Warenkorb

Der Neinrich

Nein sagen will gelernt sein!
Gewusst wann, lautet die Devise. Unentbehrlich für jedes Kinderzimmer. Ab 4

"Nein" zählt zu den Lieblingswörtern vieler Kinder. Meistens ärgern sich die Erwachsenen darüber, doch es gibt viele Gelegenheiten, bei denen man sogar Nein sagen muss, auch wenn das den Großen überhaupt nicht gefällt. Leo findet es immer ganz furchtbar, wenn seine aufgedonnerte Tante ihm einen Kuss verpassen möchte. Muss er sich das etwa gefallen lassen? Der Neinrich, der Leo besuchen kommt, sagt Nein. Und er erzählt Leo noch von einer ganzen Menge anderen Gelegenheiten, bei denen ein klares Nein sogar sehr wichtig ist.

Autorenporträt:
Edith Schreiber-Wicke und Carola Holland sind seit vielen Jahren ein eingespieltes Bilderbuch-Team. Sie sind immer auf der Seite der Kinder und ihre Bücher sind in zahlreiche Sprachen übersetzt und mehrfach mit Preisen ausgezeichnet worden.

Leseprobe:
"Das ist es ja eben", sagte der Neinrich. "Man muss unbedingt wissen, wann der richtige Ort und die richtige Zeit zum Neinsagen ist". "Die meisten sagen Nein einfach so - weil Neinsagen Spaß macht. Weil man die Großen so schön nerven kann damit. Weil man feststellen kann, wie viele Neins eine einzelne Mutter oder ein einzelner Vater aushält. Aber oft vergessen sie genau dann Nein zu sagen, wenn's wirklich wichtig ist."
"Und wann ist es wirklich wichtig?", fragte Leo.
"Also", sagte der Neinrich.
"Jetzt kommt's. Willst du's auch wirklich hören? Die ganze Sag-Nein-Wenn-Liste?"
"Na klar", sagte Leo.
Portrait
Edith Schreiber-Wicke: geboren in Steyr/Oberösterreich, Studium in Wien (Theaterwissenschaften und Kunstgeschichte). Schrieb zunächst Werbetexte, dann Geschichten, die auf ihre Art auch werben – vor allem für Fantasie, Toleranz und Mut zu sich selbst.
Ihre Bücher sind in zahlreiche Sprachen übersetzt und vielfach mit literarischen Preisen ausgezeichnet worden.
Edith Schreiber-Wicke lebt und arbeitet in Grundlsee, Wien und Venedig.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • "'Das ist es ja eben', sagte der Neinrich. 'Man muss unbedingt wissen, wann der richtige Ort und die richtige Zeit zum Neinsagen ist'. 'Die meisten sagen Nein einfach so - weil Neinsagen Spaß macht. Weil man die Großen so schön nerven kann damit. Weilman feststellen kann, wie viele Neins eine einzelne Mutter oder ein einzelner Vater aushält. Aber oft vergessen sie genau dann Nein zu sagen, wenn's wirklich wichtig ist.'
    'Und wann ist es wirklich wichtig?', fragte Leo.
    'Also", sagte der Neinrich.
    'Jetzt kommt's. Willst du's auch wirklich hören? Die ganze Sag-Nein-Wenn-Liste?'
    'Na klar', sagte Leo. . ."
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 4 - 99
Erscheinungsdatum 17.07.2002
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-522-43388-4
Verlag Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 30,4/23,5/1 cm
Gewicht 407 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern 30,5 cm
Auflage 19. Auflage
Illustrator Carola Holland
Verkaufsrang 6443
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
13,00
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

"Nein" sagen zum richtigen Zeitpunkt
von einer Kundin/einem Kunden am 15.05.2013

Das Lieblingswort vom kleinen Wicht NEINrich ist - wenig überraschend - NEIN. Allerdings hat der neunmalkluge NEINrich mehr zu bieten als nur ein paar langweilige Neins, nämlich so etwas wie Nein-Sag-Regeln. Denn NEIN, so erfährt der frustrierte kleine Leo, der seiner Tante mal wieder gegen seinen Willen einen Kuss geben mus... Das Lieblingswort vom kleinen Wicht NEINrich ist - wenig überraschend - NEIN. Allerdings hat der neunmalkluge NEINrich mehr zu bieten als nur ein paar langweilige Neins, nämlich so etwas wie Nein-Sag-Regeln. Denn NEIN, so erfährt der frustrierte kleine Leo, der seiner Tante mal wieder gegen seinen Willen einen Kuss geben musste, sollte man nicht zum Spaß sagen, sondern nur dann, wenn es wirklich angebracht ist. Das Buch ist dazu gedacht, Kindern zu vermitteln, dass Erwachsene ihre Grenzen respektieren müssen und ständiges Nein sagen ihnen nur selbst schadet. Das Wort Nein soll sinnvoll eingesetzt werden. Ich habe beobachtet, dass Kinder beim Vorlesen des Buches später immer wieder Fragen stellen zum "Nein" sagen. Die Geschichte bringt die Kinder auf alle Fälle zum Nachdenken, selbst die stursten Trotzköpfe :-).

Der Neinrich
von einer Kundin/einem Kunden aus Québec, Qc am 11.12.2012

Es hat meinem Sohn (4 1/2) sehr gefallen und beeindruckt. Es hat uns wiedererwartet geholefen das NEIN besser einzusetzen. Ich hatte erst so meine Zweifel aber letzten Endes bin ich sehr zufrieden mit dem kauf dieses Buches