On Writing

A Memoir of the Craft: Twentieth Anniversary Edition with Contributions from Joe Hill and Owen King

Stephen King

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
10,59
10,59
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,59 €

Accordion öffnen
  • On Writing

    Hodder And Stoughton

    Sofort lieferbar

    10,59 €

    Hodder And Stoughton
  • On Writing: A Memoir of the Craft

    Scribner USA

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    15,49 €

    Scribner USA
  • On Writing: A Memoir of the Craft

    US Books

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    16,89 €

    US Books

gebundene Ausgabe

24,99 €

Accordion öffnen

eBook

ab 7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Twentieth Anniversary Edition with Contributions from Joe Hill and Owen King

Immensely helpful and illuminating to any aspiring writer, this special edition of Stephen King's critically lauded, million-copy bestseller shares the experiences, habits, and convictions that have shaped him and his work.

Part memoir, part masterclass by one of the bestselling authors of all time, this superb volume is a revealing and practical view of the writer's craft, comprising the basic tools of the trade every writer must have.

King's advice is grounded in his vivid memories from childhood through his emergence as a writer, from his struggling early career to his widely reported, near-fatal accident in 1999 - and how the inextricable link between writing and living spurred his recovery.

Brilliantly structured, friendly and inspiring, On Writing will empower and entertain everyone who reads it - fans, writers, and anyone who loves a great story well told.

Absolutely fascinating ... basic instructions ... sensible advice -- The Sunday Times The childhood memoir is a triumphant display of wit, story-telling and guts. His advice to writers is hard-nosed, practical and level-headed in the classic journalistic Orwell-Hemingway tradition -- Evening Standard This is the written equivalent of Delia Smith's How To Cook. And, like British home cooking, the world of popular fiction will be better off for it -- The Times Stephen King is a genius ... In this book he tells us what first made him a horror writer ... I find King fascinating because he writes in the least florid way possible, yet his very direct approach to getting his awesome imagination onto a blank page works. -- Jeremy Vine in We Love This Book

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 01.09.2020
Sprache Englisch
ISBN 978-1-4447-2325-0
Verlag Hodder And Stoughton
Maße (L/B/H) 19,5/12,6/3 cm
Gewicht 267 g
Verkaufsrang 2207

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
1

Der Meister als Tutor
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 19.04.2019

Zum Inhalt: Das Buch ist gegliedert in drei Teile: Im ersten Teil erzählt King, wie er zum Schreiben kam, im Zweiten sind die eigentlichen Schreib-Tipps und im Dritten beschreibt er die Umstände, wie dieses Buch zustande gekommen ist. Ich suchte einen Primer, der mir für mein Blog-Schreiben hilft. Das heisst mein Ziel ist es ... Zum Inhalt: Das Buch ist gegliedert in drei Teile: Im ersten Teil erzählt King, wie er zum Schreiben kam, im Zweiten sind die eigentlichen Schreib-Tipps und im Dritten beschreibt er die Umstände, wie dieses Buch zustande gekommen ist. Ich suchte einen Primer, der mir für mein Blog-Schreiben hilft. Das heisst mein Ziel ist es nicht, Fiction zu schreiben wie King es tut. Obwohl Teile des Buches sich ausschliesslich auf das Schreiben von Fiction beziehen (Rückblenden, Beschreibung von Personen, Umgebung, etc.) konnte ich für meinen Kontext sehr viel mitnehmen. King fängt mit dem obligaten Sprachlichen an (keine passive Sätze, keine Adverbien), geht dann aber schnell über zum Schreiben des ersten Entwurfs (und wie er dabei mit einer Grundidee anfängt und diese erst beim Schreiben ausarbeitet), dem Überarbeiten des Entwurfs, Feedback einholen bis zum Publizieren. Dabei ist er auch sehr ehrlich wie er mit Schwierigkeiten wie Selbstzweifel oder täglichen Ablenkungen gekämpft hat. King ist vehementer Verfechter davon, dass man sich nicht schon vorher den Plot überlegt, sondern diesen wie das Suchen nach Fossilien nach und nach freilegt. Diese Tatsache hat mir Mut und Lust gemacht zum Schreiben. Allgemein ist seine Art ermutigend, aber auch realistisch und gewissen Stellen auch warnend. Zur Form: King ist natürlich Meister seines Handwerks, das Buch ist sehr flüssig und unterhaltsam zu lesen. Im Hauptteil (der "Theorie zum Schreiben") fügt er immer wieder persönliche Beispiele ein (z.B. Writers Block) oder positive wie negative Text-Beispiele von anderen Autoren. Dadurch bleiben seine Tipps praktisch und realitätsnah. Das Buch ist ein hervorragender Primer für das Schreiben ohne Schwachstellen. Daher 5 Sterne.

Durchaus schön und spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Köniz am 10.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als Fan von King wird man sicher gerne mehr über sein Leben und die Geschichte hinter mehrerer seiner Romane wissen wollen. Das erfährt man hier auch tatsächlich. Mich hat der zweite Teil (als es ums schreiben ging) tatsächlich noch besser gefallen. Kings Weg deckt sich mit dem meinen. Natürlich darf da jeder anders vorgehen. Ab... Als Fan von King wird man sicher gerne mehr über sein Leben und die Geschichte hinter mehrerer seiner Romane wissen wollen. Das erfährt man hier auch tatsächlich. Mich hat der zweite Teil (als es ums schreiben ging) tatsächlich noch besser gefallen. Kings Weg deckt sich mit dem meinen. Natürlich darf da jeder anders vorgehen. Aber ich persönlich, der auch noch nie scripten konnte, fühle stark mit dem Weg den King hier aufführt. Für Fans und nicht Fans gleichermaßen geeignet. Was King schreibt stimmt, ganz gleich ob man der Meinung ist, dass er seine Technik selbst anzuwenden wusste oder nicht. Ich hoffe es gefällt. Danke fürs lesen.

NEIIIIN
von Monika am 31.08.2017

Ich hatte schon immer eine gewisse Abneigung gegen den aufgeplusterten König der Thriller. Dieses Buch hat mir den letzten Rest gegeben. Es ist widerlich, wie sehr er für so etwas gelobt wird. Er selbst beschreibt im Buch dass er niemals ein Buch über das Schreiben schreiben wollte - Ich wünschte, er hätte auf seinen Instinkt g... Ich hatte schon immer eine gewisse Abneigung gegen den aufgeplusterten König der Thriller. Dieses Buch hat mir den letzten Rest gegeben. Es ist widerlich, wie sehr er für so etwas gelobt wird. Er selbst beschreibt im Buch dass er niemals ein Buch über das Schreiben schreiben wollte - Ich wünschte, er hätte auf seinen Instinkt gehört. Geld & Zeitverschwendung. Ich glaube sogar, dass mir ein paar Gehirnzellen weggebrannt sind als ich mir immer wieder durchlesen musste, "I DONT KNOW BUT, I DONT KNOW BUT, I DONT KNOW BUT." Warum nur, Stephen? WARUMMM?


  • Artikelbild-0