Meine Filiale

Ein Haus in Brooklyn

Lynn Austin

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,95
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In einem Haus in Brooklyn überschlagen sich Anfang der 1940er Jahre die Ereignisse. Die zwölfjährige Esther Shaffer muss nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter verkraften, dass ihr Vater freiwillig in den Krieg zieht, Penny Goodrich, die heimlich in Esthers Vater verliebt ist, eröffnet sich dadurch die Chance ihres Lebens und Jakob Mendel, der um seinen Sohn in Ungarn bangt, wird beschuldigt, die Synagoge seiner Gemeinde angezündet zu haben. Alle Bewohner des Hauses fiebern dem Frieden entgegen, doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Werden sie erkennen, dass Gott in ihrem Leben am Wirken ist – selbst wenn er schweigt?
Werden sie erkennen, dass er sie liebt und auch heute noch Wunder wirkt?

Ein mitreißender Roman über das Leben, die Liebe und das Festhalten
an Gott auch in schwierigen Zeiten.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 01.09.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86827-262-8
Verlag Francke-Buch
Maße (L/B/H) 20,6/13,9/3,2 cm
Gewicht 425 g
Originaltitel While we're far Apart
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Dorothee Dziewas
Verkaufsrang 32707

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Tiefsinnig
von einer Kundin/einem Kunden am 31.12.2011

Ein sehr tiefsinniges Buch, in welchem die Protagonisten während des 2. Weltkrieges um ihren Glauben an Gott ringen. Juden und Christen. Sehr menschlich und anrührend wird die Beziehung der Protagonisten untereinander dargestellt, welche als Christen und Juden im gleichen Haus wohnen. Mit einer Offenbarung am Ende, welche nic... Ein sehr tiefsinniges Buch, in welchem die Protagonisten während des 2. Weltkrieges um ihren Glauben an Gott ringen. Juden und Christen. Sehr menschlich und anrührend wird die Beziehung der Protagonisten untereinander dargestellt, welche als Christen und Juden im gleichen Haus wohnen. Mit einer Offenbarung am Ende, welche nicht erstaunt, aber sehr passend und bildhaft für das Ganze spricht.


  • Artikelbild-0