Meine Filiale

Zeit des Zorns

Roman

Don Winslow

(18)
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Savages – Zeit des Zorns

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Suhrkamp

Paperback

9,99 €

Accordion öffnen
  • Zeit des Zorns

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Suhrkamp

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 11,79 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wenn dein Feind dich in die Enge treibt. Dir den Boden unter den Füßen wegzieht. Wenn er dir nimmt, was du liebst. Dann bleibt kein Spielraum für Verhandlungen. Dann kommt die Zeit des Zorns.

Ben und Chon betreiben ein exklusives Millionengeschäft mit erstklassigem Dope für erstklassige Kundschaft. Sie sind Yin und Yang, Gegensätze, die sich ergänzen. Sie lieben, was sie tun, und sie lieben Ophelia. Die drei sind ein unschlagbares Team: Ben investiert in Hilfsorganisationen, Ophelia bringt den Kreislauf des Geldes in Schwung, und Chon hält ihnen allen Ärger vom Hals. Doch nun macht das mexikanische Baja-Kartell ihnen ein Angebot, zu dem sie besser nicht nein sagen sollten. Aber Ben und Chon sagen nein. Und sie schlagen sich gut. Bis das Kartell Ophelia entführt. Um sie zu retten, sind Ben und Chon bereit, bis zum Äußersten zu gehen – gegen einen Feind, der keine Gnade kennt.

Don Winslow wurde 1953 in der Nacht zu Halloween in New York geboren. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in South Kingstown, Rhode Island, einer Kleinstadt am Atlantik. Sein Vater, der ihm Geschichten von seiner Zeit bei der Marine erzählte, beflügelte seine Fantasie und erweckte in ihm den Wunsch, eines Tages Schriftsteller zu werden.
Schon früh kam Winslow mit den Themen und Figuren in Berührung, die später eine so prominente Rolle in seinen Büchern spielen sollten. Einige Mafiagrößen des Patriarca-Syndikats lebten in seiner Nachbarschaft, und seine eigene Großmutter arbeitete Ende der 60er für den berüchtigten Mafiaboss Carlos Marcello, den mutmaßlichen Drahtzieher des Kennedy-Attentats, der den späteren Autor mehrere Male zu sich einlud.
Nach seinem Schulabschluss kehrte Don Winslow in seine Geburtsstadt New York zurück. Bevor er mit dem Schreiben begann, verdiente er sein Geld unter anderem als Kinobetreiber, als Fremdenführer auf afrikanischen Safaris und chinesischen Teerouten, als Unternehmensberater und immer wieder als Privatdetektiv.
Auch als Schriftsteller ist Don Winslow unermüdlich. Jeden Morgen um fünf setzt er sich an den Schreibtisch. Mittags läuft er sieben Meilen, in Gedanken immer noch bei seinen Figuren, um dann am Nachmittag weiterzuarbeiten. Dabei schreibt er mindestens an zwei Büchern gleichzeitig. Schreibblockaden kennt er nicht, im Gegenteil: Winslow sagt von sich, dass er bislang nur fünf Tage durchgehalten habe, ohne zu schreiben. Es ist eine Sucht, die bis heute ein Werk hervorgebracht hat, dessen Qualität, Vielseitigkeit und Spannung Don Winslow zu einem der ganz Großen des zeitgenössischen Krimis machen.
Don Winslow wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Krimi Preis (International) 2011 für Tage der Toten. Für die New York Times zählt Don Winslow zu einem der ganz Großen amerikanischen Krimi-Autoren.

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 338
Erscheinungsdatum 24.10.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-46300-0
Verlag Suhrkamp
Maße (L/B/H) 21,1/13,4/3,5 cm
Gewicht 471 g
Originaltitel Savages
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Conny Lösch
Verkaufsrang 23591

Buchhändler-Empfehlungen

Drogenkrieg trifft heile Welt

Julian Baetz, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

In der Fortsetzung von "Kings of Cool" werden die Protagonisten mit der ganzen Brutalität und Grausamkeit eines mexikanischen Kartells konfrontiert. Können Ophelia, Ben und Chon dieser Übermacht erneut Herr werden? Finden Sie es heraus. Es wird sich für Sie lohnen!

Zeit des Zorns ( EBook)

S. Lamberty, Thalia-Buchhandlung Köln

Ben & Chon könnten kaum unterschiedlicher sein: Der sanfte Buddhist Ben der die Erde und das Klima retten will und der harte Elite Soldat Chon, der weder an Gott, noch an das Gute im Menschen glaubt. Doch auf drei Dinge gründet sich ihre Freundschaft: Sie lieben das Surfen, rauchen tonnenweise Dope und sie lieben beide O - die süße O die beide seit Kindertagen kennen. Zusammen versorgen sie die Küste Kaliforniens mit allerbesten Dope, chillen, surfen und rauchen. Bis sie sich mit dem gefährlichem mexikanischen Baja -Kartell anlegen, dass sich ihr kleines, gut florierendes Unternehmen einverleiben möchte. Doch Ben & Chon wollen ihre Freiheit nicht aufgeben und auf einmal schwimmen sie mit den ganz großen Haien. Als O entführt wird eskaliert die Gewalt und der Strand färbt sich rot...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
10
5
1
1
1

Vergeudete Lesezeit
von einer Kundin/einem Kunden aus Buchholz am 16.06.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Habe schon lange nicht mehr ein so grottenschlechtes Buch gelesen! Der Schreibstil ist wie die 3 Hauptfiguren: wirr, zusammenhanglos und desorientiert (die 3 sind recht oft bekifft....) Schade um die vergeudete Lesezeit

Brutal, spanned und witzig!
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 02.03.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Einfach tolles Buch. Don Winslow hat enttäuscht niemals. Packende Geschichte die einem bis zum Schluss den Atem raubt. Überleben O, Ben und Chon? Bin gespannt und hoffe auf ein Sequel...

'Kings Of Cool'
von Paula Schlagbauer am 06.09.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich war noch so euphorisiert von 'Kings Of Cool', dass ich mir sofort 'Savages - Zeit des Zorns' gekauft habe. 'Savages' ist als erstes erschienen, 'Kings Of Cool' wurde erst später veröffentlicht, ist aber die Vorgeschichte zu 'Savages'. Nun kannte ich also die Vorgeschichte und war restlos begeistert davon... bei 'Savages... Ich war noch so euphorisiert von 'Kings Of Cool', dass ich mir sofort 'Savages - Zeit des Zorns' gekauft habe. 'Savages' ist als erstes erschienen, 'Kings Of Cool' wurde erst später veröffentlicht, ist aber die Vorgeschichte zu 'Savages'. Nun kannte ich also die Vorgeschichte und war restlos begeistert davon... bei 'Savages' war aber schon nach rund 80 Seiten Schluss. Irgendwie war es nicht packend, ziemlich verwirrend und einfach nicht lustig. Schade, denn eigentlich hätte ich es richtig gerne gelesen, weil mir 'Kings Of Cool' lustige Stunden und peinliche Auflacher im Zug beschert hat.

  • Artikelbild-0