Schillers Werke. Nationalausgabe

Hrsg. v. Benno v. Wiese u. a.

(9)

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Schillers philosophische Arbeiten standen lange im Schatten seines dramatischen und lyrischen Werks, aber sie gehören zu den wichtigsten Arbeiten des ausgehenden 18. Jahrhunderts. In ihnen summiert sich, was die Philosophie der Zeit hervorgebracht hat; Schillers synthetisierendes Denken versammelt die Ergebnisse der Populärphilosophie ebenso wie die Diskussionen über Wesen und Aufgabe des Theaters, Überlegungen zum Ursprung der Dichtung und zur Geschichte der Poesie. Nirgendwo ist im 18. Jahrhundert die Schaubühne glühender und überzeugender verteidigt worden als bei Schiller; nirgendwo sonst ist der Geist der Aufklärung klarer zu fassen als in den Teilen, die sich in Bewunderung und Kritik mit Kants »Kritiken« auseinandersetzen. Auf die Französische Revolution hat er mit seinen Briefen über die ästhetische Erziehung eine Antwort gegeben: Seine Forderung, die Menschheit um der Humanität willen zu erziehen, ist auch heute noch von ungebrochener Aktualität.
Portrait
Die Herausgeber (Philosophische Schriften): Benno von Wiese, 1903–1987; 1929 Habilitation in Bonn, Lehrtätigkeit in Erlangen, Münster/ Westf. und Bonn (Professur); 1967 Dr. h. c. of humane letters der Universität von Chicago; seit 1964 an der Akademie der Wissenschaften von NRW; 1958–78 Mitherausgeber der Schiller-Nationalausgabe, Bearbeiter der Bände 9, 20, 21; veröffentlichte u. a. »Schiller-Biographie«; »Herder, Grundzüge seines Weltbildes«; »Die deutsche Tragödie von Lessing bis Hebbel«; »Eduard Mörike«, »Die deutsche Novelle von Goethe bis Kafka«. Helmut Koopmann, Professor für Neuere Deutsche Literatur an der Universität Augsburg; Mitwirkung an den Bänden 20 und 21 der Schiller-Nationalausgabe; befasst sich in der Forschung vor allem mit Schiller, Thomas Mann, Mörike, Kleist, C. F. Meyer; veröffentlichte u. a. »Schiller heute« (1996), »Schiller-Handbuch« (1998), »Schillers Leben in Briefen« (2000).
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Norbert Oellers
Seitenzahl 506
Erscheinungsdatum 24.08.2001
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7400-0032-5
Verlag Böhlaus Nachfolger
Maße (L/B/H) 24,4/37,7/4 cm
Gewicht 870 g
Abbildungen 3 schwarzweisse Abbildungen
Auflage Nachdr. d. Ausg. v. 1962.
Buch (gebundene Ausgabe)
99,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
4
0
1
2
2

Hart und ehrlich - ein Meisterwerk des Naturalismus
von einer Kundin/einem Kunden aus Lindsberg am 07.08.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Zitat: "E-lend! ...durchgängig...Suff! Völlerei, Inzucht, und infolge davon - Degeneration auf der ganzen Linie." S. 109 Das Buch behandelt, in dem es sich den Naturwissenschaften annähern wollte, die Folgen davon, was passiert, wenn eine arme Bauernfamilie plötzlich zu Reichtum kommt. Die Antwort ist, dass alle Menschen ausweglos durch Milieu und... Zitat: "E-lend! ...durchgängig...Suff! Völlerei, Inzucht, und infolge davon - Degeneration auf der ganzen Linie." S. 109 Das Buch behandelt, in dem es sich den Naturwissenschaften annähern wollte, die Folgen davon, was passiert, wenn eine arme Bauernfamilie plötzlich zu Reichtum kommt. Die Antwort ist, dass alle Menschen ausweglos durch Milieu und Vererbung geprägt sind. Ein bisschen zugespitzt sind die Personen mehr Tier als Mensch. Der Alkohol kommt auch nie zu kurz. Geschrieben teilweise im früheren schlesischen Dialekt, kann es für einige leser anstrengend sein, für andere aber umso spaßiger. ;-) Ich würde das Buch jedem empfehlen, der ein bisschen abseits vom Mainstream lesen will und allen anderen Aufgeschlossenen. Noch eine Sache: Spannung gibt es sehr wohl! Im Mittelpunkt ist die bange Frage, ob Protagonist 1 das dunkle Familiengeheimnis von Protagonist 2 herausfindet oder nicht. Ironisch gestaltet!!!

Gutes Drama
von Sunny am 26.04.2009
Bewertet: Taschenbuch

Ich musste Don Karlos im Zuge des Deutschunterrichts lesen und bin von dem Buch zwar nicht begeistert, aber ich finde es auch nicht blöd. Der Konflikt in diesem Buch und die Handlung des gesamten Dramas sind gut verständlich und nachvollziehbar. Mitunter ist es etwas verwirrend, vorallem wegen den ganzen... Ich musste Don Karlos im Zuge des Deutschunterrichts lesen und bin von dem Buch zwar nicht begeistert, aber ich finde es auch nicht blöd. Der Konflikt in diesem Buch und die Handlung des gesamten Dramas sind gut verständlich und nachvollziehbar. Mitunter ist es etwas verwirrend, vorallem wegen den ganzen Intrigen, aber es ist verständlich, auch warum die Personen so handeln, wie sie es tun. Auch Schillers Sprache ist toll, also kriegt das Drama 5 Sterne von mir :-)

Wenn´s denn sein muss...
von einer Kundin/einem Kunden am 23.03.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eindeutig keine Lektüre, die sich ein halbwegs normaler Mensch freiwillig antun würde. Ich musste es für ein Seminar lesen - was für eine Tortur!