Still Missing - Kein Entkommen (Hörbestseller)

Kein Entkommen. Gekürzte Ausgabe

Nadine Lavoie 1

(152)
Eine Frau, ein Psychopath, eine Flucht ohne Ende

Ein ganz normaler Tag, ein ganz normaler Kunde mit einem freundlichen Lächeln. Doch im nächsten Moment liegt die junge Maklerin Annie O’Sullivan betäubt und gefesselt in einem Lastwagen. Als sie erwacht, findet sie sich in einer abgelegenen, schallisolierten Blockhütte wieder. Ihr Entführer übt die absolute Kontrolle über sie aus – ein endloser Albtraum beginnt …

Ein unheimlich fesselnder Thriller mit grausam überraschenden Wendungen, verstörend eindringlich aus der Perspektive des Opfers erzählt.

Sprecherin Laura Maire liest mit großer Intensität und Ausdrucksstärke.
Portrait
Chevy Stevens ist auf einer Ranch auf Vancouver Island aufgewachsen. Sie arbeitete einige Jahre als Immobilienmaklerin und kam während der einsamen Wartezeiten bei Open-House-Besichtigungen auf die Idee zu ihrem ersten Thriller "Still Missing. Kein Entkommen". Der Roman wurde sofort zu einem internationalen Bestseller. Die Autorin lebt mit ihrem Mann auf Vancouver Island vor der kanadischen Westküste.

Laura Maire begeisterte als Sprecherin bereits in zahlreichen Hörbuchproduktionen und war im Fernsehen u.a. in "Küstenwache" und "Die Rosenheim-Cops" zu sehen. Mit ihrer sehr wandlungsfähigen Stimme und ihren eindringlichen Interpretationen verleiht sie einem Text große Intensität.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Laura Maire
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 09.09.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783839890776
Genre Krimi/Thriller
Verlag Argon
Auflage 2
Spieldauer 426 Minuten
Übersetzer Maria Poets
Verkaufsrang 2.527
Hörbuch (CD)
9,99
bisher 11,99

Sie sparen: 16 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Still Missing - Kein Entkommen (Hörbestseller)

Still Missing - Kein Entkommen (Hörbestseller)

von Chevy Stevens
(152)
Hörbuch (CD)
9,99
bisher 11,99
+
=
Im Reich der Pubertiere / Das Pubertier Bd.2

Im Reich der Pubertiere / Das Pubertier Bd.2

von Jan Weiler
Hörbuch (CD)
12,99
+
=

für

22,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Nadine Lavoie

  • Band 1

    29015751
    Still Missing - Kein Entkommen (Hörbestseller)
    von Chevy Stevens
    (152)
    Hörbuch
    9,99
    bisher 11,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    29015638
    Never Knowing - Endlose Angst
    von Chevy Stevens
    (53)
    Hörbuch
    19,99
  • Band 3

    33793617
    Blick in die Angst
    von Chevy Stevens
    (23)
    Hörbuch
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eva Becker, Thalia-Buchhandlung Trier

Ein bitterböser Psychothriller, der unter die Haut geht. Der Name Chevy Stevens steht für Spannung und Nervenkitzel und auch ihr Debütroman enttäuscht nicht. Leseempfehlung von mir Ein bitterböser Psychothriller, der unter die Haut geht. Der Name Chevy Stevens steht für Spannung und Nervenkitzel und auch ihr Debütroman enttäuscht nicht. Leseempfehlung von mir

Ursula Kleinhückelkoten, Thalia-Buchhandlung Essen

Plötzlich aus dem Alltag gerissen findet sie sich in einer grauenhaften Realität wieder. Ein wahrer Alptraum, der kein Ende nehmen will. Beklemmend, beängstigend - lesen! Plötzlich aus dem Alltag gerissen findet sie sich in einer grauenhaften Realität wieder. Ein wahrer Alptraum, der kein Ende nehmen will. Beklemmend, beängstigend - lesen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Dieses Buch braucht nicht viel Blut, um einem den Schauer über den Rücken laufen zu lassen... Dieses Buch braucht nicht viel Blut, um einem den Schauer über den Rücken laufen zu lassen...

„Ein Debüt-Thriller der unter die Haut geht!“

Carina Hansen, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Annie O´Sullivan ist niemand besonderes. Sie ist nur eine einfache Immobilienmaklerin, die ihr Leben lebt und Häuser verkauft. Doch eines Tages wird sie verschleppt und wacht in einer Blockhütte mitten im Nirgendwo wieder auf. Bei ihr, ein Mann, den sie noch nie gesehen hat. Was wird mit ihr dort geschehen? Wird sie flüchten können? Und was hat dieser irre Psychopath mit ihr vor, der sie in diesem Haus gefangen hält? Finden Sie es heraus.
Ein Psychothriller, der es in sich hat. Angsteinflößend, real, nervenaufreibend. Dieses Buch vergisst man nicht mehr so schnell.

Still Missing ist der erste übersetzte Roman der Autorin Chevy Stevens, die mittlerweile mit jedem Ihrer Bücher auf der Bestsellerliste landet und er wird sie verfolgen bis zur letzten Seite. Schlaflose Nächte garantiert!
Annie O´Sullivan ist niemand besonderes. Sie ist nur eine einfache Immobilienmaklerin, die ihr Leben lebt und Häuser verkauft. Doch eines Tages wird sie verschleppt und wacht in einer Blockhütte mitten im Nirgendwo wieder auf. Bei ihr, ein Mann, den sie noch nie gesehen hat. Was wird mit ihr dort geschehen? Wird sie flüchten können? Und was hat dieser irre Psychopath mit ihr vor, der sie in diesem Haus gefangen hält? Finden Sie es heraus.
Ein Psychothriller, der es in sich hat. Angsteinflößend, real, nervenaufreibend. Dieses Buch vergisst man nicht mehr so schnell.

Still Missing ist der erste übersetzte Roman der Autorin Chevy Stevens, die mittlerweile mit jedem Ihrer Bücher auf der Bestsellerliste landet und er wird sie verfolgen bis zur letzten Seite. Schlaflose Nächte garantiert!

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Packender Thriller aus Amerika. Dieser Thriller setzt da an wo die meisten anderen aufhören. Wie kann ein Opfer eines Gewaltverbrechens weiterleben? Voll psychologischer Spannung Packender Thriller aus Amerika. Dieser Thriller setzt da an wo die meisten anderen aufhören. Wie kann ein Opfer eines Gewaltverbrechens weiterleben? Voll psychologischer Spannung

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Was für ein Alptraum, der Annie wiederfährt! Man kann das Buch nicht aus der Hand legen, sondern blättert immer weiter und liest und liest um zu wissen, wie es ausgeht. Was für ein Alptraum, der Annie wiederfährt! Man kann das Buch nicht aus der Hand legen, sondern blättert immer weiter und liest und liest um zu wissen, wie es ausgeht.

A. Tesch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Chevy Stevens weiß was Spannung bedeutet. Dieses Buch fesselt einen so sehr, dass man es am liebsten in einem Zug durchlesen möchte! Bitte Lesen!!! Chevy Stevens weiß was Spannung bedeutet. Dieses Buch fesselt einen so sehr, dass man es am liebsten in einem Zug durchlesen möchte! Bitte Lesen!!!

Cornelia Dygatz, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Eine junge Frau wird am helllichten Tag entführt und der Albtraum beginnt... Spannung pur bis zur letzten Seite!!! Eine junge Frau wird am helllichten Tag entführt und der Albtraum beginnt... Spannung pur bis zur letzten Seite!!!

„Packend bis zum Ende“

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Maklerin Annie wird mitten am Tag entführt. In seinen Fängen erleidet sie Schmerzen und unendliche psychische Qualen. Jeden Tag versucht sie einen neuen Ausweg aus ihrer persönlichen Hölle zu finden, doch schon bald muss sie sich fragen: Gibt es diesen Ausweg überhaupt?

Obwohl man schon am Anfang des Buches erfährt, dass Annie überlebt und demnach auch entkommen ist, verliert dieser Thriller nicht einen Moment an Spannung. Für zarte Seelen ist dieses Buch wirklich nichts, denn was Annie in ihrer Gefangenschaft erlebt, kann man nicht so einfach runterschlucken. Packend bis zum Schluss und ein absolut empfehlenswerter Thriller! Unbedingt lesen!
Maklerin Annie wird mitten am Tag entführt. In seinen Fängen erleidet sie Schmerzen und unendliche psychische Qualen. Jeden Tag versucht sie einen neuen Ausweg aus ihrer persönlichen Hölle zu finden, doch schon bald muss sie sich fragen: Gibt es diesen Ausweg überhaupt?

Obwohl man schon am Anfang des Buches erfährt, dass Annie überlebt und demnach auch entkommen ist, verliert dieser Thriller nicht einen Moment an Spannung. Für zarte Seelen ist dieses Buch wirklich nichts, denn was Annie in ihrer Gefangenschaft erlebt, kann man nicht so einfach runterschlucken. Packend bis zum Schluss und ein absolut empfehlenswerter Thriller! Unbedingt lesen!

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Was Für Slaughter und Hofman-Fans,spannend,heftig,fordert zur Identifikation heraus und macht betroffen,nix für zarte Gemüter,aber lohnend. Was Für Slaughter und Hofman-Fans,spannend,heftig,fordert zur Identifikation heraus und macht betroffen,nix für zarte Gemüter,aber lohnend.

Eine Haus Besichtigung die in einer Entführung endet. Annie wacht in einer Berghütte aus und ihr Entführer bestimmt komplett über Sie, doch dann wird sie schwanger... Eine Haus Besichtigung die in einer Entführung endet. Annie wacht in einer Berghütte aus und ihr Entführer bestimmt komplett über Sie, doch dann wird sie schwanger...

„Stellen Sie sich vor...“

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

...sie arbeiten an einem wunderschönen, sonnigen Tag und aus dem Nichts werden Sie entführt. Sie wachen in einer abgeschiedenen, isolierten und komplett ausbruchssicheren Hütte wieder auf.

Er kennt Ihren Namen.
Er weiss, welcher Arbeit Sie nachgehen.
Er kennt Ihre Gewohnheiten.
Er weiss alles über Ihre liebsten Menschen.

Und er hat die Kontrolle - über Sie, ihr Leben, über alles.

Genau das passiert der Immobilienmaklerin Annie. Ein ganzes Jahr ist sie in der Gewalt eines absoluten Psychopathen. Sie muss grausame Dinge durchstehen und als sie eines Tages freikommt, ist noch lange nicht alles vorbei.

Ein selten eindringlicher, düsterer Thriller, der noch lange nach dem Lesen an die Geschichte denken lässt... Absolut nichts für schwache Nerven!
...sie arbeiten an einem wunderschönen, sonnigen Tag und aus dem Nichts werden Sie entführt. Sie wachen in einer abgeschiedenen, isolierten und komplett ausbruchssicheren Hütte wieder auf.

Er kennt Ihren Namen.
Er weiss, welcher Arbeit Sie nachgehen.
Er kennt Ihre Gewohnheiten.
Er weiss alles über Ihre liebsten Menschen.

Und er hat die Kontrolle - über Sie, ihr Leben, über alles.

Genau das passiert der Immobilienmaklerin Annie. Ein ganzes Jahr ist sie in der Gewalt eines absoluten Psychopathen. Sie muss grausame Dinge durchstehen und als sie eines Tages freikommt, ist noch lange nicht alles vorbei.

Ein selten eindringlicher, düsterer Thriller, der noch lange nach dem Lesen an die Geschichte denken lässt... Absolut nichts für schwache Nerven!

„Das ist ein echter Hammer! “

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Denn: Sowas Fieses habe ich persönlich überhaupt noch nie gelesen. Dagegen sind alle Slaughters, Peppers und Hoffmans dieser Welt ein schlichter Witz. Und selbst ein Cody McFadyen, von dem ich immer dachte, fieser ginge es nicht mehr, mutet gegen "Still missing" wie ein gemütlicher Sonntagnachmittagspaziergang an ... Ich formulier es einmal so: Sie sollten KEINE Kinder haben und psychisch sehr stabil sein. Dann werden Sie einen morbiden Spaß an diesem Buch finden, der Sie so schnell nicht mehr loslässt. Ich wünsche eine spannende Unterhaltung!

Denn: Sowas Fieses habe ich persönlich überhaupt noch nie gelesen. Dagegen sind alle Slaughters, Peppers und Hoffmans dieser Welt ein schlichter Witz. Und selbst ein Cody McFadyen, von dem ich immer dachte, fieser ginge es nicht mehr, mutet gegen "Still missing" wie ein gemütlicher Sonntagnachmittagspaziergang an ... Ich formulier es einmal so: Sie sollten KEINE Kinder haben und psychisch sehr stabil sein. Dann werden Sie einen morbiden Spaß an diesem Buch finden, der Sie so schnell nicht mehr loslässt. Ich wünsche eine spannende Unterhaltung!

Katrin Grünwald, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Eigentlich weiß man von vornherein vieles, aber eben nicht alles. Ein spannender Thriller, der mal aus einer anderen Perspektive erzählt wird. Macht Lust auf mehr... Eigentlich weiß man von vornherein vieles, aber eben nicht alles. Ein spannender Thriller, der mal aus einer anderen Perspektive erzählt wird. Macht Lust auf mehr...

Sigrid Heipcke, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Spannend und perfide, so kommt dieser Thriller daher. Geschickt wird die Geschichte scheinbar von hinten aufgezäumt, die beklemmende Stimmung verlässt einen nie. Spannend und perfide, so kommt dieser Thriller daher. Geschickt wird die Geschichte scheinbar von hinten aufgezäumt, die beklemmende Stimmung verlässt einen nie.

Patricia Strack, Thalia-Buchhandlung Marburg

Atemlose Spannung bis zur letzten Seite! Selten habe ich in einem Buch eine solche Wut gegen den Täter verspürt. Atemlose Spannung bis zur letzten Seite! Selten habe ich in einem Buch eine solche Wut gegen den Täter verspürt.

„Geht unter die Haut“

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

"Ein Thriller wie ein Albtraum, der immer wieder neu beginnt." So lautet die Beschreibung und diese ist absolut passend, denn bei Still Missing handelt es sich um einen außergewöhnlichen und packenden Thriller, düster und beunruhigend.

Die Protagonistin Annie ist Immobilienmaklerin auf Vancouver Island und wird bei einer Open-House-Besichtigung entführt. Ihrem Entführer ist sie über lange Zeit vollkommen ausgeliefert, er übt die totale Kontrolle über sie aus.

Eingesperrt in einer isolierten Berghütte im Nirgendwo versucht sie alles um zu überleben...

Als Leser wird man schon ab der ersten Seite in einen endlosen Albtraum hineingezogen. Und wenn man denkt es geht nicht mehr schlimmer ist immer noch nicht alles vorbei... nichts für sanfte Gemüter!
"Ein Thriller wie ein Albtraum, der immer wieder neu beginnt." So lautet die Beschreibung und diese ist absolut passend, denn bei Still Missing handelt es sich um einen außergewöhnlichen und packenden Thriller, düster und beunruhigend.

Die Protagonistin Annie ist Immobilienmaklerin auf Vancouver Island und wird bei einer Open-House-Besichtigung entführt. Ihrem Entführer ist sie über lange Zeit vollkommen ausgeliefert, er übt die totale Kontrolle über sie aus.

Eingesperrt in einer isolierten Berghütte im Nirgendwo versucht sie alles um zu überleben...

Als Leser wird man schon ab der ersten Seite in einen endlosen Albtraum hineingezogen. Und wenn man denkt es geht nicht mehr schlimmer ist immer noch nicht alles vorbei... nichts für sanfte Gemüter!

„Mal etwas neues...“

C. Rebmann, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Mit "Still Missing" hat Chevy Stevens mal eine andere Art von Thriller geschrieben. Man bekommt die Geschichte erzählt, indem das Opfer, die Tat mit ihrem Psychologen durchspricht und verarbeitet. Spannend geschrieben, zum Mitfiebern. Mit "Still Missing" hat Chevy Stevens mal eine andere Art von Thriller geschrieben. Man bekommt die Geschichte erzählt, indem das Opfer, die Tat mit ihrem Psychologen durchspricht und verarbeitet. Spannend geschrieben, zum Mitfiebern.

„Überstunden lohnen sich nicht...“

Marleen Stark, Thalia-Buchhandlung Dessau-Roßlau

Maklerin Annie wird nach einem Tag voller Hausbesichtigungen entführt. Sie hat keine Ahnung wohin sie verschleppt wird, warum sie leiden muss und ob sie jemals wieder nach Hause kommt. Der Entführer entwickelt seltsame Rituale mit ihr, die sie immer wieder erschaudern lassen. Als sie von ihm schwanger wird, nimmt sie sich vor, das Kind nicht zu lieben. Was sich als absoluter Trugschluss erweist. Jedoch kann Annie ihr Mama-Leben nicht lange genießen und eine weitere Tragödie nimmt ihren Lauf...

Eine gute Idee für einen Thriller, der den Leser fesselt und für Annie das Beste hoffen lässt. Große Höhepunkte bleiben zwar aus, dennoch will man unbedingt wissen, wie die Geschichte ausgeht. Ein spannender Krimi für alle, die kein Blutbad brauchen, um Gänsehaut zu bekommen.
Maklerin Annie wird nach einem Tag voller Hausbesichtigungen entführt. Sie hat keine Ahnung wohin sie verschleppt wird, warum sie leiden muss und ob sie jemals wieder nach Hause kommt. Der Entführer entwickelt seltsame Rituale mit ihr, die sie immer wieder erschaudern lassen. Als sie von ihm schwanger wird, nimmt sie sich vor, das Kind nicht zu lieben. Was sich als absoluter Trugschluss erweist. Jedoch kann Annie ihr Mama-Leben nicht lange genießen und eine weitere Tragödie nimmt ihren Lauf...

Eine gute Idee für einen Thriller, der den Leser fesselt und für Annie das Beste hoffen lässt. Große Höhepunkte bleiben zwar aus, dennoch will man unbedingt wissen, wie die Geschichte ausgeht. Ein spannender Krimi für alle, die kein Blutbad brauchen, um Gänsehaut zu bekommen.

„Still Ärgering - Kein gutes Ende“

M. Dupré, Thalia-Buchhandlung Limburg

Die junge Maklerin Annie will Feierabend machen: gerade hat sie bei einer Open-House-Besichtigung mehrere Stunden ausgeharrt und diverse Menschen durch die Räume geführt, da kommt wenige Minuten vor Schluss doch noch ein Interessent, der das Haus sehen möchte. Doch das Grauen beginnt, als der charismatische Mann einen chloroformgetränkten Lappen hervorzieht und Annie betäubt. Als sie wieder zu sich kommt, ist sie in einer einsamen Berghütte mitten in der Wildnis gefangen - und ihrem Entführer schutzlos ausgeliefert...
"Still Missing" beginnt als hochspannender Entführungs-Thriller. Nicht der ewiggleiche Mordfall, nicht der ewiggleiche Serienkiller bestimmt die Handlung, sondern die Hilflosigkeit und das Gefühl des Ausgeliefertseins in der Abgeschiedenheit der Wildnis. Je weiter sich die Geschichte allerdings entwickelte, desto mehr war für mich allerdings die Luft raus. Das Ende (die Auflösung für den Grund der Entführung) empfand ich als ein einziges großes Ärgernis, an den Haaren herbeigezogen und nichtmal im Ansatz glaubwürdig.
Alles in allem: ein Thriller, den man nicht gelesen haben muss
Die junge Maklerin Annie will Feierabend machen: gerade hat sie bei einer Open-House-Besichtigung mehrere Stunden ausgeharrt und diverse Menschen durch die Räume geführt, da kommt wenige Minuten vor Schluss doch noch ein Interessent, der das Haus sehen möchte. Doch das Grauen beginnt, als der charismatische Mann einen chloroformgetränkten Lappen hervorzieht und Annie betäubt. Als sie wieder zu sich kommt, ist sie in einer einsamen Berghütte mitten in der Wildnis gefangen - und ihrem Entführer schutzlos ausgeliefert...
"Still Missing" beginnt als hochspannender Entführungs-Thriller. Nicht der ewiggleiche Mordfall, nicht der ewiggleiche Serienkiller bestimmt die Handlung, sondern die Hilflosigkeit und das Gefühl des Ausgeliefertseins in der Abgeschiedenheit der Wildnis. Je weiter sich die Geschichte allerdings entwickelte, desto mehr war für mich allerdings die Luft raus. Das Ende (die Auflösung für den Grund der Entführung) empfand ich als ein einziges großes Ärgernis, an den Haaren herbeigezogen und nichtmal im Ansatz glaubwürdig.
Alles in allem: ein Thriller, den man nicht gelesen haben muss

„Düsterer Psycho-Thriller“

Petra Schanze, Thalia-Buchhandlung Dresden

Eigentlich ist es ein ganz normaler Tag. Nicht so für die Maklerin Annie O`Sullivan. Bei einer Hausbesichtigung wird die junge Annie betäubt und entführt. Als Annie erwacht, findet sie sich in irgendeiner Blockhütte wieder. Wer ist ihr Entführer und was will er von ihr? Für Annie beginnt ein Alptraum, der scheinbar nie enden will.
Die Autorin Chevy Stevens, die selbst als Immobilienmaklerin einige Jahre gearbeitet hat, hat uns ein packendes Thriller-Debüt vorgelegt, welches einen nachdenklich stimmt. Für Leserinnen und Leser die Karin Slaughter und Sebastian Fitzek mögen bestens geeignet!
Eigentlich ist es ein ganz normaler Tag. Nicht so für die Maklerin Annie O`Sullivan. Bei einer Hausbesichtigung wird die junge Annie betäubt und entführt. Als Annie erwacht, findet sie sich in irgendeiner Blockhütte wieder. Wer ist ihr Entführer und was will er von ihr? Für Annie beginnt ein Alptraum, der scheinbar nie enden will.
Die Autorin Chevy Stevens, die selbst als Immobilienmaklerin einige Jahre gearbeitet hat, hat uns ein packendes Thriller-Debüt vorgelegt, welches einen nachdenklich stimmt. Für Leserinnen und Leser die Karin Slaughter und Sebastian Fitzek mögen bestens geeignet!

„Ein großartiger Thriller“

Diana Frost, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

Für die junge Maklerin Annie ist es ein ganz normaler Tag, doch dann liegt sie betäubt in einem Lastwagen. Sie erwacht in einer abgelegenen Blockhütte allein mit ihrem Peiniger. Dann wird sie von ihrem Entführer schwanger. Der Alptraum nimmt kein Ende... Für die junge Maklerin Annie ist es ein ganz normaler Tag, doch dann liegt sie betäubt in einem Lastwagen. Sie erwacht in einer abgelegenen Blockhütte allein mit ihrem Peiniger. Dann wird sie von ihrem Entführer schwanger. Der Alptraum nimmt kein Ende...

„Überraschend anders !“

Martina Denzer, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Mal ein etwas anderer Psychothriller. Die Tat ist bereits geschehen, das Opfer "wohlbehalten" ins Leben zurückgekehrt. Die eigentliche Geschichte beginnt. Sehr gut geschrieben, absolut spannend ! Mal ein etwas anderer Psychothriller. Die Tat ist bereits geschehen, das Opfer "wohlbehalten" ins Leben zurückgekehrt. Die eigentliche Geschichte beginnt. Sehr gut geschrieben, absolut spannend !

„Still Missing- Kein Entkommen“

Anna Harms, Thalia-Buchhandlung Leer

Annie O`Sullivan, eine junge Maklerin, verschwindet plötzlich spurlos bei einer Open-Air-Besichtigung. Ihr Entführer hält sie fast ein Jahr in seiner kranken Welt gefangen.

Chevy Stevens ist mit diesem Buch ein durch und durch gelungenes Debüt gelungen. Man möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, so unglaublich spannend sind Annies Schilderungen zu ihren Erlebnissen und Gefühlen während der Zeit mit ihrem Peiniger. Ein absolutes Muss für jeden Thriller-Fan.
Annie O`Sullivan, eine junge Maklerin, verschwindet plötzlich spurlos bei einer Open-Air-Besichtigung. Ihr Entführer hält sie fast ein Jahr in seiner kranken Welt gefangen.

Chevy Stevens ist mit diesem Buch ein durch und durch gelungenes Debüt gelungen. Man möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, so unglaublich spannend sind Annies Schilderungen zu ihren Erlebnissen und Gefühlen während der Zeit mit ihrem Peiniger. Ein absolutes Muss für jeden Thriller-Fan.

„Ein Entführungstrauma“

M. Hollerbaum, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Die Maklerin Annie O‘ Sullivan führt ein unbeschwertes Leben. Bis eines Tages ein männlicher Kunde zum Albtraum wird. Der Leser bekommt bei jeder Therapiesitzung das brutale Martyrium dieser Frau mit.

Auf jeden Fall diesen packenden Thriller lesen. Er lässt einen nicht los und verursacht eine lange Gänsehaut.
Die Maklerin Annie O‘ Sullivan führt ein unbeschwertes Leben. Bis eines Tages ein männlicher Kunde zum Albtraum wird. Der Leser bekommt bei jeder Therapiesitzung das brutale Martyrium dieser Frau mit.

Auf jeden Fall diesen packenden Thriller lesen. Er lässt einen nicht los und verursacht eine lange Gänsehaut.

„Der Titel ist Programm“

Diana Tusche, Thalia-Buchhandlung Bremen

Wenn man erst einmal dieses Buch angefangen hat zu lesen, gibt es kein entkommen mehr. Dieser Thriller ist so packend und mitreißend, dass man keine Lesepause einlegen möchte.
Die Schreibweise ist für mich mal etwas Neues gewesen, es wird nur aus der Sicht des Opfers geschrieben.
Die Auflösung der Entführung war auch sehr überraschend, damit hatte ich nicht gerechnet.
Unbedingt empfehlenswert für Thriller-Fans.
Wenn man erst einmal dieses Buch angefangen hat zu lesen, gibt es kein entkommen mehr. Dieser Thriller ist so packend und mitreißend, dass man keine Lesepause einlegen möchte.
Die Schreibweise ist für mich mal etwas Neues gewesen, es wird nur aus der Sicht des Opfers geschrieben.
Die Auflösung der Entführung war auch sehr überraschend, damit hatte ich nicht gerechnet.
Unbedingt empfehlenswert für Thriller-Fans.

„Absolut fesselnd“

Georg Stahl, Thalia-Buchhandlung Hürth

Dieser Thriller hat mich sofort in seinen Bann gezogen!
Die Protagonistin Annie erzählt die Geschichte ihrer Entführung ihrer Therapeutin.
Kapitel für Kapitel erfährt man in sarkastischem Ton Einzelheiten der Entführung und gleichzeitig Details aus Annies Kindheit und den Beziehungen zu den Menschen aus ihrem engsten Umfeld.
Dabei entwickelt die Geschichte einen ungeheuren Sog,der einen nicht mehr loslässt.Man will einfach wissen,wie es weitergeht und kann das Buch kaum zur Seite legen.
Fast jedes Kapitel hat einen sogenannten Cliffhanger,so daß man weiterlesen muss.
Besonders interessant fand ich die psychologische Ebene zwischen Entführer und der Entführten Annie.
Es geht gar nicht so sehr um blutige Details,sondern das Grauen,das sich in den Köpfen der Menschen abspielt.
Im zweiten Teil der Geschichte gibt es einige ungewöhnliche Wendungen und die Auflösung der Story ist schon sehr aussergewöhnlich!
Nach der Lektüre des Buches werden sie sich allerdings nur noch ungern allein zu Hause aufhalten.
Ein tolles Debut!
Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Buch von ihr.

Dieser Thriller hat mich sofort in seinen Bann gezogen!
Die Protagonistin Annie erzählt die Geschichte ihrer Entführung ihrer Therapeutin.
Kapitel für Kapitel erfährt man in sarkastischem Ton Einzelheiten der Entführung und gleichzeitig Details aus Annies Kindheit und den Beziehungen zu den Menschen aus ihrem engsten Umfeld.
Dabei entwickelt die Geschichte einen ungeheuren Sog,der einen nicht mehr loslässt.Man will einfach wissen,wie es weitergeht und kann das Buch kaum zur Seite legen.
Fast jedes Kapitel hat einen sogenannten Cliffhanger,so daß man weiterlesen muss.
Besonders interessant fand ich die psychologische Ebene zwischen Entführer und der Entführten Annie.
Es geht gar nicht so sehr um blutige Details,sondern das Grauen,das sich in den Köpfen der Menschen abspielt.
Im zweiten Teil der Geschichte gibt es einige ungewöhnliche Wendungen und die Auflösung der Story ist schon sehr aussergewöhnlich!
Nach der Lektüre des Buches werden sie sich allerdings nur noch ungern allein zu Hause aufhalten.
Ein tolles Debut!
Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Buch von ihr.

„Triller einmal anders“

Kerstin Grimmer, Thalia-Buchhandlung Dresden

Spannung pur, die Autorin sollte man sich merken !
Dieses Buch ist so spannend geschrieben, es läßt einen nicht los, obwohl man schon auf den erste Seiten weiß, das Annie diese Hölle überlebt hat. Aber der Albtraum geht weiter und das Ende ist so überraschend !
Spannung pur, die Autorin sollte man sich merken !
Dieses Buch ist so spannend geschrieben, es läßt einen nicht los, obwohl man schon auf den erste Seiten weiß, das Annie diese Hölle überlebt hat. Aber der Albtraum geht weiter und das Ende ist so überraschend !

„Spannend und gut!“

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Spannender Thriller in einem absolut fesselnden Schreibstil geschrieben. Von der ersten bis zur letzten Seite muss man einfach weiter lesen.
Lesen und Lesen! Und das Beste,nach dem man schon in der Mitte des Buches dachte, jetzt ist es zu Ende, gibt es zum Schluß noch ein überraschendes Ende.
Super!
Spannender Thriller in einem absolut fesselnden Schreibstil geschrieben. Von der ersten bis zur letzten Seite muss man einfach weiter lesen.
Lesen und Lesen! Und das Beste,nach dem man schon in der Mitte des Buches dachte, jetzt ist es zu Ende, gibt es zum Schluß noch ein überraschendes Ende.
Super!

„Still Missing - Kein Entkommen“

Jutta Mudder, Thalia-Buchhandlung Emden

Ein ganz normaler Tag, ein ganz normaler Kunde mit einem freundlichen Lächeln. Doch im nächsten Moment liegt die junge Maklerin Annie O Sullivan betäubt und gefesselt in einem Lastwagen. Als sie erwacht, findet sie sich in einer abgelegenen, schallisolierten Blockhütte wieder. Ihr Entführer übt die absolute Kontrolle über sie aus. Ein endloser Albtraum beginnt, hinter dem ein noch schlimmerer auf sie wartet.

Atemberaubend und einfach absolut packend.
Ein ganz normaler Tag, ein ganz normaler Kunde mit einem freundlichen Lächeln. Doch im nächsten Moment liegt die junge Maklerin Annie O Sullivan betäubt und gefesselt in einem Lastwagen. Als sie erwacht, findet sie sich in einer abgelegenen, schallisolierten Blockhütte wieder. Ihr Entführer übt die absolute Kontrolle über sie aus. Ein endloser Albtraum beginnt, hinter dem ein noch schlimmerer auf sie wartet.

Atemberaubend und einfach absolut packend.

„Spannend bis zur letzten Seite!“

Bettina Hellwig, Thalia-Buchhandlung Fulda

Ein tolles Buch, schon am Anfang ist klar, das Entführungsopfer hat überlebt, die Frage jedoch ist, warum wurde sie entführt? Wer oder was steckt dahinter? Ein Buch, das mich bis zu letzten Seite gefesselt hat! Sehr lesenswert! Ein tolles Buch, schon am Anfang ist klar, das Entführungsopfer hat überlebt, die Frage jedoch ist, warum wurde sie entführt? Wer oder was steckt dahinter? Ein Buch, das mich bis zu letzten Seite gefesselt hat! Sehr lesenswert!

„Nur für starke Nerven“

Katrin Windmeier, Thalia-Buchhandlung Wilhelmshaven

Dieser Psychothriller raubt ihnen den Schlaf. Die Geschichte einer Entführung wird in allen grausamen Einzelheiten geschildert, und läßt sie nicht mehr los. Besonders gut fand ich die Wende in diesem Buch. Nach dem Ende der Entführung, wird es noch einmal richtig spannend. Dieser Psychothriller raubt ihnen den Schlaf. Die Geschichte einer Entführung wird in allen grausamen Einzelheiten geschildert, und läßt sie nicht mehr los. Besonders gut fand ich die Wende in diesem Buch. Nach dem Ende der Entführung, wird es noch einmal richtig spannend.

„Für Psychothriller-Fans, lesen“

Heike Fischer, Thalia-Buchhandlung Hürth

Sie mögen die Bücher von Mo Hayder, Slaughter, Hoffmann, Franz?
Dann verpassen Sie dieses Taschenbuch nicht.

Sehr gute Story die nachwirkt und ein Ende das alles nochmals auf den Kopf stellt.
Kurzinhalt: Maklerin wird von einem Psycho entführt, es gibt kein Entkommen.
Jeder Tag seit der Entführung wird noch bedrückender, wahnsinniger... denn Psycho hat nur ein Ziel: die absolute Kontrolle zu erlangen...wie geht es weiter?
Lesen Sie selbst.

Altersempfehlung: Ü20

Für Schlafstörungen wird keine Haftung übernommen ;-)

Heike Fischer


Sie mögen die Bücher von Mo Hayder, Slaughter, Hoffmann, Franz?
Dann verpassen Sie dieses Taschenbuch nicht.

Sehr gute Story die nachwirkt und ein Ende das alles nochmals auf den Kopf stellt.
Kurzinhalt: Maklerin wird von einem Psycho entführt, es gibt kein Entkommen.
Jeder Tag seit der Entführung wird noch bedrückender, wahnsinniger... denn Psycho hat nur ein Ziel: die absolute Kontrolle zu erlangen...wie geht es weiter?
Lesen Sie selbst.

Altersempfehlung: Ü20

Für Schlafstörungen wird keine Haftung übernommen ;-)

Heike Fischer


„Opfer daheim, alles gut?“

Antje Roschlau, Thalia-Buchhandlung Hagen

Denkste... Das Buch nimmt am Schluss noch einmal an Fahrt auf und schafft es, nachdem es eh schon von Anfang an total spannend war, nochmal einen draufzusetzen.
Vielen Dank an meine Kollegin für den Tipp.
Sie hatte recht, man kann es nicht mehr aus der Hand legen, bevor man nicht die letzte Seite bis zum letzten Buchstaben gelesen hat. Und das bei einem Erstlingswerk. Ich ziehe meinen Hut!
Denkste... Das Buch nimmt am Schluss noch einmal an Fahrt auf und schafft es, nachdem es eh schon von Anfang an total spannend war, nochmal einen draufzusetzen.
Vielen Dank an meine Kollegin für den Tipp.
Sie hatte recht, man kann es nicht mehr aus der Hand legen, bevor man nicht die letzte Seite bis zum letzten Buchstaben gelesen hat. Und das bei einem Erstlingswerk. Ich ziehe meinen Hut!

„Thriller-Überraschung“

Veronika Pesch, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Annie wird am hellichten Tag entführt. Als sie danach wieder erwacht, weiss sie weder wo sie ist, noch warum man sie entführt hat. Was sie dagegen weiss ist, dass es von dort kein Entkommen gibt und jeder Regelverstoss von ihrem Entführer hart bestraft wird.

Ein sehr guter Thriller, der einen noch überrascht, wenn man glaubt alles zu wissen.
Annie wird am hellichten Tag entführt. Als sie danach wieder erwacht, weiss sie weder wo sie ist, noch warum man sie entführt hat. Was sie dagegen weiss ist, dass es von dort kein Entkommen gibt und jeder Regelverstoss von ihrem Entführer hart bestraft wird.

Ein sehr guter Thriller, der einen noch überrascht, wenn man glaubt alles zu wissen.

„Still Missing - Kein Entkommen“

Birgit Herrmann, Thalia-Buchhandlung Essen

Am Anfang des Buches erfährt der Leser, daß Anni, die Protagonistin, ihr Martyrium überlebt hat. Was aber der Spannung keinen Abbruch tut. In Therapie-Sitzungen erzählt Anni ihre Geschichte. Anfangs war ich skeptisch, ob mich die Story wirklich fesseln könnte-ich mag es gerne "blutig"- doch ich wurde eines besseren belehrt.Je mehr ich von ihrem Leben erfuhr desto mehr fesselte es mich und bis zum Ende liess die Spannung nicht nach. Am Anfang des Buches erfährt der Leser, daß Anni, die Protagonistin, ihr Martyrium überlebt hat. Was aber der Spannung keinen Abbruch tut. In Therapie-Sitzungen erzählt Anni ihre Geschichte. Anfangs war ich skeptisch, ob mich die Story wirklich fesseln könnte-ich mag es gerne "blutig"- doch ich wurde eines besseren belehrt.Je mehr ich von ihrem Leben erfuhr desto mehr fesselte es mich und bis zum Ende liess die Spannung nicht nach.

„Kein Buch für schwache Nerven!!“

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Annie O´Sullivan ist eine junge, erfolgreiche Immobilienmaklerin. An diesem normalen Arbeitstag begegnet sie diesem freundlich lächelnden Kunden - der sie im nächsten Moment entführt! Sie wird in einer abgelegenen Blockhütte versteckt - und der Albtraum beginnt.
Von Kapitel zu Kapitel wird diese Geschichte unerträglicher. Aber wir lesen weiter, begierig das Ende zu erfahren!!! Nix für schwache Nerven!!
P.S. Nach diesem Buch bin ich nicht mehr gerne alleine zu Hause...
Annie O´Sullivan ist eine junge, erfolgreiche Immobilienmaklerin. An diesem normalen Arbeitstag begegnet sie diesem freundlich lächelnden Kunden - der sie im nächsten Moment entführt! Sie wird in einer abgelegenen Blockhütte versteckt - und der Albtraum beginnt.
Von Kapitel zu Kapitel wird diese Geschichte unerträglicher. Aber wir lesen weiter, begierig das Ende zu erfahren!!! Nix für schwache Nerven!!
P.S. Nach diesem Buch bin ich nicht mehr gerne alleine zu Hause...

„Der Überlebenskampf einer entführten Frau“

Sandra Krämer, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Das Buch beginnt damit, dass die junge Maklerin Annie O´Sullivan einer Therapeutin ihre Leidensgeschichte erzählt: Vor über einem Jahr wurde sie entführt und wie eine Sklavin gehalten. Ihr Peiniger bestimmt ihren gesamten Tagesablauf streng nach Plan. Jetzt leidet sie unter diesem Trauma. Während sie sich langsam erholt, wird deutlich, dass ihr Martyrium noch nicht zu Ende ist. Denn jemand aus ihrem Umfeld hat sie verraten. Das Buch beginnt damit, dass die junge Maklerin Annie O´Sullivan einer Therapeutin ihre Leidensgeschichte erzählt: Vor über einem Jahr wurde sie entführt und wie eine Sklavin gehalten. Ihr Peiniger bestimmt ihren gesamten Tagesablauf streng nach Plan. Jetzt leidet sie unter diesem Trauma. Während sie sich langsam erholt, wird deutlich, dass ihr Martyrium noch nicht zu Ende ist. Denn jemand aus ihrem Umfeld hat sie verraten.

„Unvorstellbar“

Christina Bierstedt, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ein Psychothriller der mich echt umgehauen hat. Kaptitel für Kapitel bekommt man als Leser immer mehr Informationen und das Entsetzen wächst stetig. Ich konnte dieses Buch nicht aus den Händen legen, aber möchte mir viele der gelesenen Dinge nicht vorstellen!Eine sehr gelungenes Debut! Ich bin gespannt auf das nächste Buch! Ein Psychothriller der mich echt umgehauen hat. Kaptitel für Kapitel bekommt man als Leser immer mehr Informationen und das Entsetzen wächst stetig. Ich konnte dieses Buch nicht aus den Händen legen, aber möchte mir viele der gelesenen Dinge nicht vorstellen!Eine sehr gelungenes Debut! Ich bin gespannt auf das nächste Buch!

„Spannung ist gar kein Ausdruck....“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

So etwas Böses habe ich überhaupt noch nirgends gelesen....das Schlimmste war allerdings, - ich hatte beim Lesen den Eindruck , der Entführer bekommt so langsam aber sicher auch die Kontrolle über den Leser ,- also auch über MICH...sehr gruselig ! Der Alptraum ist nach der Befreiung tatsächlich noch nicht zu Ende - und was sich dann alles noch herausstellt....müssen Sie unbedingt selbst lesen, aber Türen und Fenster zu !! So etwas Böses habe ich überhaupt noch nirgends gelesen....das Schlimmste war allerdings, - ich hatte beim Lesen den Eindruck , der Entführer bekommt so langsam aber sicher auch die Kontrolle über den Leser ,- also auch über MICH...sehr gruselig ! Der Alptraum ist nach der Befreiung tatsächlich noch nicht zu Ende - und was sich dann alles noch herausstellt....müssen Sie unbedingt selbst lesen, aber Türen und Fenster zu !!

„Ausgeliefert“

C. Winkler, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Es ist der absolute Albtraum den Annie erlebt.Die Maklerin wird von einem vermeintlichen Kunden entführt.Er hat die absolute Macht über Sie! Was Ihr in der isolierten Blockhüte angetan wird,ist fast unbeschreiblich!Aber auch nach der Tat wird für Annie das Leben nicht normal weitergehen. Ganz im Gegenteil,der Albtraum geht weiter! Es ist der absolute Albtraum den Annie erlebt.Die Maklerin wird von einem vermeintlichen Kunden entführt.Er hat die absolute Macht über Sie! Was Ihr in der isolierten Blockhüte angetan wird,ist fast unbeschreiblich!Aber auch nach der Tat wird für Annie das Leben nicht normal weitergehen. Ganz im Gegenteil,der Albtraum geht weiter!

„Nichts für schwache Nerven!“

Jennifer Ernler, Thalia-Buchhandlung Hof

Da ich ein Fan von Cody McFadyen, Sebastian Fitzek und Zoran Drvenkar bin, bin ich einiges gewöhnt, doch Still Missing übertrifft alles.
Was Annie O'Sullivan erlebt, ist schlimmer als jeder Albtraum. In Therapiesitzungen erzählt sie, was der Entführer ihr angetan hat und wie sich das Erlebte auf ihr jetziges Leben auswirkt.

Verriegeln Sie die Tür und alle Fenster. Gehen Sie nicht allein nach draußen, schauen Sie, ob Sie beobachten werden. Sagen Sie nicht, ich hätte Sie nicht gewarnt!
Da ich ein Fan von Cody McFadyen, Sebastian Fitzek und Zoran Drvenkar bin, bin ich einiges gewöhnt, doch Still Missing übertrifft alles.
Was Annie O'Sullivan erlebt, ist schlimmer als jeder Albtraum. In Therapiesitzungen erzählt sie, was der Entführer ihr angetan hat und wie sich das Erlebte auf ihr jetziges Leben auswirkt.

Verriegeln Sie die Tür und alle Fenster. Gehen Sie nicht allein nach draußen, schauen Sie, ob Sie beobachten werden. Sagen Sie nicht, ich hätte Sie nicht gewarnt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
152 Bewertungen
Übersicht
110
32
7
2
1

Eiskalter Psychothriller
von einer Kundin/einem Kunden am 05.08.2018
Bewertet: Taschenbuch

ich konnte das Buch fast nicht aus den Händen legen so spannend und gleichzeitig schockiert war ich.Dies ist mein erstes buch von Chevy Stevens und sicher nicht das letzte! das format ist auch super,wäre cool wenn andere verlage auch auf ein solches setzen würden.

Superspannend nichts für schwache Nerven
von einer Kundin/einem Kunden aus Sprockhövel am 25.06.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Die Perspektive, aus der erzählt wird (Rückblick, unterteilt in Sitzungen beim Psychologen) machen das Buch unheimlich spannend. Ich habe es nachts weitergelesen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie die Protagonistin nach ca. 1 Jahr Gefangenschaft bei einem "Psycho" entkommen konnte. Empfehlenswert aber nichts für schwache Nerven.

Bedrückend
von einer Kundin/einem Kunden aus Remscheid am 22.06.2017
Bewertet: Taschenbuch

Ich habe dieses Buch selbst empfohlen bekommen und bin dafür sehr dankbar, da es mich absolut gefesselt hat. Vermutlich hätte ich dieses Buch, das ja zugegebenermaßen nicht mehr ganz neu ist, selbst gar nicht entdeckt. Leuten, die Hörbücher mögen, kann nur empfehlen es sich anzuhören, da die Sprecherin Laura Maire... Ich habe dieses Buch selbst empfohlen bekommen und bin dafür sehr dankbar, da es mich absolut gefesselt hat. Vermutlich hätte ich dieses Buch, das ja zugegebenermaßen nicht mehr ganz neu ist, selbst gar nicht entdeckt. Leuten, die Hörbücher mögen, kann nur empfehlen es sich anzuhören, da die Sprecherin Laura Maire Hauptperson Annie sehr glaubhaft verkörpert und ihre Verletzlichkeit und innere Zerbrochenheit toll darstellt. "Still missing" erzählt die Geschichte einer Entführung aus der Retrospektive. Wir werden zu Zuhörern von Annies Geschichte, die sie ihrer Therapeutin in immer neuen Therapiesitzungen Stück für Stück offenbart, ohne dass diese dazu ihren Kommentar abgeben darf. Wer nun denkt, dass eine solche Erzählung eigentlich nicht spannend sein kann, weil die Entführte ja offensichtlich bereits entkommen ist, der täuscht sich. Wir erleben mit Annie die fürchterlichen Geschehnisse von der ersten Minute an, leiden mit ihr und liefern uns selbst mehr und mehr ihrem Peiniger dem "Psycho" aus. Ein kleiner Hinweis sei hier noch gegeben: Nur weil die Entführung vorbei ist, heißt das noch lange nicht, dass man außer Gefahr ist ...