Oma ihr klein Häuschen

Roman

Die Oma-Imke-Reihe Band 1

Janne Mommsen

(9)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Das Glück wohnt hinterm Deich.

Seit einem Jahr ist Sönke Single, und jetzt hat er auch noch seinen Job verloren. Da kommt ihm das Verwandtentreffen bei seiner geliebten Oma auf Föhr gerade recht. Doch Oma ist verschwunden, und der Veganer-Onkel wütet gegen seinen Bruder, der schon mal Hund gegessen hat. Wie soll man sich da über das gemeinsame Erbe, das wunderschöne reetgedeckte Haus direkt hinterm Deich, einigen? Die Lösung aller Streitigkeiten findet Sönke mitten im Wattenmeer – zusammen mit seiner Cousine Maria, die er schon immer toll fand. Denn wo ein Wille ist, ist auch ein Strandweg.

«Einfach richtig nette Sommerlektüre!» NDR

Es ist Mommsen gelungen, eine unterhaltsame Familiengeschichte zu schreiben, ohne die Ungeraden des Lebens auszulassen. Kieler Nachrichten

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 317
Erscheinungsdatum 02.04.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-33291-3
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,2/12,5/2,3 cm
Gewicht 278 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 17911

Weitere Bände von Die Oma-Imke-Reihe

Buchhändler-Empfehlungen

J. Wohlgemut, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wunderschöne Sommergeschichte mit viel Herz und Humor. Symphatische Charaktere und schöne Beschreibungen von Föhr bezaubern einem beim Lesen. Absolut empfehlenswert!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Eine leichte amüsante Sommergeschichte! Liebevoll, chaotisch und turbulent geht es in dieser Familie zu. Da möchte man gern einmal mit am Tisch sitzen und mitlachen dürfen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
6
2
1
0
0

Oma hat ein Geheimnis und andere Katastrophen
von Ulrike's Bücherschrank am 13.07.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sönke ist Single und zu allem Überfluss hat er auch noch seinen Job verloren.Da kommt ihm ein Treffen mit seiner Verwandtschaft gerade richtig.Seine Mutter will sich drücken und so fährt Sönke nach Föhr zum Geburtstag seiner Oma.Dort soll auch besprochen werden was nun aus dem Häuschen werden soll.Aber Oma ist verschwunden und S... Sönke ist Single und zu allem Überfluss hat er auch noch seinen Job verloren.Da kommt ihm ein Treffen mit seiner Verwandtschaft gerade richtig.Seine Mutter will sich drücken und so fährt Sönke nach Föhr zum Geburtstag seiner Oma.Dort soll auch besprochen werden was nun aus dem Häuschen werden soll.Aber Oma ist verschwunden und Sönke hat alle Hände voll zu tun um die Streitigkeiten zwischen der Verwandtschaft zu glätten. Der Schreibstil ist flüssig,leicht und teilweise locker.Die Protagonisten sind sympathisch und ansprechend dargestellt.Die Spannung steigert sich aber der Humor rückt dabei doch in den Vordergrund. Fazit:Es wird aus Sicht Sönke's berichtet der mal mehr mal weniger chaotisch durchs Leben kommt.Ich musste immer wieder schmunzeln,lächeln und lachen.Es geht bei dieser Familie zu wie in einem Hühnerhaufen.Ach ja,die lieben Verwandten kann ich da nur sagen.Die Dialoge sind witzig,die Charaktere zumeist skurril angelegt.Im Hintergrund dann die Insel Föhr mit ihren Touristen und Einheimischen.Da passt alles zusammen.Die einzelnen Kapitel sind recht kurz gehalten so dass die Story für mich kurzweilig und unterhaltsam zum lesen war.Die Liebe darf auch nicht fehlen aber dazu möchte ich mich nicht äußern das müsst ihr dann schon selbst lesen.Trotz der Leichtigkeit des Buches wird es zum Schluss traurig.Gleichzeitig aber irgendwie auch sehr schön.Gerade diese Szenen machen das Buch interessant zu lesen. Es ist der erste Band einer dreiteiligen Reihe. Er ist in sich abgeschlossen.Ich finde es ist ein gelungener Auftakt der mir schöne Lesemomente beschert hat.

Leichte Sommerkost
von einer Kundin/einem Kunden aus Münsing am 15.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein Buch für den Lesehunger zwischendurch. Die Geschichte ist einerseits sehr humorvoll, entwickelt aber im Laufe der Zeit durchaus ernste Momente, die durchaus nachdenklich stimmen können.

von einer Kundin/einem Kunden aus Koblenz am 30.06.2017
Bewertet: anderes Format

Oma Imke! ICH LIEBE SIE!!! Das ist eine der entspannendsten Reihen, die ich kenne, und zu Oma Imke reisen, ist wie in seine Kindheit zurückzukommen.


  • Artikelbild-0