Meine Kinderjahre

Autobiographischer Roman

Fischer Klassik Band 90372

Theodor Fontane

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 6,90 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 14,90 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 3,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Damals aber, als ich in Haus und Hof umherspielte und draußen meine Schlachten schlug, damals war ich unschuldigen Herzens und geweckten Geistes gewesen, voll Anlauf und Aufschwung, ein richtiger Junge, guter Leute Kind. Alles war Poesie.« – Wer erinnert sich nicht gern an seine Freude beim Klettern und Versteckspiel? An sommerliche Streifzüge, an die Geborgenheit des Elternhauses? An Sehnsüchte, Feste und Düfte der Kinderjahre? – Wer sich auf die Suche nach Zauber und Poesie der Kindheit begibt, wird fündig in Theodor Fontanes wunderbarem autobiographischen Roman.

Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 11.11.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-90372-6
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19,3/12,5/1,5 cm
Gewicht 208 g
Auflage 3. Auflage, Neuausgabe
Verkaufsrang 37535

Weitere Bände von Fischer Klassik

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Bunt und spannend
von C. aus NRW am 25.02.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nie habe ich eine so spannende und heiter-bunte Biografie gelesen. Wunderbar beschreibt Fontane hier das Leben in Swinemünde, wo er bis zum 12. Lebensjahr aufwuchs. Ganz bildlich und kurzweilig kann man sich das Haus vorstellen, in dem er lebte, das Land, die Leute und das Städtchen drumherum. Das Buch ist in Kapiteln eing... Nie habe ich eine so spannende und heiter-bunte Biografie gelesen. Wunderbar beschreibt Fontane hier das Leben in Swinemünde, wo er bis zum 12. Lebensjahr aufwuchs. Ganz bildlich und kurzweilig kann man sich das Haus vorstellen, in dem er lebte, das Land, die Leute und das Städtchen drumherum. Das Buch ist in Kapiteln eingeteilt, was immer vorteilhaft ist, wenn man nicht große Teile am Stück lesen kann. Gleich danach empfehle ich den nächsten Abschnitt, seinen weiteren autobiografischen Roman "Von zwanzig bis dreißig".


  • Artikelbild-0