Warenkorb
 

Frühstück bei Tiffany

Die Namen von Audrey Hepburn und Holly Golightly sind synonym seit Truman Capotes erfolgreicher Roman zu dieser sprühenden, romantischen Komödie umgestaltet wurde. Holly ist ein zauberhaft-exzentrisches New Yorker Playgirl, das sich in den Kopf gesetzt hat, einen brasilianischen Millionär zu heiraten. George Peppard spielt ihren nächsten Nachbarn, einen Schriftsteller, der von der reichen Patricia Neal unterstützt, aber auch überanstrengt wird. Als sie ihre gegenseitigen Vorzüge und Fehler entdecken und sich über komische Verwicklungen näher kennenlernen, beginnt eine leidenschaftlich-heitere Romanze.
RezensionBild
Das Bild (1,78:1; 1080p) wurde einer Restaurierung unterzogen, was dem Eindruck sehr zuträglich ist. Nie sah der Film so gut aus. Die Schärfe ist zumeist sehr gut und offeriert ein detailreiches Bild. Gerade Großaufnahmen von Objekten und Gesichtern sehen fantastisch aus. Ausnahmen sind hier einige Close-ups von Audrey Hepburn, die mit einem Filter gefilmt wurde, was das Bild absichtlich etwas weich aussehen lässt. So wurden eben Frauen seinerzeit fotografiert. Auch Totalen sehen des Öfteren weicher aus. Der Kontrast ist ausgewogen, der Schwarzwert satt. Die Farben strahlen in kräftigen, aber dennoch stets natürlich wirkenden Tönen. Dazu ist der Film so gut wie frei von analogen Defekten oder Verschmutzungen. Der Film weist ein leichtes Rauschen auf, was auf Grain zurückzuführen ist. Überhaupt sieht der Film recht körnig aus, was aber technisch bedingt und auch gewollt ist. Die Kompression arbeitet größtenteils unauffällig, nur selten fällt sie durch dezente Unruhen ins Auge.
RezensionTon
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: Dolby Digital Mono (restauriert)
Deutsch: Dolby Digital Mono
Französisch: Dolby Digital Mono
Italienisch: Dolby Digital Mono
Spanisch: Dolby Digital Mono

Die englische OF in DTS-HD Master Audio 5.1 klingt fantastisch, auch wenn sie nicht viel Räumlichkeit bieten kann, was aber bei diesem Film zweitrangig ist. Nur der Score und ein paar Umgebungsgeräusche sorgen an wenigen Stellen für ein ansatzweise räumliches Klangbild, welches aber nie moderne Maßstäbe erreichen kann und auch gar nicht will. Der Film ist ja auch generell sehr ruhig und setzt viel auf Dialoge, weshalb der Ton hauptsächlich von der Front bestritten und entsprechend dominiert wird. Die Dialoge klingen schön sauber und allzeit verständlich. Auch die restaurierte englische Mono-Spur klingt gut. Der deutschen Synchro in Mono hört man aber das Alter an. Die Spur klingt zuweilen dumpf, was zwar keine Auswirkungen auf die Verständlichkeit der Dialoge hat, aber im Vergleich zur frischen OF ernüchternd ist. Es gibt optionale deutsche, englische und viele weitere Untertitel.
RezensionBonus
Die Blu-ray vereint bekannte Extras von der DVD (2006) mit neuen Featurettes:

Audiokommentar von Produzent Richard Shepherd:
Shepherd erzählt anekdotenreich die Geschichte des Filmes und hat deshalb viele Insider-Informationen zu bieten. Leider ist die Erzählweise nur bruchstückhaft und so gibt es viele, teilweise auch längere, Pausen.

Eine wundervolle Zusammenkunft / A Golightly Gathering (ca. 21 min, HD):
Hier kommen Schauspieler zu Wort, die in der legendären Partyszene des Filmes aufgetreten sind. Sie erinnern sich an die zeitaufwendigen Dreharbeiten, an die Arbeitsweise von Regisseur Blake Edwards, der oftmals improvisierte, und all die kleinen Geschichten rund um den Film.

Henry Mancini: Mehr als Musik / Henry Mancini: More Than Music (ca. 21 min, HD):
Dies ist ein Tribut an den genialen Komponisten, hauptsächlich bestritten von seiner Frau und seinen beiden Kindern, die viele private Erinnerungen mit dem Zuschauer teilen.

Mr. Yunioshi: Eine asiatische Perspektive / Mr. Yunioshi: An Asian Perspective (ca. 18 min, HD):
Asiatische Schauspieler diskutieren nicht nur die Rolle des japanischen Nachbarn im Film, sondern generell die oftmals bedenkliche, rassistisch anmutende Darstellung asiatischer Figuren in den Filmen Hollywoods.

Das Making-of eines Klassikers / The Making of a Classic (ca. 16 min, SD):
Dieser Clip präsentiert Interviews und Statements des Regisseurs, des Produzenten, einiger Schauspieler sowie Angehöriger von der Hepburn, die über die Entstehung des Filmes reden und dabei Anekdoten und Hintergrundwissen vermitteln.

Das ist so Audrey! - Die Stilikone / It’s So Audrey: A Style Icon (ca. 8 min, SD):
Die Featurette handelt davon wie Audrey Hepburn zu einer Modeikone wurde und was ihren Stil ausmachte. Zu Wort kommen neben Redakteuren von Modezeitschriften, Buchautoren, Designern und dem Produzenten auch ihr Sohn und ihr Lebensgefährte.

Hinter den Toren: Die Tour / Behind the Gates: The Tour (ca. 5 min, SD):
Der Beitrag bietet einen kurzen Rundgang durch die Paramount-Studios in Los Angeles und einige Fakten des berühmten Filmstudios und seiner Geschichte.

Glanz in einer blauen Schachtel / Brilliance in a Blue Box (ca. 6 min, SD):
Ein Tribut an Tiffany mit einem Kurzabriss der Geschichte des berühmtesten Juweliergeschäftes der Welt.

Audreys Brief an Tiffany / Audrey’s Letter to Tiffany (ca. 3 min, SD):
Der Clip handelt von einem Brief, den Audrey Hepburn 1987 als Vorwort für ein Buch zum 150. Jubiläum von Tiffany geschrieben hatte.

Bildergalerien­
Drei Bildergalerien zeigen Standbilder aus dem Film, Behind the Scenes-Fotos von den Dreharbeiten und Werbefotos.

Original Kinotrailer (HD)

Die Extras liegen alle (auch der AK) in Englisch mit optionalen deutschen, englischen und anderen Untertiteln vor.
Zitat
BREAKFAST AT TIFFANY\'S (USA, 1961) basiert auf Truman Capotes gleichnamiger Novelle und war zunächst als Projekt unter der Regie von John Frankenheimer (RONIN, THE MANCHURIAN CANDIDATE) und in der Hauptrolle mit Marilyn Monroe geplant. Die Monroe nahm nach dem Einfluss ihrer Berater Abstand vom Film und so bekam Audrey Hepburn die Rolle, die aber nicht mit Frankenheimer arbeiten wollte. So kam schließlich Blake Edwards (THE PINK PANTHER, THE PARTY) zu seinem Job. Zusammen erschufen sie einen zeitlosen Klassiker, der bis heute nichts von seiner Güte verloren hat.

Das Drehbuch von Autor George Axelrod (THE MANCHURIAN CANDIDATE, BUS STOP) sprüht nur so vor Charme, Lebenslust und Esprit. Es verbindet auf angenehme Weise Romantik mit spritzigen Dialogen und immer neuen Einfällen. Das alles wurde herrlich leichtfüßig von Blake Edwards inszeniert und mit der wunderbaren Musik von Komponist Henry Mancini garniert, der zwei Oscars für den Song \"Moon River\" und den Score erhielt.

Dreh- und Angelpunkt ist aber Audrey Hepburn, die eine nicht mehr wegzudenkende Darstellung bietet. Sie verkörperte kongenial die Holly Golightly, die sich enigmatisch gibt und ihrer Vergangenheit entfliehen möchte, sich stark aufführt und dennoch verletzlich ist. Hepburn wurde spätestens mit dieser Rolle zu einer Stilikone. Kein Wunder, selten sah sie so elegant, schön, attraktiv und auf ihre ganz eigene Weise sexy aus. Sie kreierte einen Stil, der nicht ohne Einfluss bleiben sollte.

Einziger Kritikpunkt an diesem Film bis heute war und ist die Darstellung der Figur des japanischen Nachbarn Mr. Yunioshi, verkörpert von Mickey Rooney. Die Klischeefigur des trotteligen Japaners und dazu gespielt von einem Weißen, ist ein Affront, auch für Nicht-Asiaten, schon allein aufgrund der peinlichen, rassistisch wirkenden Maskerade und der überzogenen, extrem albernen Performance.

Davon abgesehen ist BREAKFAST AT TIFFANY\'S charmant bis in die Haarspitzen, bezaubernd, melancholisch und dennoch amüsant. Ein romantisch-verspielter Trip durch das New York der 1960er. Das ist ganz großes Kino und Hollywood at it\'s best.

Anmerkung: Auf der Blu-ray liegt natürlich die ungekürzte Filmfassung vor. Die in früheren Versionen zensierte Stripclub-Szene ist vollständig enthalten.
Auszeichnung
1962 - Oscar:
- Beste Filmmusik
- Bester Song
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 22.08.2011
Regisseur Blake Edwards, Truman (Buch) Capote
Sprache Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Isländisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Schwedisch, Dänisch, Finnisch, Norwe
EAN 4010884243581
Genre Romanze
Studio Paramount Home Entertainment
Originaltitel Breakfast at Tiffany's
Spieldauer 115 Minuten
Bildformat 16:9 (1,78:1), HD (1080p)
Tonformat Englisch: DTS HD 5.1, Deutsch: DTS HD 5.1, Französisch: DTS HD 5.1, Italienisch: DTS HD 5.1, Spanisch: Mono
Verkaufsrang 1.485
Verpackung Softbox im Schuber
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar, Buch dabei - versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
13
2
0
1
0

Ein Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden am 05.04.2014
Bewertet: Medium: DVD

Audrey Hephurn in Ihrer besten Rolle und mal ehrlich, wer möchte nicht so edel im Kleinen Schwarzen rüberkommen

Breakfast at Tiffany´s
von einer Kundin/einem Kunden am 18.01.2014
Bewertet: Medium: DVD

Holly treibt in New York so vor sich hin, lebt in den Tag hinein und kennt keine Konsequenzen. Nur manchmal überfällt sie das „rote Elend“ und dann hilft nichts mehr außer einem Besuch bei Tiffany. Als in ihrem Wohnhaus in New York ein neuer Nachbar einzieht, verdreht sie ihm... Holly treibt in New York so vor sich hin, lebt in den Tag hinein und kennt keine Konsequenzen. Nur manchmal überfällt sie das „rote Elend“ und dann hilft nichts mehr außer einem Besuch bei Tiffany. Als in ihrem Wohnhaus in New York ein neuer Nachbar einzieht, verdreht sie ihm ordentlich den Kopf. Der im Buch namelose Nachbar heißt hier Paul. Ein weiterer großer Unterschied zum Buch ist das Ende. Während Holly im Buch verschwindet und nichts außer einer namenlosen Katze zurücklässt, gibt es im Film ein Happy End für Holly, Paul und den Kater. Ein toller Film der einen ins New York des 20. Jahrhunderts zurückversetzt.

Breakfast at Tiffanys
von einer Kundin/einem Kunden am 16.04.2013
Bewertet: Medium: DVD

Sehr schöner Film mit der bezaubernden Audrey Hepburn. Als Partygirl Holly ist sie auf der Suche nach Glück und der Liebe und begegnet dabei ihrem charmanten Nachbar Paul, gespielt von George Peppard. Ein Klassiker und für alle Audrey Hepburn oder New Yorker Fans ein Muss.