Warenkorb
 

Über kulturelle Hybridität

Übertragung und Übersetzung

Homi K. Bhabha ist einer der bedeutendsten Literaturtheoretiker der Gegenwart und neben Edward Said, Gayatri Ch. Spivak und Stuart Hall einer der maßgebliche RepräsentantInnen der »Postcolonial Studies«. Der in Indien geborene Wissenschaftler entwickelte eine Reihe Grundkonzepten für diese Disziplin. Dabei geschaffene Neologismen wie Hybridität, Mimikri, Diffe rence, Ambivalenz sollen die Formen beschreiben, in denen kolonisierte Völker in der Lage waren (und sind), der Gewalt und der Macht der Kolonisatoren zu widerstehen.
Diesem Text liegt sein im überfüllten Festsaal der Universität Wien gehaltener Vortrag »On Cultural Hybridity - Tradition and Translation« zugrunde.

Portrait
Homi K. Bhabha ist Professor für Literatur an der Universität Harvard und unterrichtet als »Distinguished Visiting Professor in the Humanities« am University College in London.

Anna Babka und Gerald Posselt forschen und unterrichten an der Universität Wien.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Anna Babka, Gerald Posselt
Seitenzahl 80
Erscheinungsdatum Juni 2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85132-625-3
Verlag Turia + Kant, Verlag
Maße (L/B/H) 20/12,6/1 cm
Gewicht 126 g
Übersetzer Kathrina Menke
Buch (Taschenbuch)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.