Warenkorb

Der Thron der roten Königin

Historischer Roman. Deutsche Erstausgabe

Die Rosenkriege Band 2

Blutrot blüht die Rose von Lancaster.
Mit kaum zwölf Jahren wird Margaret Beaufort aus dem Hause Lancaster 1455 mit Edmund Tudor verheiratet. Die Familie wartet ungeduldig auf einen Thronfolger. Tatsächlich bekommt Margaret, selbst noch ein Kind, einen Sohn: Henry.
Als mit dem Rosenkrieg ein tödlicher Kampf um die Krone entbrennt, gilt Margarets ganzes Streben einem einzigen Ziel: Ihr Sohn soll König von England werden. Denn in einem ist Margaret sich sicher: Gott steht auf ihrer Seite.
Portrait
Philippa Gregory, geboren 1954 in Kenia, studierte Geschichte in Brighton und promovierte an der University of Edinburgh über die englische Literatur des 18. Jahrhunderts. Ihre historischen Romane sind weltweit Bestseller und wurden mit Starbesetzung verfilmt, zuletzt «Das Erbe der weißen Rose» in einer aufwändigen Produktion des US-Senders Starz. Außerdem schreibt Philippa Gregory Kinder- und Jugendbücher, Kurzgeschichten, Reiseberichte und Drehbücher und arbeitet als Journalistin für Zeitung, Radio und Fernsehen. Sie lebt mit ihrer Familie in Nordengland.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Aus dem Englischen von Elvira Willems und Astrid Becker
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 477
Erscheinungsdatum 01.11.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-25672-1
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,2/11,8/4,7 cm
Gewicht 430 g
Originaltitel The Red Queen
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Elvira Willems, Astrid Becker
Verkaufsrang 36599
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1-2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1-2 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Rosenkriege

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Wer war Margaret Beaufort?

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Gregory erzählt gekonnt im biografischen Stil die Rosenkriege aus der Sicht adliger und politisch wichtiger Frauen. Im zweiten Teil ihrer Reihe dreht sich alles um die Seite der Lancaster - im speziellen um die Blutjunge Margaret Beaufort, die mit gerade einmal 12 Jahren den Erben der Tudors heiratete. Sehr spannend und faszinierend geschrieben! Wer Rebecca Gable kennt wird sich zudem freuen hier auch mal eine andere Perspektive kennen lernen zu dürfen.

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Keine versteht sich so auf englische Geschichte wie Gregory. Diesmal geht es um die Großmutter von Henry VIII. Und ihre Geschichte ist mindestens genauso lesenswert .

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
4
0
0
0

sehr informativ
von AMCL aus Wien am 19.05.2014

Der Thron der roten Königin beinhaltet die Lebensgeschichte von Margaret Beaufort, der Mutter von Heinrich VII., die mit unermüdlichem gottgegebenen Fanatismus nur ein Ziel verfolgt, nämlich dass ihr Sohn den Thron Englands bekommt. Sie muss eine sehr unsympatische, aber von ihrem Sendungsbewußtsein überzeugte Frau gewesen sein,... Der Thron der roten Königin beinhaltet die Lebensgeschichte von Margaret Beaufort, der Mutter von Heinrich VII., die mit unermüdlichem gottgegebenen Fanatismus nur ein Ziel verfolgt, nämlich dass ihr Sohn den Thron Englands bekommt. Sie muss eine sehr unsympatische, aber von ihrem Sendungsbewußtsein überzeugte Frau gewesen sein, deren Lebensinhalt ihre Religion und ihr Sohn gewesen ist. All ihre Liebe und all ihre Gefühle sind diesem Streben untergeordnet und auch wenn sie manchmal Rückschläge erleidet, bleibt sie doch standhaft in ihrem Glauben. Ob sie in ihrem Ehrgeiz wirklich den Tod der Prinzen im Tower gewollt hat, wage ich zu bezweifeln, aber die Wahrheit darüber wird wohl nie ans Tagelicht kommen. Ihr Hass auf Elizabeth, die Königin Edwards IV. ist unbeschreiblich, aber schlußendlich sieht sie ein, dass das Land nur dann Frieden bekommen kann, wenn ihre Kinder sich ehelichen. Ein gutes historisches Buch für Kenner/-innen der englischen Geschichte!