Warenkorb

Jane Eyre

Eine Autobiographie

Reclams Universal-Bibliothek Band 18920

Weitere Formate

"Charlotte Brontës Meisterwerk, das sie im Alter von knapp dreißig Jahren verfasste und das gerade mit Mia Wasikowska in der Hauptrolle neu verfilmt wurde, zählt zu den großen Frauenromanen der Weltliteratur. Im Mittelpunkt des Geschehens stehen die Gouvernante Jane Eyre und Edward Rochester, der Herr von Thornfield Hall, dessen uneheliche Tochter Adèle von Jane unterrichtet wird. Edward verliebt sich in Jane, aber zur Hochzeit kommt es – vorerst – nicht. Schreckliche Dinge passieren in dem düsteren Herrenhaus, die Jane sich nicht erklären kann. Sie ahnt nicht, dass eine Irre darin haust ...
»Ich wünschte, Sie hätten mir ›Jane Eyre‹ nicht geschickt. Das Buch hat mich so gefesselt, dass ich es gelesen habe, obwohl ich außerordentlich beschäftigt war … und ich damit einen ganzen Tag verloren (oder – wenn Sie wollen – gewonnen) habe.« (William Makepiece Thackeray)"
Portrait
Ingrid Rein, Anglistin und Germanistin, ist seit über 25 Jahren freiberuflich als literarische Übersetzerin tätig. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf Werken aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert.

Charlotte Brontë (1816 - 1855) ist die älteste der drei außergewöhnlichen Schriftsteller-Schwestern. Sie wurde am 21. April 1816 als dritte Tochter eines irischen Methodistenpfarrers im britischen District Yorkshire geboren. Sie hatte vier Schwestern und einen Bruder. Als Charlotte fünf Jahre alt war, starb ihre Mutter. Auch ihre beiden älteren Schwestern starben. Charlotte unterrichtete ihre jüngeren Schwestern Emily und Anne zu Hause und arbeitete zeitweise in zwei anderen Haushalten als Gouvernante. 1847 veröffentlicht Charlotte ihren Roman "Jane Eyre", in dem sie vom Schicksal einer Gouvernante erzählt. Die Bekanntgabe der Identität der "Brüder Bell" beim Londoner Verleger sorgte für einen Skandal. Charlotte schrieb "Shirley", reiste nach London und fand Kontakt zu literarischen Kreisen um William M. Thackeray. 1854 heiratete sie den Hilfspfarrer A.B. Nicholls, für den sie Bewunderung, aber keine Liebe empfand. Im selben Jahr erwartete sie ein Kind und bekam eine schwere Lungenentzündung, von der sie sich nicht mehr erholte: sie hatte ihre jüngeren Schwestern überlebt, starb jedoch in Haworth, drei Wochen vor ihrem 39. Geburtstag.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 816
Erscheinungsdatum 01.08.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-018920-7
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 14,9/9,8/4,1 cm
Gewicht 345 g
Übersetzer Ingrid Rein
Verkaufsrang 54419
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,00
8,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Wunderschön!

Stephanie Fenzke, Thalia-Buchhandlung Bad Zwischenahn

DieLiebesgeschichte zwischen Jane Eyre und Mr. Rochester... Ein Meisterwerk der Literatur! Wer sie nicht kennt, sollte sie unbedingt kennenlernen. Zauberhaft!

Eine traumhafte Liebesgeschichte zum Schmachten und Schaudern

Karen Rogge, Thalia-Buchhandlung Köln

Diese romantische, schaurige Liebesgeschichte ist zurecht ein britischer Klassiker und fesselt auch heute immer wieder neue Leserinnen. Auch wenn man natürlich die ganze Zeit mitfiebert, wie sich die Beziehung zwischen Jane Eyre und Edward Rochester entwickelt, und was es mit den grausigen Begebenheiten in dem alten Herrenhaus auf sich hat, erhält man auch einen ziemlich ernüchternden Einblick in die Lebensumstände in Waisenhäusern der damaligen Zeit und die gesellschaftlichen Abhängigkeiten, denen Jane Eyre auch als Erwachsene ausgesetzt ist. Umso ungewöhnlicher ist ihre Art, sich über Konventionen hinweg zu setzen und ihre Selbstachtung zu wahren. Diese aufwändige Schmuckausgabe eignet sich hervorragend als Geschenk für junge Frauen oder um sich selbst etwas Gutes zu tun. Diese aufwändige Schmuckausgabe eignet sich hervorragend als Geschenk für junge Frauen oder um sich selbst etwas Gutes zu tun. Eines der wenigen Bücher, die ich immer wieder hervorhole und genieße.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
50 Bewertungen
Übersicht
43
5
1
0
1

Meisterwerk!
von einer Kundin/einem Kunden am 05.09.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Cover  Das Cover dieser Ausgabe ist eher schlicht gehalten, aber ich finde es genau deswegen so ansprechend. Das Cover strahlt eine solche Einfachheit und Sachlichkeit aus, wie sie auch bei Jane Eyre, der Protagonistin, zu finden ist. Das Cover ist nicht hässlich, aber es versucht auch nicht durch überragende Schönheit di... Das Cover  Das Cover dieser Ausgabe ist eher schlicht gehalten, aber ich finde es genau deswegen so ansprechend. Das Cover strahlt eine solche Einfachheit und Sachlichkeit aus, wie sie auch bei Jane Eyre, der Protagonistin, zu finden ist. Das Cover ist nicht hässlich, aber es versucht auch nicht durch überragende Schönheit die Menschen von sich zu überzeugen. Und auch dies trifft auf unsere Protagonistin zu.  Mir gefällt das Cover sehr gut und ich finde es ausgesprochen passend gewählt! Der Schreibstil  Das Buch stammt aus einer anderen Zeit und natürlich merkt man es dem Schreibstil der Autorin an. Als Leserin habe ich mich dadurch in eine Zeit zurückversetzt gefühlt, die ich durch dieses Buch besser kennenlernen konnte. Es war natürlich auch nicht so einfach in das Buch einzusteigen, weil es anders ist als ich heute gewohnt bin, dennoch war es für mich ein großes Vergnügen diese Geschichte zu lesen. Der Schreibstil der Autorin ist ausschweifend und sehr bildlich. Sie ließ mir durch die genauen Beschreibungen deutliche Bilder vor Augen führen. Manchmal waren mir diese zahlreichen Ausscvweifungen zu viel, aber insgesamt ist es ein wundervoller Schreibstil, der mir sehr zusagt und das Lesen vergnüglich gemacht hat. Es tauchen immer mal wieder ein paar Sätze auf französisch auf, die jedoch, sowie viele andere interessante Erläuterungen, in den Anmerkungen dieser Ausgabe erklärt werden. Die Handlung  Auch bei der Handlung war der Anfang etwas schwieriger, da die Protagonistin zunächst von ihrer Kindheit erzählte. Nachdem ich diese kleine Schwierigkeit, die höchstens 50 Seiten war, was bei der Länge des Romans fast nichts ist, überwunden hatte, war ich von dem Buch sehr gefesselt und wollte es nur ungern aus der Hand legen. Die Handlung hat immer wieder Wendungen und Überraschungen bereit gehalten, die ich nicht erwartet habe und somit war das Lesen noch schöner und spannend. Ich bin absolut zufrieden damit, wie die Geschichte sich entwickelt hat und bin von dem Ende mehr als zufrieden gestellt. Es ist ein Geschichte mit vielen Emotionen, die mich mitgerissen haben.  Auch bei der Handlung gab es Ausschweifungen, die es mir ein bisschen schwer gemacht haben mich auf die Geschichte zu konzentrieren. Manches könnte sicherlich kürzer gefasst werden, jedoch finde ich nicht, dass die Längen das Buch weniger lesenswert macht.  Die Charaktere  Von den Charakteren bin ich total beeindruckt! Wir haben eine starke Protagonistin, die zu sich und ihren Ansichten steht. Sie verteidigt sich gegenüber anderen und lässt sich nicht von ihrer Meinung abbringen oder verschönert sie, nur weil es der gesellschaftliche Umgang von ihr verlangen würde.  Auch Mr. Rochester hat einen starker Charakter, der genau wie Jane ziemlich stolz und selbstbewusst ist. Manchmal kam er mir zu egoistisch vor, aber das war nicht nervig, sondern nur seiner unbändigen Liebe geschuldet.  Beide manchen eine große Entwicklung durch, die mich begeistert hat.  Fazit Nach dem Lesen kann ich absolut verstehen, warum Jane Eyre einer der beliebtesten Romane der Weltliteratur ist!  Die Charaktere sind beeindruckend, die Handlung ist fesselnd und der Schreibstil ist so bildgewaltig, dass er mich an einen anderen Ort und in eine andere Zeit versetzt hat. Die Entwicklungen und Wendungen haben mich immer wieder aufs Neue gefesselt und gezwungen das Buch weiterzulesen.  Die beigefügten Anmerkungen und (Hintergrund-)Information dieser Auflage zu der Autorin, der Entstehung und dem Buch sind ebenfalls sehr interessant. Und ich kann nur empfehlen dort auch einmal reinzulesen.  Das Buch ist ein Meisterwerk!

Eine wunderschöne Schmuckausgabe
von einer Kundin/einem Kunden am 25.07.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Fangen wir als erstes beim Cover und der Aufmachung der Schmuckausgabe an. Ich bin einfach total begeistert. Jede Seite wurde mit Liebe gestaltet und man merkt einfach, wieviel Mühe und Aufwand für diese Schmuckausgabe betrieben wurde. Auch ist das Buch unfassbar hochwertig! Es gibt Briefe, Karten, Bilder und sogar ein Rezep... Fangen wir als erstes beim Cover und der Aufmachung der Schmuckausgabe an. Ich bin einfach total begeistert. Jede Seite wurde mit Liebe gestaltet und man merkt einfach, wieviel Mühe und Aufwand für diese Schmuckausgabe betrieben wurde. Auch ist das Buch unfassbar hochwertig! Es gibt Briefe, Karten, Bilder und sogar ein Rezept ist dabei, welches das Buch zu einem absoluten Highlight machen! Jetzt zu der Geschichte. Das Buch wurde ja schon im Jahre 1847 geschrieben und das merkt man dementsprechend am Schreibstil und an der Sprache. Jedoch finde ich es unfassbar modern gehalten und so hatte ich keinerlei Schwierigkeiten die Geschichte zu verfolgen. Ich bin sogar regelrecht durch die Seiten geflogen! Jane Eyre, die Hauptperson, aus deren Perspektive auch erzählt wird, ist eine unfassbar starke, eindrucksvolle und doch gutherzige Frau. Ich fand sie von Anfang an sympathisch und es hat Spaß gemacht ihre Geschichte und ihre Entwicklung mitzuerleben. Allgemein muss ich sagen, dass dieses Buch sehr spannend war und viele Überraschungen und Wendungen bereit gehalten hat. Aber auch die Gefühle und wichtige gesellschaftliche Themen kamen nicht zu kurz! Mir hat das Buch unfassbar gut gefallen und durch die wunderschöne Aufmachung der Schmuckausgabe aus dem Coopenrath Verlag hatte ich ein wundervolles Leseerlebnis, das ich jedem weiterempfehlen kann!

<3
von Zeilenwanderzauberin aus Reutlingen am 27.06.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Qualität Mein Herz schlägt höher, immer wenn ich diese wundervolle Schmuckausgabe in den Händen halte, denn sie ist einfach von außergewöhnlicher Qualität. Der Einband ist massiv, hält sowohl das herumfahren in der Tasche als auch das hin und der legen aus ohne auch nur einen einzigen Kratzer! Ich liebe die Dicke des Papiers,... Qualität Mein Herz schlägt höher, immer wenn ich diese wundervolle Schmuckausgabe in den Händen halte, denn sie ist einfach von außergewöhnlicher Qualität. Der Einband ist massiv, hält sowohl das herumfahren in der Tasche als auch das hin und der legen aus ohne auch nur einen einzigen Kratzer! Ich liebe die Dicke des Papiers, die Farben der „Extras“ und die liebevoll gestalteten Seiten. Inhalt Diese Schmuckausgabe ist eine wahre Reise durch die Zeit. Ich habe mich schon riesig auf die Story gefreut, doch diese wurde noch getoppt durch die wundervollen „Extras“ die ich natürlich nicht Spoilern will. Ich habe mich richtig in Jane verliebt. Sie hatte eine unfassbar grausame Kindheit, kämpft sich jedoch aus dieser heraus und wird nach einer aufregend, tragischen Zeit als Gouvernante. Man wird förmlich in die Geschichte gerissen und sie nimmt einen auf eine Reise voll Unsicherheit, Rückschläge, Drama, aber auch wahrer Liebe mit. Ich war selten so berührt, selten so mitgerissen wie bei dieser Geschichte die einem Gänsehaut beschert. Fazit Als bekennender Bücherwurm liebe ich diese Ausgabe. Eine wundervoll mitreisende Geschichte in einen wunderschönen Mantel gehüllt. Edel, atemberaubend und ein wahres Kunstwerk. Ich liebe es, liebe die Extras, das Design, den Inhalt. Ich will es niemals missen. Ein Highlight meines immerhin 400-Bücher-umfassenden Bücherregals.