Meine Filiale

Der Zementgarten

Roman

detebe Band 20648

Ian Mc Ewan

(14)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
In den Warenkorb

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Kindertraum wird Wirklichkeit: Papa ist tot, Mama stirbt und wird, damit keiner was merkt, einzementiert, und die vier Kinder - zwei Mädchen und zwei Jungen zwischen 6 und 16 - haben das große Haus in den großen Ferien für sich. Im Laufe des drückend heißen, unwirklichen Sommers kapselt sich die Gemeinschaft der Kinder mehr und mehr gegen die Außenwelt ab, und keiner merkt, dass etwas faul ist.

Ian McEwan, geboren 1948 in Aldershot (Hampshire), lebt bei London. 1998 erhielt er den Booker-Preis und 1999 den Shakespeare-Preis der Alfred-Toepfer-Stiftung. Seit seinem Welterfolg ›Abbitte‹ ist jeder seiner Romane ein Bestseller. Zuletzt kamen Verfilmungen von ›Am Strand‹ (mit Saoirse Ronan) und ›Kindeswohl‹ (mit Emma Thompson) in die Kinos. Ian McEwan ist Mitglied der Royal Society of Literature, der Royal Society of Arts und der American Academy of Arts and Sciences.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 02.01.1999
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-20648-7
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18,4/11,3/1,5 cm
Gewicht 182 g
Originaltitel The Cement Garden
Auflage 29. Auflage
Übersetzer Christian Enzensberger
Verkaufsrang 62493

Weitere Bände von detebe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

K. Plesovskich, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Vier Kinder, deren Eltern kurz nacheinander versterben, sind sich selbst überlassen. Sehr einnehmend geschildert. Es wird nichts ausgespart und der Leser nicht geschont.

Beklemmend phantastisch!

Ulrike Ackermann, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Vier Kinder zwischen 6 und 17 vertuschen den - nicht ganz unwillkommenen - Tod der Eltern um zusammenbleiben zu können. Die Leichen werden auf eigene Art und Weise beseitigt... Der Debüt-Roman (bereits 1999 erschienen) von Ian McEwan ist mit Sicherheit keine leichte Kost aber nichts desto trotz ein phantastisches Buch, welches auch lange nach dem Lesen noch beschäftigt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
8
6
0
0
0

Skurril & verstörend, aber dennoch lesenswert!
von Lia48 am 07.06.2019

KURZREZENSION INHALT: Als nach dem Vater auch noch die Mutter stirbt, sind die vier Geschwister (6-16 Jahre alt) plötzlich ganz auf sich allein gestellt. Aus Angst, was aus ihnen werden könnte, sollte jemand davon erfahren, verheimlichen sie es. Die Leiche der Mutter wird einzementiert. Abgeschottet von der Außenwelt, verbr... KURZREZENSION INHALT: Als nach dem Vater auch noch die Mutter stirbt, sind die vier Geschwister (6-16 Jahre alt) plötzlich ganz auf sich allein gestellt. Aus Angst, was aus ihnen werden könnte, sollte jemand davon erfahren, verheimlichen sie es. Die Leiche der Mutter wird einzementiert. Abgeschottet von der Außenwelt, verbringen sie die langen Sommerferien allein in dem großen Haus. Und niemand scheint davon Wind zu bekommen... MEINUNG: Dies war mein erstes Buch von Ian McEwan. Mit dem Schreibstil des Autors bin ich sehr gut zurecht gekommen und konnte mir alles gut vor Augen führen. Schon der Klappentext ließ auf keine ganz gewöhnliche Handlung schließen, was sich auch beim Lesen bestätigte. Denn der Inhalt wirkt etwas skurril, vielleicht auch ein bisschen verstörend (wer versteckt schon seine eigene tote Mutter unter einem Haufen Zement?). Aber dies macht sicherlich auch den Reiz des Buches aus. Auch wenn ich über eines der vorhandenen Themen eher ungern Bücher lese (da ich es abstoßend finde - ich benenne die Thematik mal nicht, um nicht zu spoilern), so konnte mich das Buch dennoch für sich gewinnen. Selbst im Nachhinein, löst die Handlung noch ein eher beklemmendes Gefühl in mir aus. Eine Lektüre die noch eine ganze Weile nachhallen wird... FAZIT: 4/5 Sterne!

von Katharina Dammer aus Lutherstadt Wittenberg am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Unglaublich schockierende Geschichte, sachlich erzählt, ohne unnötige Dramatik.

von Lisa Marghescu aus Rosenheim am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Dieses Buch packt, fesselt und lässt einen nicht mehr los. Man ist gezwungen sich


  • Artikelbild-0