Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Wenn die Mondblumen blühen

Roman

(8)
Der »Spiegel«-Bestseller Nr. 1 aus dem Jahr 1964 – wiederentdeckt!
Ein Sommer in den 50er-Jahren: Wie in jedem Jahr kehren die längst erwachsenen Töchter von Matthew und Callie Soames für zwei Wochen zurück auf die Farm ihrer Eltern in Missouri – eine schmerzhaft schöne Reise zurück in die Kindheit.Die Geschichte beginnt mit den jungen Eheleuten Matthew und Callie, die mit nichts als einem Maultier, einem Federbett und einem Teekessel einen Hausstand gründen und vier Töchter bekommen, und entwickelt sich zu einem vielschichtigen Drama über Geheimnisse, die die Familienmitglieder voneinander trennen, und Erfahrungen, die sie für immer verbinden: Mathy, die Rebellin, die mit einem jungen Piloten durchbrennt, Leonie, die pflichtbewusste Tochter, die das Glück an sich vorbeiziehen zu lassen scheint, Jessica, die das College sausen lässt und den falschen Mann heiratet, Matthew, der Vater, der sich erst als Lehrer und später als Schuldirektor von Abiturientinnen in Versuchung geführt sieht, und die Mutter Callie, die die Familie zusammenhält und einen Moment erlebt, den sie sich nie verzeiht.Wenn die Mondblumen blühen ist die Geschichte einer Familie, die gemeinsam älter wird, über Kinder, die das Haus verlassen und wieder zurückkommen, über Mut, Eitelkeit, Verzicht und neue Chancen und das Gefühl, zueinander zu gehören, was auch immer geschieht.Die Sinnlichkeit, der Humor und die Wahrhaftigkeit, mit der die Jahre auf der Farm, die Sommer auf den Feldern, in den Obstgärten und am Fluss beschworen werden, haben dem Roman einen festen Platz im Herzen der Leser verschafft und die Kritiker begeistert: »Der Duft von Wenn die Mondblumen blühen ist dem von Wer die Nachtigall stört sehr ähnlich: Es ist dasselbe stille Gefühl von Nostalgie, von einer mit blauem Gras und wilden Rosen gewürzten Brise. Ein wunderbares Buch.« Denver Post
Rezension
»Dieser Roman ist eine große Seltenheit – ein Buch, das man wahrhaftig genießen kann und an das man sich noch lange [...] mit großer Freude erinnert.«
Portrait
Jetta Carleton, 1913–1999, veröffentlichte 1962 den Roman »Wenn die Mondblumen blühen«, der in den USA, in Deutschland und vielen anderen Ländern ein Nummer-Eins-Bestseller wurde. Im Jahr 2009 wurde er mit großem Erfolg wiederveröffentlicht.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.05.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783462304558
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
Dateigröße 1781 KB
Übersetzer Eva Schönfeld
Verkaufsrang 30.828
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Daheim“

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Wie sehr habe ich dieses Buch genossen, dieses Buch das 1964 auf Platz 1 der Spiegel- Bestseller-Liste stand und eine Familiengeschichte mit allen Höhen und Tiefen beinhaltet. Für mich verströmt es den Geruch der Erinnerung. Unbedingt lesen ! Wie sehr habe ich dieses Buch genossen, dieses Buch das 1964 auf Platz 1 der Spiegel- Bestseller-Liste stand und eine Familiengeschichte mit allen Höhen und Tiefen beinhaltet. Für mich verströmt es den Geruch der Erinnerung. Unbedingt lesen !

„Lieblingsbuch“

Andrea Konieczny, Thalia-Buchhandlung Velbert

Vielleicht muss es einfach ein Buch sein, das Anfang der 1960er Jahren erschienen ist, um mich endlich einmal wieder von einem Familienroman schwärmen zu lassen.
Viele zeitgenössische Werke dieses Genres sind mir zu aufgeregt, zu dramatisch, viel zu fern des wirklichen Lebens. Und es ist das satte Leben, daß Jetta Carleton in ihrem Roman beschreibt.
Mit all seinen kleinen Besonderheiten, und der erschütternden Endgültigkeit mancher Erlebnisse.
Was für ein außergewöhnliches Buch, was für eine schöne Geschichte, die mich so viel hat empfinden lassen: ich habe mit der Familie Soames gelacht und Tränen mit ihnen vergossen, habe mich gefreut und bin nachdenklich geworden.
Als ich am Ende der etwa 600 Seiten das Buch zuschlagen mußte, war ich ein wenig wehmütig, denn ich hätte zu gerne noch mehr Zeit mit ihm verbracht.
Vielleicht muss es einfach ein Buch sein, das Anfang der 1960er Jahren erschienen ist, um mich endlich einmal wieder von einem Familienroman schwärmen zu lassen.
Viele zeitgenössische Werke dieses Genres sind mir zu aufgeregt, zu dramatisch, viel zu fern des wirklichen Lebens. Und es ist das satte Leben, daß Jetta Carleton in ihrem Roman beschreibt.
Mit all seinen kleinen Besonderheiten, und der erschütternden Endgültigkeit mancher Erlebnisse.
Was für ein außergewöhnliches Buch, was für eine schöne Geschichte, die mich so viel hat empfinden lassen: ich habe mit der Familie Soames gelacht und Tränen mit ihnen vergossen, habe mich gefreut und bin nachdenklich geworden.
Als ich am Ende der etwa 600 Seiten das Buch zuschlagen mußte, war ich ein wenig wehmütig, denn ich hätte zu gerne noch mehr Zeit mit ihm verbracht.

„Wunderschöne Familiengeschichte“

Anke Lösch, Thalia-Buchhandlung Dresden

Dieses Buch erzählt eine Familiengeschichte. Die Handlung spielt im Sommer in Missouri der 50er Jahre. Die 3 erwachsenen Töchter kehren jeden Sommer auf die Farm der Eltern zurück. Dadurch wird ihnen ihre Kindheit wieder sehr lebendig, obwohl sie mittlerweile selbst schon Familien haben. Das Besondere an diesem Buch ist, daß es keine Neuerscheinung, sondern eine Wiederentdeckung ist. Denn dieses Buch erschien bereits 1964. Dieses Buch erzählt eine Familiengeschichte. Die Handlung spielt im Sommer in Missouri der 50er Jahre. Die 3 erwachsenen Töchter kehren jeden Sommer auf die Farm der Eltern zurück. Dadurch wird ihnen ihre Kindheit wieder sehr lebendig, obwohl sie mittlerweile selbst schon Familien haben. Das Besondere an diesem Buch ist, daß es keine Neuerscheinung, sondern eine Wiederentdeckung ist. Denn dieses Buch erschien bereits 1964.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
4
2
2
0
0

Eine Familie
von einer Kundin/einem Kunden aus Barsinghausen am 27.04.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mitte der fünfziger Jahre auf einer kleinen Farm in Missouri. Die erwachsenen Töchter der Familie Soames treffen sich wie jeden Sommer bei ihren Eltern, für eine kurze Zeit zurück in die Vergangenheit. Die vielleicht deshalb so schön ist, weil es für jeden dann wieder zurück in sein Leben geht.... Mitte der fünfziger Jahre auf einer kleinen Farm in Missouri. Die erwachsenen Töchter der Familie Soames treffen sich wie jeden Sommer bei ihren Eltern, für eine kurze Zeit zurück in die Vergangenheit. Die vielleicht deshalb so schön ist, weil es für jeden dann wieder zurück in sein Leben geht. Es sind Tage voller warmer Sommerluft, baden im nahe gelegenen Bach, Ernsten von süßen Sommerfrüchten und der damit verbundenen Arbeiten. In den darauffolgenden Kapiteln wird jeweils aus der Sich eines Familienmitgliedes geschrieben. So baut sich für den Leser nach und nach ein weit gefächertes Bild über die Familie Soames auf. Es ist zwar eine Familie, doch viele verschiedene Persönlichkeiten und Sichtweisen und Leben. Wobei die Gedanken von Callie am Ende des Romans einfach aber tiefgreifend sind. Da kommt man schon ans Nachdenken und ist vielleicht auch erfüllt von Dankbarkeit. Dieser Roman sticht heraus, die Geschichte der Soames ist schlicht erzählt, es wird keine Partei für irgendwen ergriffen, nur geschildert. Das macht den Reiz aus und stellt das Leben zu der Zeit dar, mit den Veränderungen, die auch durch eine jüngere Generation entstehen. Ein Buch der eher leisen Töne, nah an einem sogenannten normalen Leben einer Familie, das berührt.

Eine Familie
von Everett am 27.04.2013
Bewertet: gebundene Ausgabe

Mitte der fünfziger Jahre auf einer kleinen Farm in Missouri. Die erwachsenen Töchter der Familie Soames treffen sich wie jeden Sommer bei ihren Eltern, für eine kurze Zeit zurück in die Vergangenheit. Die vielleicht deshalb so schön ist, weil es für jeden dann wieder zurück in sein Leben geht.... Mitte der fünfziger Jahre auf einer kleinen Farm in Missouri. Die erwachsenen Töchter der Familie Soames treffen sich wie jeden Sommer bei ihren Eltern, für eine kurze Zeit zurück in die Vergangenheit. Die vielleicht deshalb so schön ist, weil es für jeden dann wieder zurück in sein Leben geht. Es sind Tage voller warmer Sommerluft, baden im nahe gelegenen Bach, Ernsten von süßen Sommerfrüchten und der damit verbundenen Arbeiten. In den darauffolgenden Kapiteln wird jeweils aus der Sich eines Familienmitgliedes geschrieben. So baut sich für den Leser nach und nach ein weit gefächertes Bild über die Familie Soames auf. Es ist zwar eine Familie, doch viele verschiedene Persönlichkeiten und Sichtweisen und Leben. Wobei die Gedanken von Callie am Ende des Romans einfach aber tiefgreifend sind. Da kommt man schon ans Nachdenken und ist vielleicht auch erfüllt von Dankbarkeit. Dieser Roman sticht heraus, die Geschichte der Soames ist schlicht erzählt, es wird keine Partei für irgendwen ergriffen, nur geschildert. Das macht den Reiz aus und stellt das Leben zu der Zeit dar, mit den Veränderungen, die auch durch eine jüngere Generation entstehen. Ein Buch der eher leisen Töne, nah an einem sogenannten normalen Leben einer Familie, das berührt.

Wenn die Mondblumen blühen
von einer Kundin/einem Kunden am 09.10.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wie jeden Sommer kommen die drei Schwestern Leonie, Mary Jo und Jessica zurück an ihren Heimatort zur Farm ihrer Eltern. Eine Reise in ihre schöne aber auch schmerzhafte Vergangenheit beginnt. Der Bestseller aus dem Jahr 1964 wurde erneut zum Erfolg, verständlicherweise wenn man diesen wunderschön nostalgischen Roman über Familie, Liebe und... Wie jeden Sommer kommen die drei Schwestern Leonie, Mary Jo und Jessica zurück an ihren Heimatort zur Farm ihrer Eltern. Eine Reise in ihre schöne aber auch schmerzhafte Vergangenheit beginnt. Der Bestseller aus dem Jahr 1964 wurde erneut zum Erfolg, verständlicherweise wenn man diesen wunderschön nostalgischen Roman über Familie, Liebe und Verlust liest. "Wenn die Mondblumen blühen" ist eine berührende Geschichte die einem in die Vergangenheit entführt und den Duft der Mondblumen praktisch riechen lässt.