Meine Filiale

Niklas Luhmann zur Einführung

Zur Einführung Band 396

Walter Reese-Schäfer

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,90
13,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

13,90 €

Accordion öffnen
  • Niklas Luhmann zur Einführung

    Junius

    Sofort lieferbar

    13,90 €

    Junius

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen
  • Niklas Luhmann zur Einführung

    ePUB (Junius )

    Sofort per Download lieferbar

    11,99 €

    ePUB (Junius )

Beschreibung

Niklas Luhmann (1927-1998) war einer der herausragenden Theoretiker des 20. Jahrhunderts und der Begründer der modernen Systemtheorie. Die hier in sechster Auflage erscheinende Einführung ist weniger für bekennende Luhmann-Anhänger gedacht als für solche Leser, die sich einen kritischen und eigenständigen Überblick über das Werk Niklas Luhmanns verschaffen wollen. Im Mittelpunkt steht dabei das Hauptwerk Die Gesellschaft der Gesellschaft, das den letzten Stein in Luhmanns Systemgebäude bildet und zugleich den besten Leitfaden zum Verständnis der Systemtheorie bietet.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 190
Erscheinungsdatum 01.10.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-88506-696-5
Verlag Junius
Maße (L/B/H) 17/11,8/2,2 cm
Gewicht 206 g
Auflage 6. überarbeitete Auflage
Verkaufsrang 74695

Weitere Bände von Zur Einführung

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0
  • Aus dem Inhalt:
    Kapitel I
    Einleitung
    Kapitel II
    Die Gesellschaft der Gesellschaft
    Kapitel III
    Drei Schlüsselbegriffe: System, Sinn, Autopoiesis
    Kapitel IV
    Liebe als Passion: Ein Modellentwurf historischer Soziologie
    Kapitel V
    Beginne mit einer Unterscheidung! Luhmanns operative Logik
    Kapitel VI
    Soziale Systeme: Grundriß und Landkarte von Luhmanns Theorie
    Kapitel VII
    Die Politik der Gesellschaft
    Kapitel VIII
    Die Religion der Gesellschaft
    Kapitel IX
    Die Kunst der Gesellschaft
    Kapitel X
    Die Moral der Gesellschaft: Paradigm Lost
    Kapitel XI
    Die Frankfurt-Bielefeld-Differenz: Habermas contra Luhmann
    Kapitel XII
    Schluß