerechtigkeit halten! Eine mitreißende Geschichte, mit schlüssigen Handlungssträngen, glaubhaften Bösewichten und ebensolchen, unbeirrbaren Guten...

Nicht so toll
von Alexia am 27.06.2010
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Der Vatnajökull, Europas größter Gletscher, schmilzt und gibt ein Flugzeug frei, das zum Ende des 2. Weltkriegs über Island abgestürzt ist. Der amerikanische Geheimdienst macht sich auf den Weg zum Gletscher. Denn der Inhalt des Flugzeuges ist von weltweiter Brisanz. Als den Geheimdienstleuten zwei junge Männer in die Quere... Der Vatnajökull, Europas größter Gletscher, schmilzt und gibt ein Flugzeug frei, das zum Ende des 2. Weltkriegs über Island abgestürzt ist. Der amerikanische Geheimdienst macht sich auf den Weg zum Gletscher. Denn der Inhalt des Flugzeuges ist von weltweiter Brisanz. Als den Geheimdienstleuten zwei junge Männer in die Quere kommen, werden diese gefoltert und in eine Gletscherspalte geworfen. Elias, einer der jungen Männer, hat vorher noch mit seiner Schwester Kristin telefoniert und ihr erzählt, dass amerikanische Soldaten auf sie zukommen. Das Telefonat wird geortet und bei Kristin tauchen zwei Männer auf, die versuchen sie zu töten. Kristin gelingt die Flucht. Sie taucht bei Steve, einem Amerikaner auf, der versucht ihr zu helfen. Kristin will zum Gletscher und herausfinden, was mit Elias passiert ist und was es mit der „Operation Napoleon“ auf sich hat. Ich stelle immer wieder fest, dass viel davon abhängt, wie ein Hörbuch vorgelesen wird und somit, wie das Buch „bei einem ankommt“. In diesem Fall nicht so gut. Es stellt sich mir auch die Frage, was wird bei einer gekürzten Hörbuchfassung weggelassen? Und in dem Zusammenhang: Warum gibt es gekürzte Hörbuchfassungen überhaupt? Wo ist das Problem, ein Buch komplett zu vertonen? „Gletschergrab“ ist vom Grundsatz her keine schlechte Geschichte. Zwar etwas unrealistisch und überzogen. Aber dafür ist es auch ein Roman. Auch wenn ich das Buch nicht gelesen habe, habe ich trotzdem das Gefühl, dass beim Hörbuch vieles aus dem Zusammenhang herausgerissen wurde. Das schlicht und einfach was fehlt. Zum Ende hin überschlagen sich die Ereignisse. Alles geht hoppla hopp. So als ob der Autor die Vorgabe hatte nach 365 Seiten das Buch oder nach 4 CDs das Hörbuch zu beenden.

Indriðason mal anders...
von einer Kundin/einem Kunden aus Staufenberg am 14.03.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In Gletschergrab werden 2 isländische Bauern kurz vor Ende des 2. Weltkriegs Zeuge eines Flugzeugabsturzes und helfen dem Militär bei der Suche. Diese verläuft aber erfolglos und erst viele Jahrzehnte später gibt der Gletscher das Wrack wieder frei, was eine erneute Bergungsaktion unter strengster Geheimhaltung auslöst. Durch einen Anruf Ihres... In Gletschergrab werden 2 isländische Bauern kurz vor Ende des 2. Weltkriegs Zeuge eines Flugzeugabsturzes und helfen dem Militär bei der Suche. Diese verläuft aber erfolglos und erst viele Jahrzehnte später gibt der Gletscher das Wrack wieder frei, was eine erneute Bergungsaktion unter strengster Geheimhaltung auslöst. Durch einen Anruf Ihres Bruders wird auch die Anwältin Kristin unfreiwillig in die Angelegenheit mithineingezogen und dringt Schritt für Schritt hinter die Geheimnisse des mysteriösen Flugzeugs aus Deutschland. Anstelle eines tiefsinnigen und in sich gekehrten Kommissar Erlendur setzt Indriðason auf eine entschlossene und zielstrebige Anwältin, die ihre Meinung selten für sich behält. Dazu entfaltet der Plot ein hohes Tempo und die vielen Ereignisse lassen keine Langeweile aufkommen. Insgesamt ist "Gletschergrab" ein spannender und gut zu lesender Thriller. Das Handlungsstakkato geht leider zu Lasten der Charaktere und Indriðason bewegt sich häufig an der Grenze der Glaubwürdigkeit. Deswegen möchte ich nur 4 Sterne vergeben.