Der Tod des Iwan Iljitsch

Erzählung

Reclams Universal-Bibliothek Band 8980

Leo N. Tolstoi

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
3,60
3,60
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 3,60 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 3,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 7,69 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der angesehene Jurist Iwan Iljitsch in Tolstois 1886 entstandener Novelle ist ein Jedermann: ein in jeder Hinsicht durchschnittlicher Mensch, angenehm und anständig, ein ehrbarer Repräsentant des russischen Dienstadels. Doch hinter der Fassade verbergen sich Gefühlskälte und blanker Opportunismus. Als in seine gesicherte Existenz die Katastrophe einer unheilbaren Krankheit hereinbricht und sein ganzes bisheriges Leben in Frage stellt, muss Iwan Iljitsch schmerzhaft lernen, den Tod anzunehmen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 93
Erscheinungsdatum 01.01.1986
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-008980-4
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 14,7/9,3/1 cm
Gewicht 54 g
Übersetzer Johannes Guenther
Verkaufsrang 26793

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Der Tod des Iwan Iljitsch
von einer Kundin/einem Kunden aus Jena am 15.01.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

„Der Tod des Iwan Iljitsch“ ist eine schonungslos ehrliche Schilderung. Die wie ein Film an einem vorbeizieht, dabei lange nachklingt. Ohne jede Verzierung berichtet Tolstoi vom Tod seines Protagonisten, was einfach einmalig und grandios ist. Mir hat dieses Werk sehr gut gefallen.

Sehr traurig!
von Zitronenblau am 09.07.2008

Tolstois Geschichte um den Tod eines Richters ist sehr ergreifend. Ein klassischer "Jedermann" (P. Roth). Das Ableben und Sterben des Iljitsch ist durch und durch tragisch, enthüllend und dadurch auch spannend. Zeitweilig erinnerte mich das ganze auch etwas an Kafkas "Verwandlung". Dieses Buch lesen zu dürfen, ist eine beklemmen... Tolstois Geschichte um den Tod eines Richters ist sehr ergreifend. Ein klassischer "Jedermann" (P. Roth). Das Ableben und Sterben des Iljitsch ist durch und durch tragisch, enthüllend und dadurch auch spannend. Zeitweilig erinnerte mich das ganze auch etwas an Kafkas "Verwandlung". Dieses Buch lesen zu dürfen, ist eine beklemmende Freude... Auch stilistisch und sprachlich einwandfrei. Sehr empfehlenswert!


  • Artikelbild-0