Warenkorb
 

Das Mädchen Orchidee

Roman

(1)

In Das Mädchen Orchidee schildert die Nobelpreisträgerin Pearl S. Buck das abenteuerliche Leben der letzten chinesischen Kaiserin Tsu Hsi, die als Konkubine an den Hof befohlen wurde und durch ihre Klugheit und Tatkraft zur Kaiserin emporstieg. Über vierzig Jahre steuerte sie das Reich mit staatsmännischem Geschick zwischen allen Klippen hindurch. Im Alter genoss sie im wahrsten Sinne des Wortes göttliche Verehrung und erhielt von ihrem Volk den Ehrentitel »Alter Buddha«.

Portrait
Pearl S. Buck, geboren 1892 in West-Virginia, stammte von holländischen und deutschen Vorfahren ab. Ihre Eltern, die in der Mission tätig waren, zogen mit ihr nach China, wo sie vierzig Jahre ihres Lebens verbrachte. Von 1922 bis 1932 arbeitete sie als Professorin für englische Literatur an der Universität Nanking. 1938 wurde ihr der Nobelpreis für Literatur verliehen. Pearl S. Buck starb 1973 in Vermont.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 500
Erscheinungsdatum 21.07.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-293-20537-6
Verlag Unionsverlag
Maße (L/B/H) 21,1/13,5/4,1 cm
Gewicht 607 g
Originaltitel Imperial Woman (1956)
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Hans B. Wagenseil
Verkaufsrang 88.633
Buch (Taschenbuch)
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Historischer Roman - dadurch nie veraltet
von einer Kundin/einem Kunden am 24.07.2011

Da Frau Buck viele Jahres ihres Lebens in China verbracht hat, kennt sie die chinesische Mentalität fast wie eine Einheimische. Das Mädchen Orchidee ist trotz des niedlichen Namens und ihrer Schönheit keine kleine Puppe, sondern sie geht auch über Leichen um an ihr Ziel zu kommen. Gut beschrieben und... Da Frau Buck viele Jahres ihres Lebens in China verbracht hat, kennt sie die chinesische Mentalität fast wie eine Einheimische. Das Mädchen Orchidee ist trotz des niedlichen Namens und ihrer Schönheit keine kleine Puppe, sondern sie geht auch über Leichen um an ihr Ziel zu kommen. Gut beschrieben und spannend und dazu noch wahr - was will man mehr!