Meine Filiale

SexLust | Erotischer Roman | Band 1

Sie betrügt ihn und er betrügt sie ...

SexLust ... Band 1

Denise Harris

(3)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

9,90 €

Accordion öffnen

eBook

ab 9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Kennen Sie diese Situation: Ihr Partner ist perfekt, aber Sie begehren einen anderen?

Sie betrügt ihn und er betrügt sie - trotzdem ist sie extrem eifersüchtig ...

Es entbrennt ein Wirbel an Konflikten!

Denise Harris ist das Pseudonym der Autorin Denise R. Leitner. Sie wurde 1975 geboren und wohnt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in der sonnigen Weststeiermark, eine halbe Autostunde von Graz entfernt.
Schon in früher Jugend lernte sie: Die verbotenen Früchte schmecken am süßesten.
Neben Familie und Beruf widmet sie sich dem Schreiben und versucht das im Schlafzimmer Erlebte bei einem Gläschen Wein in passende Worte zu kleiden.
Zu ihren Hobbys zählen Wandern in den steirischen Bergen, Wasserskifahren und vor allem ihr Mann, der ihr unvergessliche, leidenschaftliche Stunden schenkt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 224 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.06.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783862771851
Verlag Blue panther books
Dateigröße 749 KB

Weitere Bände von SexLust ...

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

unbedingt lesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Weilheim am 06.01.2020

Denise Harris schreibt flüssig, bildhaft, humorvoll und sehr sinnlich. Das gefiel mir sehr und machte das Lesen sehr kurzweilig und angenehm. Beim Lesen flogen die Seiten nur so an mir vorbei und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ich war ab der ersten Seite in der Geschichte um Denise, Ron, Steven und all den anderen ... Denise Harris schreibt flüssig, bildhaft, humorvoll und sehr sinnlich. Das gefiel mir sehr und machte das Lesen sehr kurzweilig und angenehm. Beim Lesen flogen die Seiten nur so an mir vorbei und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ich war ab der ersten Seite in der Geschichte um Denise, Ron, Steven und all den anderen gefangen. Denise berichtet aus ihrem Leben und das ist keinesfalls langweilig. Ihre Geschichte ist dramatisch, tragisch und sehr prickelnd. Toll gefiel mir die tolerante Beziehung zwischen Denise und Ron, auch wenn es in der Vergangenheit sehr oft zu Verletzungen (vor allem von Ron Seite) gekommen ist. Ich habe das Buch innerhalb weniger Stunden verschlungen und kann es jedem nur ans Herz legen.

Packendes sexuelles Abenteuer im Militärumfeld
von einer Kundin/einem Kunden aus Grafenwörth am 16.07.2019

Denise teilt eine besondere Neigung mit ihrem Mann: Jedes Jahr zu Weihnachten treffen sie sich mit anderen Freunden um eine Party der besonderen Art zu feiern. Ihr Mann Henry, der früher Soldat war, schlägt die Party dieses Jahr erneut vor und Denise möchte, dass sein bester Freund Steven dabei ist. Zwischen den beiden entfac... Denise teilt eine besondere Neigung mit ihrem Mann: Jedes Jahr zu Weihnachten treffen sie sich mit anderen Freunden um eine Party der besonderen Art zu feiern. Ihr Mann Henry, der früher Soldat war, schlägt die Party dieses Jahr erneut vor und Denise möchte, dass sein bester Freund Steven dabei ist. Zwischen den beiden entfacht ein leidenschaftliches Feuer, das beginnt, ihre Beziehung anzusengen … Weiters kommen noch mehrere Sexpartys mit dem Einverständnis ihres Mannes hinzu, die weiter Öl ins Feuer gießen … Zu Beginn war ich über den Handlungsverlauf etwas verwirrt, dieses Manko konnte die später in Fahrt kommende Handlung nicht mehr kompensieren: Es gibt immer wieder Zeitsprünge in der Handlung. Diese kommen leider zu oft vor, man wird immer wieder aus der Handlung gerissen. Gut gefallen mir hingegen die Sexszenen. Einige härtere Szenen sind dabei, aber diese sind wohldosiert. Wieder einmal wird wild mit den Partner getauscht, wer etwas dagegen hat, sollte das Buch besser nicht zur Hand nehmen. Allen Interessierten kann ich es aber uneingeschränkt empfehlen.

erotische Biografie
von Cora Lein aus Berlin am 24.02.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein etwas anderer erotischer Roman, der einem bei SexLust geboten wird. Denise R. Harris schreibt über sich selbst. Das heißt nicht nur eine Geschichte in ich-Form sondern auch eine Geschichte über die erotik-Schriftstellerin Denise Harris. Denise beschreibt in ihrem ersten Roman ihr Leben mit ihrer Familie, ihrer liebe zu an... Ein etwas anderer erotischer Roman, der einem bei SexLust geboten wird. Denise R. Harris schreibt über sich selbst. Das heißt nicht nur eine Geschichte in ich-Form sondern auch eine Geschichte über die erotik-Schriftstellerin Denise Harris. Denise beschreibt in ihrem ersten Roman ihr Leben mit ihrer Familie, ihrer liebe zu anderen Männern und auch wie sie damit umgeht, dass auch ihr Mann Ron nicht immer treu sein kann. Teilweise hat SexLust den Stil einer Biografie, andererseits auch wieder zu erotisch um allein in dieses Genre gedrückt zu werden. Der Schreibstil der Autorin ist sehr interessant und offen. Der Leser wird mitten in das Leben von Denise gestupst und erfährt in vielen Rückblenden mehr über die Vergangenheit von Denise und ihren Mitmenschen. Natürlich kommen auch die erotischen Kontakte im ganzen Buch nicht zu kurz. Über die Charaktere möchte ich mich diesmal nicht äußern. Ich bin mir einfach zu unsicher was Fiktion ist und was wirklich aus dem wahren Leben stammt – So greifbar, und echt wirkten die Personen mit ihren Eigenarten. Interessant fand ich die sehr offene Ehe zwischen Denise und Ron und auch der kleine Sohn Titouan hat mir sehr gefallen, eine kleine glückliche Familie. Liebe Freunde – wobei hier das Wort “enge” Freundschaft eine ganz andere Bedeutung zeigte, gab es auch und interessante Männerbekanntschaften, die alle sehr interessant wirkten. Fazit: Eine gelungene Mischung aus Biografie und sinnlicher Erotik, das habe ich so noch nie gelesen und fand es gut. Ich empfehle SexLust an Leser die gerne Biografien lesen und sich dieses Genre auch mit einen Touch Erotik vorstellen können. Auch für Leser, die Erotik-Romane mögen könnte dieses Werk eine interessante Abwechslung bieten. Ich vergebe 4 Sterne für diesen doch recht einzigartigen Roman, da er mir gut gefallen hat.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Leseprobe:
    Ron ging hinter Ellen in die Hocke. Er saugte an ihren inneren Schamlippen, bis sie erregt hervorstanden.
    "Mein Mann wird dich jetzt vögeln, bis du schreist", hauchte ich ihr auf die Lippen. "Und wehe, du schreist nicht laut. Du weißt, was dann passiert, oder?" Ich ließ die Lederriemen durch die Luft sirren. Die Peitsche fiel mir aus der Hand und polterte dumpf auf die Glasplatte des Schreibtischs.
    "Keine Angst", flüsterte Ron und drückte Ellen gegen mich. Er schob ihren Po in Position und streichelte mit der Spitze seines Schwanzes ihre klatschnasse Spalte. Unsere schönen Körper spiegelten sich in dem dunklen Glas.
    "Ron, bitte nicht!", presste sie atemlos hervor und versuchte dabei, nicht mich anzusehen. Sanft, aber bestimmt drang er in sie ein. Ihre makellosen teilrasierten Haare pressten sich bei jedem Stoß gegen meine. Unsere Brüste berührten sich im Takt. Die gläserne Tischplatte erzitterte.
    "Es ist alles okay, Kleines", hauchte er ihr ins Ohr. "Meine Frau törnt das an. Sie wird dir nichts tun."
    Wie recht er hatte! Ich strich Ellen mit den Fingernägeln über den Rücken bis zu ihren Brüsten. Sanft fuhr ich die Krallen aus. Sie zuckte unter meinen Liebkosungen zusammen. Ihre Brüste fühlten sich fest unter meinen Fingern an.
    Mein Mann steigerte das Tempo. Wie das Getriebe einer Dampflokomotive stieß sein Unterleib vor und zurück. Sein strammer Bauch klatschte gegen Ellens glatte Pobacken.
    Ich spielte mit ihrem Haar, verkrallte mich darin. Die Spitzen meiner vollen Brüste waren unheimlich hart. Ich wünschte mir in diesem Moment nichts sehnlicher, als dass Ellens geile Lippen sie in sich aufnahmen und an ihnen saugten.
    "Lutsch an meinen Titten. Nimm die Nippel in den Mund", verlangte ich und lehnte mich weit zurück. Ellen kam meiner Aufforderung leidenschaftlich nach. Ich drückte ihren Kopf an mich und genoss die Kraft, die sich von Ron durch Ellen auf mich übertrug. Meine Beine schlangen sich so gut es ging um seine Hüften.
    Ellens Stöhnen wurde lauter. Ihr Atem strömte heiß über meine Brustspitzen. Ich konnte das Zittern in ihrem Schoß spüren. Ihr Becken vibrierte, zuckte unkontrolliert. Jeder Gesichtsmuskel spannte sich.
    "Du bist wunderschön, wenn du kommst", flüsterte ich und küsste sie sanft. Ellen war immer wunderschön. "Und jetzt, Ron, fickst du mich."
    Gehorsam zog er seinen Schwanz aus Ellen heraus und führte ihn in meine zum Explodieren erregte Muschi ein. Sein Schwanz war feucht von ihr. Unheimlich feucht. Ellens Mösensaft in mir zu spüren, machte mich unsagbar geil.
    Ellen rappelte sich schwankend vom Schreibtisch hoch und sank zitternd in Rons Ledersessel. Die Enttäuschung darüber, dass er nicht in ihr gekommen war, war ihr anzusehen.
    "Fick mich, mein geiler Hengst", forderte ich meinen Mann auf und spürte nach nur wenigen Stößen den Anflug von etwas Gewaltigem.
    Ich kam. Schrie. Doch es war anders als alle Orgasmen, die ich bisher gehabt hatte. Mein Becken zuckte. Zuckte und zuckte. Es hörte nicht auf. Es hörte einfach nicht auf. Dieser Höhepunkt schien noch nie etwas vom Abschwellen der Plateauphase gehört zu haben.