Rechtsgeschichten

Über Gerechtigkeit in der Literatur. Nachw. v. Bernhard Schlink

Das Recht, der Anwalt oder der Richter nehmen in der schönen Literatur breiten Raum ein. Dennoch gibt es kaum Untersuchungen über das Verhältnis von Jurisprudenz und Literatur. Der in New York lehrende Rechtswissenschaftler Richard Weisberg ist einer der Pioniere der »Poethik«, die sich mit diesem Beziehungsgeflecht befaßt. Der Band versammelt eine Auswahl seiner Arbeiten, die sich mit dem Recht bei Camus, Dostojewski, Flaubert und anderen auseinandersetzen. Ein Nachwort von Bernhard Schlink beschließt den Band.

Portrait

Richard Weisberg ist Walter Floersheimer Professor an der Cardozo School of Law in New York.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 291
Erscheinungsdatum 17.02.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-29610-3
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 17,7/10,9/2,5 cm
Gewicht 186 g
Auflage 1. Originalausgabe
Übersetzer Walter Popp
Buch (Taschenbuch)
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Rechtsgeschichten

Rechtsgeschichten

von Richard Weisberg
Buch (Taschenbuch)
14,00
+
=
Recht und Literatur

Recht und Literatur

von Bodo Pieroth
Buch (gebundene Ausgabe)
29,80
+
=

für

43,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.