Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Die kleine Hexe

(57)
Warum soll eine gute Hexe nicht auch auf den Blocksberg dürfen? Ab 6
Die kleine Hexe ist leider erst 127 Jahre alt und wird deshalb von den großen Hexen nicht für voll genommen. Da sie nun keine große Hexe ist, will sie wenigstens eine gute sein. Mit diesem Entschluss beginnt ein aufregender Wirbel.
Autorenporträt: Otfried Preußler wurde am 20. Oktober 1923 in Reichenberg/Böhmen geboren. Nach dem Krieg und fünf Jahren hinter sowjetischem Stacheldraht kam er nach Oberbayern. Er lebt mit seiner Familie in der Nähe von Rosenheim, war bis 1970 Volksschullehrer und widmet sich seither ausschließlich seiner literarischen Arbeit. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der namhaftesten und erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in rund 260 fremdsprachigen Übersetzungen vor, seine Bühnenstücke zählen zu den meistgespielten Werken des zeitgenössischen Kindertheaters.
Leseprobe: Es war einmal eine kleine Hexe, die war erst einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt und das ist ja für eine Hexe noch gar kein Alter. Sie wohnte in einem Hexenhaus, das stand einsam im tiefen Wald. Weil es nur einer kleinen Hexe gehörte, war auch das Hexenhaus nicht besonders groß. Der kleinen Hexe genügte es aber, sie hätte sich gar kein schöneres Hexenhaus wünschen können. Es hatte ein wundervoll windschiefes Dach, einen krummen Schornstein und klapprige Fensterläden. Hinten hinaus war ein Backofen angebaut. Der durfte nun einmal nicht fehlen. Ein Hexenhaus ohne Backofen wäre kein richtiges Hexenhaus.
Portrait
Otfried Preußler stammte aus Nordböhmen, wo seine Vorfahren seit dem 15. Jahrhundert als Glasmacher im Vorland des Iser- und Riesengebirges ansässig waren.
Er wurde am 20. Oktober 1923 als Sohn eines Lehrers im nordböhmischen Reichenberg geboren. Nach dem Krieg und fünf Jahren in sowjetischer Gefangenschaft, kam er im Sommer 1949 nach Oberbayern, wohin es seine Angehörigen nach der Vertreibung aus der böhmischen Heimat verschlagen hatte. Seither lebte er in Oberbayern. Er starb am 18. Februar 2013.
Sein erstes Buch, "Der kleine Wassermann", schrieb Otfried Preußler 1956. Damals war er noch Lehrer an einer Volksschule in Oberbayern, und wenn seine Schüler wieder einmal besonders unruhig waren, dann erzählte er ihnen Geschichten, die er später aufschrieb und veröffentlichte. Otfried Preußler hat über 35 Bücher geschrieben, die in mehr als 50 Sprachen und über 350 Ausgaben übersetzt wurden und für die er viele Preise und Auszeichnungen erhalten hat. Die weltweite Gesamtauflage seiner Bücher beträgt rund 50 Millionen Exemplare.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 128
Altersempfehlung 6 - 8
Erscheinungsdatum 01.09.1957
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-522-10580-4
Verlag Thienemann
Maße (L/B/H) 21/14,9/1,8 cm
Gewicht 302 g
Abbildungen mit schwarz-weißen Illustrationen
Auflage 80. Auflage
Illustrator Winnie Gebhardt
Verkaufsrang 13.570
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Gesa R. Toepffer, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Der Kinderbuchklassiker mit Farbbildern!! Für wunderbare Nostalgie-Momente! Der Kinderbuchklassiker mit Farbbildern!! Für wunderbare Nostalgie-Momente!

„Klassiker“

Anna Weidinger, Thalia-Buchhandlung Passau

Endlich gibt es die kleine Hexe auch als Bilderbuch. Meine Kinder lieben sie. Seit ich ein kleines Kind war, gehört es zu meinen Lieblingsbüchern. Mit vier Jahren war ich dank dieses Buches der festen Überzeugung auch eine Hexe sein zu können. Wer es nicht gelesen hat, sollte dies unbedingt machen! Endlich gibt es die kleine Hexe auch als Bilderbuch. Meine Kinder lieben sie. Seit ich ein kleines Kind war, gehört es zu meinen Lieblingsbüchern. Mit vier Jahren war ich dank dieses Buches der festen Überzeugung auch eine Hexe sein zu können. Wer es nicht gelesen hat, sollte dies unbedingt machen!

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ausflug mit Abraxas ist eine Sammlung an bekannten Geschichten aus "Die kleine Hexe" gekürzt zum Vorlesen für Kinder im Bilderbuchalter. Mit liebevollen Zeichnungen und Texten! Ausflug mit Abraxas ist eine Sammlung an bekannten Geschichten aus "Die kleine Hexe" gekürzt zum Vorlesen für Kinder im Bilderbuchalter. Mit liebevollen Zeichnungen und Texten!

Rita Berhausen, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Ein Kinderbuch-Klassiker zum Vorlesen! Toll, dass es dieses Buch jetzt auch in koloriert gibt. Lustig, frech, philosophisch und abenteuerlich! Ein Kinderbuch-Klassiker zum Vorlesen! Toll, dass es dieses Buch jetzt auch in koloriert gibt. Lustig, frech, philosophisch und abenteuerlich!

„Die kleine Hexe- endlich als Bilderbuch!“

S. Meyer, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Endlich gibt es auch von diesem absoluten Klassiker von Otfried Preußler mit "Ausflug mit Abraxas" eine Bilderbuchausgabe, die kleine und große Fans der sympathischen Hexe begeistern dürfte!
Nicht zuletzt hauchen die wunderbaren Illustrationen von Daniel Napp, der u.a. auch schon Geschichten wie "Dr. Brumm" liebevoll illustriert hat, dem Buch Leben ein und machen es zu einem großen Lesespaß für die ganze Familie.
Endlich gibt es auch von diesem absoluten Klassiker von Otfried Preußler mit "Ausflug mit Abraxas" eine Bilderbuchausgabe, die kleine und große Fans der sympathischen Hexe begeistern dürfte!
Nicht zuletzt hauchen die wunderbaren Illustrationen von Daniel Napp, der u.a. auch schon Geschichten wie "Dr. Brumm" liebevoll illustriert hat, dem Buch Leben ein und machen es zu einem großen Lesespaß für die ganze Familie.

„DIE kleine Hexe für die Kleinsten“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Fein - nun gibt es eines DER bekanntesten deutschen Vorlesebücher für Kinder auch in einer Bilderbuch-Ausgabe - sozusagen eingedampft auf 32 Seiten - von der Tochter des beliebten Autors aufbereitet.
Dabei hat Susanne Preußler-Bitsch nicht viel abgeändert an der Geschichte und Daniel Napp als Illustrator auch die sw-Federzeichnungen seiner Vorgängerin Winnie Gebhardt so kongenial und liebevoll farbig variiert in Szene gesetzt (ohne uns ältere Semester mit unserer Vorprägung damit zu überfahren :-) ,
dass es es eine wahre Freude ist !
Und da wir am Ende noch nicht wissen, ob die kleine Hexe nun mit ihrem neuen Besen und ihren Hexenkünsten den Traum, auf dem Blocksberg mittanzen zu dürfen, erfüllt bekommt, kann man sogar auf eine Fortsetzung hoffen - wie schön :-)
Fein - nun gibt es eines DER bekanntesten deutschen Vorlesebücher für Kinder auch in einer Bilderbuch-Ausgabe - sozusagen eingedampft auf 32 Seiten - von der Tochter des beliebten Autors aufbereitet.
Dabei hat Susanne Preußler-Bitsch nicht viel abgeändert an der Geschichte und Daniel Napp als Illustrator auch die sw-Federzeichnungen seiner Vorgängerin Winnie Gebhardt so kongenial und liebevoll farbig variiert in Szene gesetzt (ohne uns ältere Semester mit unserer Vorprägung damit zu überfahren :-) ,
dass es es eine wahre Freude ist !
Und da wir am Ende noch nicht wissen, ob die kleine Hexe nun mit ihrem neuen Besen und ihren Hexenkünsten den Traum, auf dem Blocksberg mittanzen zu dürfen, erfüllt bekommt, kann man sogar auf eine Fortsetzung hoffen - wie schön :-)

„Der Klassiker als Bilderbuch“

Daniela Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Der Klassiker von Otfried Preußler in einer liebevoll gestalteten Bilderbuch-Ausgabe.
Das Bilderbuch enthält den Ausflug in die Stadt, den die kleine Hexe mit ihrem Raben Abraxas unternimmt.
Kurze Texte und wunderschöne Illustrationen machen diese Ausgabe zu einem Lesevergnügen für Groß und Klein!
Der Klassiker von Otfried Preußler in einer liebevoll gestalteten Bilderbuch-Ausgabe.
Das Bilderbuch enthält den Ausflug in die Stadt, den die kleine Hexe mit ihrem Raben Abraxas unternimmt.
Kurze Texte und wunderschöne Illustrationen machen diese Ausgabe zu einem Lesevergnügen für Groß und Klein!

„"Es regnet - Buttermilch!"“

E.Rieger, Thalia-Buchhandlung Frankfurt

"Die kleine Hexe" hat bereits meine Kindheit begleitet und wird nun von meiner Tochter heiß geliebt. Ob als CD oder Buch, sie ist momentan nicht bei uns wegzudenken. "Die kleine Hexe" hat bereits meine Kindheit begleitet und wird nun von meiner Tochter heiß geliebt. Ob als CD oder Buch, sie ist momentan nicht bei uns wegzudenken.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Witzig, fantasievoll und zeitlos: Der Klassiker unter den Kinderbüchern Für alle Kinder (und Erwachsene), die mal sehen wollen, wie man selbstbewust und mutig seinen Traum verfolgt Witzig, fantasievoll und zeitlos: Der Klassiker unter den Kinderbüchern Für alle Kinder (und Erwachsene), die mal sehen wollen, wie man selbstbewust und mutig seinen Traum verfolgt

Mechthild Stephani, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Der Klassiker der Kinderliteratur im neuen Gewand, liebevoll koloriert. Der Klassiker der Kinderliteratur im neuen Gewand, liebevoll koloriert.

Karen Rogge, Thalia-Buchhandlung Köln

Der Kinderbuch-Klassiker schlechthin! Da jedes Kapitel eine in sich geschlossene Episode bietet, eignet es sich besonders gut zum Vorlesen für abends oder in einer Schulklasse. Der Kinderbuch-Klassiker schlechthin! Da jedes Kapitel eine in sich geschlossene Episode bietet, eignet es sich besonders gut zum Vorlesen für abends oder in einer Schulklasse.

Robin Limper, Thalia-Buchhandlung Hilden

Das Märchen über die kleine Hexe, die nichts böses tun möchte. Sollte in keinem Kinderzimmer fehlen. Das Märchen über die kleine Hexe, die nichts böses tun möchte. Sollte in keinem Kinderzimmer fehlen.

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Wenn man bedenkt, dass das Buch aus 1957 und doch so pädagogisch wertvoll geschrieben ist, ja dann sollte man es auch jetzt noch lesen. Waldpurgisnacht für Groß und Klein. Wenn man bedenkt, dass das Buch aus 1957 und doch so pädagogisch wertvoll geschrieben ist, ja dann sollte man es auch jetzt noch lesen. Waldpurgisnacht für Groß und Klein.

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Ich bin der Meinung, dass jedes Kind einmal im Leben diese Geschichte vorgelesen bekommen sollte. Die kleine Hexe ist gutherzig und lieb und sie zu begleiten ist eine Freude. Ich bin der Meinung, dass jedes Kind einmal im Leben diese Geschichte vorgelesen bekommen sollte. Die kleine Hexe ist gutherzig und lieb und sie zu begleiten ist eine Freude.

Kerstin Ferrang, Thalia-Buchhandlung Pirmasens

Mein erstes Buch das ich gelesen habe und schlichtweg DER Klassiker der in keinem Haus fehlen darf! Mein erstes Buch das ich gelesen habe und schlichtweg DER Klassiker der in keinem Haus fehlen darf!

Dr. Andreas Schmidt, Thalia-Buchhandlung Gießen

Wunderbares Vorlesebuch für Kinder ab dem Vorschulalter. Eine magische Geschichte über eine Hexe, die nur Gutes tut und sich gegen andere Hexen durchsetzt. Wunderbares Vorlesebuch für Kinder ab dem Vorschulalter. Eine magische Geschichte über eine Hexe, die nur Gutes tut und sich gegen andere Hexen durchsetzt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Weimar

Hexen sind nicht immer böse und Feen nicht immer gut. Und diese kleine Hexe ist ein ganz wundervoller Mensch. Hexen sind nicht immer böse und Feen nicht immer gut. Und diese kleine Hexe ist ein ganz wundervoller Mensch.

Laura Jung, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Sehr knuffige Geschichte, die ich in meiner Kindheit geliebt habe und auch heute noh toll finde. Die kleine Hexe ist einfach klasse! Sehr knuffige Geschichte, die ich in meiner Kindheit geliebt habe und auch heute noh toll finde. Die kleine Hexe ist einfach klasse!

Astrid Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Neuss

Ein Schätzchen, das viele Eltern noch aus Ihrer Kindheit kennen. Es eignet sich prima zum Vorlesen und gehört in jedes Kinderzimmer! Ein Schätzchen, das viele Eltern noch aus Ihrer Kindheit kennen. Es eignet sich prima zum Vorlesen und gehört in jedes Kinderzimmer!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Das spannende und beliebte Kinderbuch jetzt mit farbigen Illustrationen. Noch lebendiger und schöner. Das spannende und beliebte Kinderbuch jetzt mit farbigen Illustrationen. Noch lebendiger und schöner.

„Gehört zusammen mit dem Kleinen Wassermann und dem Kleinen Gespenst in jedes Bücherregal“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Die kleine Hexe ist mit ihren 127 Jahren immer noch ein "Hexenlehrling" und darf nicht zur Walpurgisnacht auf den Blocksberg. Eine liebenswerte Hexe, die einige Abenteuer bestehen muss und für die Freundschaft ein hohes Gut ist. Ein tolles Buch zum Vorlesen, Selberlesen und immer wieder Lesen. Gehört in jedes Bücherregal zusammen mit dem Kleinen Gespenst und dem Kleinen Wassermann. Die kleine Hexe ist mit ihren 127 Jahren immer noch ein "Hexenlehrling" und darf nicht zur Walpurgisnacht auf den Blocksberg. Eine liebenswerte Hexe, die einige Abenteuer bestehen muss und für die Freundschaft ein hohes Gut ist. Ein tolles Buch zum Vorlesen, Selberlesen und immer wieder Lesen. Gehört in jedes Bücherregal zusammen mit dem Kleinen Gespenst und dem Kleinen Wassermann.

„eine kleine Hexe will zur Walpurgisnacht“

Carina Nickenig, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Die kleine Hexe, die in ihrem kleinen Hexenhaus tief im Wald wohnt ist erst 127 Jahre alt. Dies ist allerdings noch kein Alter für eine Hexe. Daher nehmen die älteren Hexen sie nicht für voll und verweigern ihr, zur Walpurgisnacht auf den Blocksberg zu reiten. Otfried Preussler beschreibt mit sehr viel Witz wie die kleine Hexe mit Hilfe ihres Raben Abraxsas eine große Hexe wird und dann doch noch die Walpurgisnacht feiert. Dieses Buch ist sowohl zum Vorlesen als auch zum Selbstlesen geeignet, da auch einige Zeichnungen enthalten sind und die Schrift groß ist. Ich kann Ihnen dieses Buch nur empfehlen, da es auch eines meiner Lieblingsbücher war und es ist einfach schön zu lesen, wie die kleine Hexe sich gegen die älteren Hexen durchsetzt. Die kleine Hexe, die in ihrem kleinen Hexenhaus tief im Wald wohnt ist erst 127 Jahre alt. Dies ist allerdings noch kein Alter für eine Hexe. Daher nehmen die älteren Hexen sie nicht für voll und verweigern ihr, zur Walpurgisnacht auf den Blocksberg zu reiten. Otfried Preussler beschreibt mit sehr viel Witz wie die kleine Hexe mit Hilfe ihres Raben Abraxsas eine große Hexe wird und dann doch noch die Walpurgisnacht feiert. Dieses Buch ist sowohl zum Vorlesen als auch zum Selbstlesen geeignet, da auch einige Zeichnungen enthalten sind und die Schrift groß ist. Ich kann Ihnen dieses Buch nur empfehlen, da es auch eines meiner Lieblingsbücher war und es ist einfach schön zu lesen, wie die kleine Hexe sich gegen die älteren Hexen durchsetzt.

„Die kleine Hexe“

K. Meyer, Thalia-Buchhandlung Halle

Die kleine Hexe mag ich besonders. Sie kann nicht so gut hexen wie die großen, aber dafür ist sie eine ganz liebe Hexe und macht nicht so gemeine Sachen. Sie will lieber helfen. Und das finde ich gut so. Die kleine Hexe mag ich besonders. Sie kann nicht so gut hexen wie die großen, aber dafür ist sie eine ganz liebe Hexe und macht nicht so gemeine Sachen. Sie will lieber helfen. Und das finde ich gut so.

„Die kleine Hexe wird lebendig“

Petra Kraus, Thalia-Buchhandlung Emden

Heike Makatsch erweckt die kleine Hexe mit ihrer facettenreichen Stimme zum Leben.
Es ist als sause die kleine Hexe mit ihrem Besen durch alle Kinder- und Wohnzimmer, damit wir bei allen Abenteuern live dabei sind.Ein echtes Hörvergnügen.
Heike Makatsch erweckt die kleine Hexe mit ihrer facettenreichen Stimme zum Leben.
Es ist als sause die kleine Hexe mit ihrem Besen durch alle Kinder- und Wohnzimmer, damit wir bei allen Abenteuern live dabei sind.Ein echtes Hörvergnügen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
57 Bewertungen
Übersicht
51
4
2
0
0

In Erinnerung besser
von Hortensia13 am 29.10.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Im Wald lebt eine kleine Hexe mit ihrem Raben Abraxas. Sie hat ein Problem: Mit ihren 127 Jahren ist sie viel zu jung, um mit den großen Hexen in der Walpurgisnacht auf dem Blocksberg zu tanzen. Als sie sich trotzdem auf den Hexentanz schleicht, wird sie erwischt. Zur Strafe... Im Wald lebt eine kleine Hexe mit ihrem Raben Abraxas. Sie hat ein Problem: Mit ihren 127 Jahren ist sie viel zu jung, um mit den großen Hexen in der Walpurgisnacht auf dem Blocksberg zu tanzen. Als sie sich trotzdem auf den Hexentanz schleicht, wird sie erwischt. Zur Strafe muss sie versprechen, das nächste Jahr eine gute Hexe zu werden. Doch das birgt mehr Stolpersteine als sie erwartet hätte. Zuletzt habe ich diese Geschichte als Kind gelesen. Heute muss ich sagen, dass sie mir in der Erinnerung besser gefallen hatte. Der roten Faden und Spannungsbogen der Geschichte scheint mir im Verlauf der Erzählung verloren zu gehen. Es ist eher eine Ansammlung von Anekdoten über das Erlebte der kleinen Hexe. Auch das Ende fand ich nicht besonders schön. Vor allem, was den Kindern dadurch vermittelt mir. Aber die Zeichnungen sind toll gemacht. Dadurch gibt es 3 Sterne.

von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 25.05.2018
Bewertet: anderes Format

Die kleine Hexe sollte in keinem Bücherregal fehlen. Als Bilderbuch von Daniel Napp wunderbar illustriert und so auch für die Kleinsten toll.

Schnelle Protagonistin, üppige Geräuschkulisse
von Plush am 16.02.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Der bekannte Klassiker „Die kleine Hexe“ von Otfried Preußler läuft zurzeit in den deutschen Kinos, der Audio Verlag hat das Original-Hörspiel zum Film herausgebracht. Karoline Herfurths Stimme hat einen hohen Wiedererkennungswert und passt auch gut zur kleinen Hexe. Sie spricht für meinen Geschmack seehr schnell, was zwar gut zum... Der bekannte Klassiker „Die kleine Hexe“ von Otfried Preußler läuft zurzeit in den deutschen Kinos, der Audio Verlag hat das Original-Hörspiel zum Film herausgebracht. Karoline Herfurths Stimme hat einen hohen Wiedererkennungswert und passt auch gut zur kleinen Hexe. Sie spricht für meinen Geschmack seehr schnell, was zwar gut zum Charakter passt, aber mir das Zuhören und vor allem Verstehen recht schwierig machte. Im Gegensatz dazu gefiel mir der von Axel Prahl gesprochene Rabe Abraxas besonders gut mit seiner markanten Stimme und der langsamen und deutlichen Aussprache. Die Erzählerin für die Zwischentexte Marion Martienzen passt super zum Hörspiel mit ihrer lebhaften quirligen Sprechart. So bleibt die Geschichte immer im Fluss und wird in ihrer jeweiligen Stimmung und Geschwindigkeit nicht unterbrochen. Passende Hintergrundmusik und -geräusche gibt es bei diesem Hörspiel natürlich auch. Teilweise wird alles harmonisch von den Hintergrundgeräuschen untermalt, vor allem die Musik ist top! Manches Mal war es mir aber auch zu überladen und ich konnte mich schwer auf das Gesprochene konzentrieren, wenn im Hintergrund gerade auch so viel „passierte“. Inhaltlich wurde der Klassiker hervorragend umgesetzt und man muss keine Angst haben, seine eigene Erinnerung an die Geschichte zu zerstören mit dieser modernen Variante. :o) Fazit: Das Hörspiel kann man sich gut anhören, auch ohne die Geschichte bereits zu kennen. Man sollte aber ein bisschen Konzentration mitbringen, um der schnellen Protagonistin und der üppigen Geräuschkulisse folgen zu können. Für mich funktioniert es als Film besser.