Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Regler

Thriller

Gabriel Tretjak 1

(76)

Er ist der REGLER. Für die Reichen und Mächtigen regelt er alles – Liebe, Karriere, Geld, Sex. Bis er erkennen muss: Du kannst alles regeln. Nur nicht deine Vergangenheit.

Gabriel Tretjak ist der Regler. Im Auftrag seiner Klienten greift er in ihre Biographie ein, legt sich an ihrer Stelle mit dem Schicksal an – ohne moralische Grenzen. Seine Preise sind hoch, seine Methoden bedienen sich wissenschaftlicher Erkenntnisse von der Psychologie bis zur Gehirnforschung. Seine Geschäftsgrundlage ist die Sehnsucht der Menschen, dass am Ende alles gut ausgeht, egal, wie verfahren eine Situation ist. Aber was heißt schon gut – gut für wen?

Dann wird in einem Pferdetransporter die Leiche eines renommierten Hirnforschers gefunden, dem die Augen ausgeschält wurden. Das erste Opfer eines Mörders, dessen Spuren alle in eine Richtung weisen: zum Regler. Während Tretjak noch versucht, durch seine Methoden Herr der Lage zu bleiben, breitet sich in ihm ein Gefühl aus, das er sich sonst nur bei anderen zunutze macht: Angst. Denn schnell wird klar, dass die Morde ihr Motiv in Gabriel Tretjaks Vergangenheit haben. Und die kann nicht einmal der Regler regeln.

»Raffiniert und echt spannend: Spitzenthriller made in Germany.« TV Movie

»Ein unterhaltsames, spannendes Buch, das ich quasi in einem Rutsch durchgelesen habe.« Nele Neuhaus

Rezension
Mondän. Unbarmherzig. Raffiniert.
Portrait
Max Landorff ist ein Pseudonym. Seine REGLER-Thriller sind Bestseller und in mehrere Sprachen übersetzt.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.06.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783104014043
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 785 KB
Verkaufsrang 38.819
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der Regler

Der Regler

von Max Landorff
(76)
eBook
9,99
+
=
Die Stunde des Reglers

Die Stunde des Reglers

von Max Landorff
(4)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Gabriel Tretjak

  • Band 1

    29237078
    Der Regler
    von Max Landorff
    (76)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    32737042
    Die Stunde des Reglers
    von Max Landorff
    (4)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    39329120
    Die schweigenden Frauen
    von Max Landorff
    (5)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Katz und Maus“

Barbara Mahlkemper, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Gabriel Tretjak ist der Regler.
Er verändert das Leben seiner Kunden, regelt ihre Probleme auf ungewöhnliche Art, indem er Wahrheiten, Schwachstellen anderer Menschen als Druckmittel und zur Manipulation benutzt. Er hält die Menschen auf Abstand und kontrolliert sie.
Bis er gezwungen wird, sich mit seiner eigenen Kindheit auseinanderzusetzen.
Max Landorff entwirft ein vielschichtiges Verwirrspiel, in dem der Protagonist, Meister der Kontrolle, zur Spielfigur seines eigenen Untergangs gemacht wird.
Bis zur letzten Seite unglaublich spannend und emotional verstörend.
In Härte und Klarheit einzigartig.

Gabriel Tretjak ist der Regler.
Er verändert das Leben seiner Kunden, regelt ihre Probleme auf ungewöhnliche Art, indem er Wahrheiten, Schwachstellen anderer Menschen als Druckmittel und zur Manipulation benutzt. Er hält die Menschen auf Abstand und kontrolliert sie.
Bis er gezwungen wird, sich mit seiner eigenen Kindheit auseinanderzusetzen.
Max Landorff entwirft ein vielschichtiges Verwirrspiel, in dem der Protagonist, Meister der Kontrolle, zur Spielfigur seines eigenen Untergangs gemacht wird.
Bis zur letzten Seite unglaublich spannend und emotional verstörend.
In Härte und Klarheit einzigartig.

„Moralfreies Regelwerk“

Beatrice Plümer, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ein charismatischer, hochintelligenter, bisher erfolgreicher Held - der auf einen ebenbürtigen Gegner trifft.
Gabriel Tretjak korrigiert die Lebensbahnen seiner Klienten, ein lukratives Geschäft, bei dem er sich auf Wissenschaft, Wirtschaftsgesetze, psychologische Erkenntnisse und die Prämisse absoluter Amoralität stützt.
Er kennt die Schalter und bedient sie.
Ohne Skrupel.
Bis jemand sein System bei ihm benutzt, er den Boden unter den eigenen Füßen verliert und sich plötzlich Fragen stellen: nach Schuld, nach persönlichen und menschlichen Folgen des eigenen Tuns.
Dieser Thriller lenkt den Blick auf ein gesellschaftliches System, in dem wir alle schon sehr lange leben.
Dieser Thriller spielt in Deutschland.
Ein charismatischer, hochintelligenter, bisher erfolgreicher Held - der auf einen ebenbürtigen Gegner trifft.
Gabriel Tretjak korrigiert die Lebensbahnen seiner Klienten, ein lukratives Geschäft, bei dem er sich auf Wissenschaft, Wirtschaftsgesetze, psychologische Erkenntnisse und die Prämisse absoluter Amoralität stützt.
Er kennt die Schalter und bedient sie.
Ohne Skrupel.
Bis jemand sein System bei ihm benutzt, er den Boden unter den eigenen Füßen verliert und sich plötzlich Fragen stellen: nach Schuld, nach persönlichen und menschlichen Folgen des eigenen Tuns.
Dieser Thriller lenkt den Blick auf ein gesellschaftliches System, in dem wir alle schon sehr lange leben.
Dieser Thriller spielt in Deutschland.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Spannung mal ganz lässig und cool. Spannung mal ganz lässig und cool.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Es gibt nichts, was es nicht gibt! Sie bekommen, was immer sie mögen! - mit Hilfe des Reglers. Ein Thriller mit einigen, verzeihlichen kleinen Ungereimtheiten. Spannende Krimikost! Es gibt nichts, was es nicht gibt! Sie bekommen, was immer sie mögen! - mit Hilfe des Reglers. Ein Thriller mit einigen, verzeihlichen kleinen Ungereimtheiten. Spannende Krimikost!

Rebecca Felicitas Zimmer, Thalia-Buchhandlung Velbert

Wer hätte nicht gerne einen Regler!!! Toller Schmöker!!! Wer hätte nicht gerne einen Regler!!! Toller Schmöker!!!

„Spannend“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Vielleicht ist der Titel etwas zu bombastisch, aber es stimmt schon, es geht im Leben der Hauptperson hauptsächlich um Regeln, die eingehalten werden müssen, die man umgehen kann und die für seine Kunden auch ausgereizt werden können. Aber als ausgerechnet in seinem Leben jemand anfängt, die Regeln zu brechen, nimmt er das ganz lange nicht zur Kenntnis, bis es fast zu spät ist..
Guter, psychologischer Krimi für den Urlaub.
Vielleicht ist der Titel etwas zu bombastisch, aber es stimmt schon, es geht im Leben der Hauptperson hauptsächlich um Regeln, die eingehalten werden müssen, die man umgehen kann und die für seine Kunden auch ausgereizt werden können. Aber als ausgerechnet in seinem Leben jemand anfängt, die Regeln zu brechen, nimmt er das ganz lange nicht zur Kenntnis, bis es fast zu spät ist..
Guter, psychologischer Krimi für den Urlaub.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Tretjak regelt für seine reiche Kunden alles und "macht alles wieder gut" - eine clevere Geschäftsidee. Nur seine eigenen dunklen Geheimnisse bleiben.Hochspannung u viele Wendungen Tretjak regelt für seine reiche Kunden alles und "macht alles wieder gut" - eine clevere Geschäftsidee. Nur seine eigenen dunklen Geheimnisse bleiben.Hochspannung u viele Wendungen

„Der Regler“

M. Dupré, Thalia-Buchhandlung Limburg

"Der Regler", das ist Gabriel Tretjak, ein wortkarger, ergebnisfixierter Profi aus seinem Gebiet. Was sein Gebiet ist? Er regelt. Alles. Er löscht die unangenehme Vergangenheit von Menschen aus, er manipuliert andere Menschen dahingehend, dass seine Klienten ihre Ziele erreichen können, ohne etwas dafür tun zu müssen.
Er bedroht, besticht, schüchtert ein, er ändert die Gegebenheiten im Leben anderer Menschen. Jemanden umzubringen gehört nicht zu seinem Service. Doch plötzlich scheint es, als hätte er genau das getan, und muss sich selbst zur Wehr setzen...

"Der Regler" ist ein spannendes Buch, keine Frage, so manche Wendung ist nicht unbedingt vorhersehbar, dennoch fehlt mir etwas. Das Buch wäre gerne ein perfider Reißer mit einem ultracoolen Typen wie Clive Owen oder Gerard Butler in der Titelrolle, aber es steckt für meinen Geschmack zuviel biederer "Tatort" darin. Das können Autoren wie Sebastian Fitzek, Arno Strobel oder auch Richard Stark besser.

Dennoch: Freunde von Thrillern mit Kniffen und Wendungen dürfen zugreifen; für einige Stunden Lesespaß ist das Buch allemal gut, nur im Gedächtnis bleiben wird es leider nicht lange.
"Der Regler", das ist Gabriel Tretjak, ein wortkarger, ergebnisfixierter Profi aus seinem Gebiet. Was sein Gebiet ist? Er regelt. Alles. Er löscht die unangenehme Vergangenheit von Menschen aus, er manipuliert andere Menschen dahingehend, dass seine Klienten ihre Ziele erreichen können, ohne etwas dafür tun zu müssen.
Er bedroht, besticht, schüchtert ein, er ändert die Gegebenheiten im Leben anderer Menschen. Jemanden umzubringen gehört nicht zu seinem Service. Doch plötzlich scheint es, als hätte er genau das getan, und muss sich selbst zur Wehr setzen...

"Der Regler" ist ein spannendes Buch, keine Frage, so manche Wendung ist nicht unbedingt vorhersehbar, dennoch fehlt mir etwas. Das Buch wäre gerne ein perfider Reißer mit einem ultracoolen Typen wie Clive Owen oder Gerard Butler in der Titelrolle, aber es steckt für meinen Geschmack zuviel biederer "Tatort" darin. Das können Autoren wie Sebastian Fitzek, Arno Strobel oder auch Richard Stark besser.

Dennoch: Freunde von Thrillern mit Kniffen und Wendungen dürfen zugreifen; für einige Stunden Lesespaß ist das Buch allemal gut, nur im Gedächtnis bleiben wird es leider nicht lange.

„Übersteuert“

D. Fried, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Gabriel Tretjak sieht sich als Regler, d.h. er löst für andere (finanzkräftige) Menschen deren Probleme. So verschafft er zum Beispiel unglücklichen Ehefrauen eine profitable Scheidung, besorgt hilflosen Managern einen lohnenden Stich, straft skrupellose Finanzjongleure unbemerkt ab – das alles tut er unentdeckt im Hintergrund. Dadurch kann er ein angenehmes Leben führen, reist durch die Welt und leistet sich einige kostspielige Hobbys. Doch plötzlich wendet sich das Schicksal gegen ihn: grausige Morde geschehen in seinem Umfeld, die Polizei beginnt zu ermitteln und jemand scheint mit ihm zu spielen. Tretjak gerät – ganz ungewohnt – in die Defensive. +++ Klingt spannend und so erwartete ich einen interessanten und wendungsreichen Thriller. Doch weit gefehlt: Neuling Landorff verwirrt mit verworrener Handlung, zeitlich verdrehtem Aufbau und verschwurbelter Auflösung. Dem Autor schien das literarische Pendant zu einer amerikanischen Fernsehserie à la 24, BURN NOTICE, LEVERAGE oder LOST im Sinn gehabt zu haben, doch das ging gründlich schief. Er verliert sich in seinem überstrapazierten Plot und lässt mich als Leser ratlos zurück, dabei bleibt dann leider auch die Spannung auf der Stecke. +++ Ich les’ zukünftig was anderes! Gabriel Tretjak sieht sich als Regler, d.h. er löst für andere (finanzkräftige) Menschen deren Probleme. So verschafft er zum Beispiel unglücklichen Ehefrauen eine profitable Scheidung, besorgt hilflosen Managern einen lohnenden Stich, straft skrupellose Finanzjongleure unbemerkt ab – das alles tut er unentdeckt im Hintergrund. Dadurch kann er ein angenehmes Leben führen, reist durch die Welt und leistet sich einige kostspielige Hobbys. Doch plötzlich wendet sich das Schicksal gegen ihn: grausige Morde geschehen in seinem Umfeld, die Polizei beginnt zu ermitteln und jemand scheint mit ihm zu spielen. Tretjak gerät – ganz ungewohnt – in die Defensive. +++ Klingt spannend und so erwartete ich einen interessanten und wendungsreichen Thriller. Doch weit gefehlt: Neuling Landorff verwirrt mit verworrener Handlung, zeitlich verdrehtem Aufbau und verschwurbelter Auflösung. Dem Autor schien das literarische Pendant zu einer amerikanischen Fernsehserie à la 24, BURN NOTICE, LEVERAGE oder LOST im Sinn gehabt zu haben, doch das ging gründlich schief. Er verliert sich in seinem überstrapazierten Plot und lässt mich als Leser ratlos zurück, dabei bleibt dann leider auch die Spannung auf der Stecke. +++ Ich les’ zukünftig was anderes!

„Er kann alles regeln - auch seine eigene Vergangenheit?“

Ines Böcker, Thalia-Buchhandlung Essen

Ein Mann, der das Leben anderer Menschen regelt, sollte sein eigenes im Griff haben – aber trifft das auf Gabriel Tretjak noch zu? Der „Regler“ erscheint am Anfang als ein Mensch, den wirklich gar nichts aus der Ruhe bringen kann. Mit kühler Effizienz regelt er komplizierte oder unschöne Angelegenheiten für jeden, der zahlen kann.
Als jedoch mehrere Leichen auftauchen, die in Zusammenhang mit der Vergangenheit des Reglers zu stehen scheinen, gerät er nicht nur ins Visier der Polizei. Bald ahnt Tretjak, das eine Verschwörung gegen ihn im Gange ist, die sein gesamtes Leben zu zerstören droht.
Diese Verschwörung ist ziemlich komplex, und immer wieder werden neue Fährten gelegt, sodass man auch als erfahrener Thriller- Leser bis zum Ende im Dunklen tappt – und dann doch überrascht ist. Ein extrem spannender Thriller voller Wendungen und mit einer eigenwilligen Hauptfigur, der von der ersten bis zur letzten Seite fesselt.
Ein Mann, der das Leben anderer Menschen regelt, sollte sein eigenes im Griff haben – aber trifft das auf Gabriel Tretjak noch zu? Der „Regler“ erscheint am Anfang als ein Mensch, den wirklich gar nichts aus der Ruhe bringen kann. Mit kühler Effizienz regelt er komplizierte oder unschöne Angelegenheiten für jeden, der zahlen kann.
Als jedoch mehrere Leichen auftauchen, die in Zusammenhang mit der Vergangenheit des Reglers zu stehen scheinen, gerät er nicht nur ins Visier der Polizei. Bald ahnt Tretjak, das eine Verschwörung gegen ihn im Gange ist, die sein gesamtes Leben zu zerstören droht.
Diese Verschwörung ist ziemlich komplex, und immer wieder werden neue Fährten gelegt, sodass man auch als erfahrener Thriller- Leser bis zum Ende im Dunklen tappt – und dann doch überrascht ist. Ein extrem spannender Thriller voller Wendungen und mit einer eigenwilligen Hauptfigur, der von der ersten bis zur letzten Seite fesselt.

„Kann man alles regeln...?“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bad Zwischenahn

Gabriel Tretjak hat es sich zum Beruf gemacht, unangenehme Dinge für seine Klienten zu regeln. Deshalb heißt er für seine Auftraggeber auch nur: "Der Regler". Ob es um die Beendigung einer Ehe geht oder die Übernahme einer Firma, für Geld tut er fast alles. Doch eines Tages taucht ein Problem aus seiner Vergangenheit auf und unerwartet läuft ihm alles aus dem Ruder. Kann er das "regeln"...?

Ein Thriller von Max Landorff über einen ungewöhnlichen Beruf, in welchem wirklich fast alles möglich ist. Die Spannung in diesem Buch ist kaum zu übertreffen, zumal bis zum Schluß nicht zu erahnen ist, warum jemand Gabriel Tretjak (dem Regler) schaden möchte. Auch als eBook erhältlich. Toll geschrieben !
Gabriel Tretjak hat es sich zum Beruf gemacht, unangenehme Dinge für seine Klienten zu regeln. Deshalb heißt er für seine Auftraggeber auch nur: "Der Regler". Ob es um die Beendigung einer Ehe geht oder die Übernahme einer Firma, für Geld tut er fast alles. Doch eines Tages taucht ein Problem aus seiner Vergangenheit auf und unerwartet läuft ihm alles aus dem Ruder. Kann er das "regeln"...?

Ein Thriller von Max Landorff über einen ungewöhnlichen Beruf, in welchem wirklich fast alles möglich ist. Die Spannung in diesem Buch ist kaum zu übertreffen, zumal bis zum Schluß nicht zu erahnen ist, warum jemand Gabriel Tretjak (dem Regler) schaden möchte. Auch als eBook erhältlich. Toll geschrieben !

„Spannender Thriller“

Christian Schumacher, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Der Regler mischt sich in das Leben der Reichen und Mächtigen ein. Doch es kommt der Tag an dem der Regler die Kontrolle verliert.

Ein wirklich richtig guter deutscher Thriller, intelligent konstruiert, mit überraschenden Wendungen, die die Spannung bis zum Schluß aufrechterhalten - macht Lust auf mehr Spannung aus Deutschland.
Der Regler mischt sich in das Leben der Reichen und Mächtigen ein. Doch es kommt der Tag an dem der Regler die Kontrolle verliert.

Ein wirklich richtig guter deutscher Thriller, intelligent konstruiert, mit überraschenden Wendungen, die die Spannung bis zum Schluß aufrechterhalten - macht Lust auf mehr Spannung aus Deutschland.

„Spannung pur“

Anka Schuster, Thalia-Buchhandlung Zittau

Gabriel Tretjak ist der Regler. Er löst für seine Kunden ihre Probleme,nur der Preis muss stimmen. Aber plötzlich gesehen brutale Morde und seine Vergangenheit holt ihn ein.
Das Hörbuch wird von Detlef Bierstedt gelesen und
ist spannenden und unterhaltsam.
Gabriel Tretjak ist der Regler. Er löst für seine Kunden ihre Probleme,nur der Preis muss stimmen. Aber plötzlich gesehen brutale Morde und seine Vergangenheit holt ihn ein.
Das Hörbuch wird von Detlef Bierstedt gelesen und
ist spannenden und unterhaltsam.

„Ein Mann, der alles regelt“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Ahrensfelde

Sie sind reich, mächtig und sie haben alle ein Problem. Für solche Fälle ist Gabriel Tretjak -Der Regler- genau der richtige Mann. Schnell, diskret und zuverlässig erfüllt er alle Aufträge, denn sein wichtigstes Gut sind Informationen, die über die Zukunft einzelner Personen entscheiden können. Doch auch Gabriel Trejak hat ein Geheimnis und die Vergangenheit droht ihn einzuholen.
Was für ein Thriller! Meine Empfehlung für Ihren Urlaubskoffer!
Sie sind reich, mächtig und sie haben alle ein Problem. Für solche Fälle ist Gabriel Tretjak -Der Regler- genau der richtige Mann. Schnell, diskret und zuverlässig erfüllt er alle Aufträge, denn sein wichtigstes Gut sind Informationen, die über die Zukunft einzelner Personen entscheiden können. Doch auch Gabriel Trejak hat ein Geheimnis und die Vergangenheit droht ihn einzuholen.
Was für ein Thriller! Meine Empfehlung für Ihren Urlaubskoffer!

„Spannender Thriller“

Jasmin Jungiereck, Thalia-Buchhandlung Kiel

Ein wirklich spannender Thriller mit einem überraschenden Ende. Für alle die den "Headhunter" von Jo Nesbö genauso super fanden wie ich! Ein wirklich spannender Thriller mit einem überraschenden Ende. Für alle die den "Headhunter" von Jo Nesbö genauso super fanden wie ich!

„Seine Vergangenheit holt ihn ein!“

Stefanie Gabelt, Thalia-Buchhandlung Bad Salzuflen

„Der Regler“ ist ein sehr gelungenes Debut des Autors Max Landorff! Er schafft es durch die kurzen Kapitel und die überraschenden Wendungen einen Spannungsbogen aufzubauen, der schier ins Unermessliche steigt. So ist das Buch ein wahrer Page-Turner, das man einfach nicht aus der Hand legen kann. Super spannend und fesselnd bis zur letzten Seite. Ein absolutes Muss für Krimifans „Der Regler“ ist ein sehr gelungenes Debut des Autors Max Landorff! Er schafft es durch die kurzen Kapitel und die überraschenden Wendungen einen Spannungsbogen aufzubauen, der schier ins Unermessliche steigt. So ist das Buch ein wahrer Page-Turner, das man einfach nicht aus der Hand legen kann. Super spannend und fesselnd bis zur letzten Seite. Ein absolutes Muss für Krimifans

„Wirklich alles regelbar?“

Waltraud Günther, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Was konnte man glauben, was sollte man glauben? Was stimmte und was nicht? Diese Fragen, stellten sich die Kriminalbeamten im Fall von Gabriel Tretjak. Immer wenn sie dachten, so muss es gewesen sein,war es anders gekommen.Immer, wenn sie dachten, diesen G. Tretjak verstanden zu haben, passierte etwas,dass die Lage wieder veränderte. Dieser Mann blieb ein undurchsichtiger Typ, dem alles zuzutrauen war, aber auch diese bestialischen Morde? „Der Regler“ agierte eigentlich stets diskret.... Lassen Sie sich mitreißen von der unverwechselbaren Stimme Detlef Bierstedt's in diesem spannenden, irreführenden, teilweise klarem ,aber dann wieder verwirrenden Thriller. Was konnte man glauben, was sollte man glauben? Was stimmte und was nicht? Diese Fragen, stellten sich die Kriminalbeamten im Fall von Gabriel Tretjak. Immer wenn sie dachten, so muss es gewesen sein,war es anders gekommen.Immer, wenn sie dachten, diesen G. Tretjak verstanden zu haben, passierte etwas,dass die Lage wieder veränderte. Dieser Mann blieb ein undurchsichtiger Typ, dem alles zuzutrauen war, aber auch diese bestialischen Morde? „Der Regler“ agierte eigentlich stets diskret.... Lassen Sie sich mitreißen von der unverwechselbaren Stimme Detlef Bierstedt's in diesem spannenden, irreführenden, teilweise klarem ,aber dann wieder verwirrenden Thriller.

„Es gibt für jedes Problem eine Lösung“

Ines Riedel, Thalia-Buchhandlung Plauen

"Max Landorff ist ein Pseudonym. Der Regler ist sein erster Thriller"-so der Fischer-Verlag über den Autor...
Pseudonym hin oder her-der erste Thriller war gleich ein Knaller und es fiel mir schwer das Buch aus der Hand zu legen...denn der Regler regelt ALLES-diskret, zuverlässig und tabulos.Er greift in die Biographie seiner Klienten ein-ohne moralische Grenzen...
"Max Landorff ist ein Pseudonym. Der Regler ist sein erster Thriller"-so der Fischer-Verlag über den Autor...
Pseudonym hin oder her-der erste Thriller war gleich ein Knaller und es fiel mir schwer das Buch aus der Hand zu legen...denn der Regler regelt ALLES-diskret, zuverlässig und tabulos.Er greift in die Biographie seiner Klienten ein-ohne moralische Grenzen...

„Spannung pur!“

Uta Opper, Thalia-Buchhandlung Essen

Der Regler, regelt alles für andere. Doch die Vergangenheit holt ihn ungewollt wieder ein. Spannung pur, dieses Buch hat mich so gefesselt, dass es mich die Nacht gekostet hat und ich habe es nicht bereut. Mehr davon! Der Regler, regelt alles für andere. Doch die Vergangenheit holt ihn ungewollt wieder ein. Spannung pur, dieses Buch hat mich so gefesselt, dass es mich die Nacht gekostet hat und ich habe es nicht bereut. Mehr davon!

„Kann man alles regeln?“

Steffi Nowaczyk, Thalia-Buchhandlung Schwerin

Sie haben ein Problem? Sie möchten etwas in Ihrem Leben ändern ohne selbst etwas dafür tun zu müssen? Sie haben genug Geld? Dann wenden Sie sich an Gabriel Tretjak. Der Regler klärt alles für seine Mandanten - ohne Skrupel. Doch dann beginnen die Morde, bestialische Morde. Jede Spur weist zum Regler. Kann er sein eigenes Leben regeln?
Ein spannender deutscher Thriller, wunderbar passend gelesen von Detlef Bierstedt.
Sie haben ein Problem? Sie möchten etwas in Ihrem Leben ändern ohne selbst etwas dafür tun zu müssen? Sie haben genug Geld? Dann wenden Sie sich an Gabriel Tretjak. Der Regler klärt alles für seine Mandanten - ohne Skrupel. Doch dann beginnen die Morde, bestialische Morde. Jede Spur weist zum Regler. Kann er sein eigenes Leben regeln?
Ein spannender deutscher Thriller, wunderbar passend gelesen von Detlef Bierstedt.

„Wer könnte nicht manchmal einen Regler brauchen?“

Rebecca Zimmer, Thalia-Buchhandlung Velbert

Ich fand dieses Buch total gut... Mal eine atwas andere Art von Krimi... Ein Regler ( wer hätte den nicht manchmal auch gerne) ist jemand, der die Probleme von Anderen regelt( mit allen Mitteln)... Und da liegt für Gabriel Tretjak das PROBLEM oder ist er womöglich selbst das PROBLEM. Ein Krimi mit vielen Facetten, mit lauten und leisen Tönen!

Mein besonderer Krimitipp!
Ich fand dieses Buch total gut... Mal eine atwas andere Art von Krimi... Ein Regler ( wer hätte den nicht manchmal auch gerne) ist jemand, der die Probleme von Anderen regelt( mit allen Mitteln)... Und da liegt für Gabriel Tretjak das PROBLEM oder ist er womöglich selbst das PROBLEM. Ein Krimi mit vielen Facetten, mit lauten und leisen Tönen!

Mein besonderer Krimitipp!

„Ein spannender Thriller“

Diana Frost, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

Unter dem Pseudonym Max Landorff bei Scherz erschienen. Der Regler bereinigt verfahrene Situationen von reichen Klienten. Plötzlich steht seine eigene Vergangenheit im Mittelpunkt. Ein spannender Thriller. Unter dem Pseudonym Max Landorff bei Scherz erschienen. Der Regler bereinigt verfahrene Situationen von reichen Klienten. Plötzlich steht seine eigene Vergangenheit im Mittelpunkt. Ein spannender Thriller.

„Für Geld geht (fast) alles...“

Birgit Menzel, Thalia-Buchhandlung Löbau

Der gutaussehende Mann mit viel Geld und scharfem Verstand, Gabriel Tretjak-"Der Regler"- hat einen nicht ganz alltäglichen Job. Er regelt Ihnen unangenehme Dinge perfekt und professionell, egal ob es sich um Geld- oder Beziehungsprobleme handelt oder ob Sie unliebsame Mitarbeiter oder Geschäftspartner loswerden wollen. Diese Art der Hilfe klingt verlockend, kann aber auch riskant sein. Menschen aus Tretjaks persönlichem Umfeld (Kunden, Informanten, seine Putzfrau) werden ermordet und er als Hauptverdächtiger verhaftet. Eine raffinierte Mischung von Personen, Orten und Zeiten, jedes Kapitel birgt eine neue Überraschung.
Diesen Psychokrimi werden Sie vom Anfang bis zum (überraschenden)Schluss kaum aus der Hand legen können.
Übrigens... vorab das Ende lesen wollen, geht gar nicht und bringt auch nix!
Der gutaussehende Mann mit viel Geld und scharfem Verstand, Gabriel Tretjak-"Der Regler"- hat einen nicht ganz alltäglichen Job. Er regelt Ihnen unangenehme Dinge perfekt und professionell, egal ob es sich um Geld- oder Beziehungsprobleme handelt oder ob Sie unliebsame Mitarbeiter oder Geschäftspartner loswerden wollen. Diese Art der Hilfe klingt verlockend, kann aber auch riskant sein. Menschen aus Tretjaks persönlichem Umfeld (Kunden, Informanten, seine Putzfrau) werden ermordet und er als Hauptverdächtiger verhaftet. Eine raffinierte Mischung von Personen, Orten und Zeiten, jedes Kapitel birgt eine neue Überraschung.
Diesen Psychokrimi werden Sie vom Anfang bis zum (überraschenden)Schluss kaum aus der Hand legen können.
Übrigens... vorab das Ende lesen wollen, geht gar nicht und bringt auch nix!

„Für und mit Geld lässt sich alles regeln, oder?“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Gabriel Tretjak regelt für und mit Geld alle großen und kleinen Problemen der Reichen und Mächtigen dieser Welt. Er manipuliert und verändert seine Mitmenschen gnadenlos. Alles lässt sich ja regeln, oder? Funktionniert so lange bis er selber involviert und mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert wird. Spannendes Auf und Ab der Gefühle. An diesem Krimi haben auch Männer großen spaß!
Gabriel Tretjak regelt für und mit Geld alle großen und kleinen Problemen der Reichen und Mächtigen dieser Welt. Er manipuliert und verändert seine Mitmenschen gnadenlos. Alles lässt sich ja regeln, oder? Funktionniert so lange bis er selber involviert und mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert wird. Spannendes Auf und Ab der Gefühle. An diesem Krimi haben auch Männer großen spaß!

„Wie ein Jäger zum Gejagten wird“

Johannes Bauer, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Gabriel Tretjak ist sehr erfolgreich in dem, was er tut. Er ist der Regler. Er regelt für die Reichen und Mächtigen für Geld fast alles. Sein ganzes Leben basiert auf Regeln, die er sich aufgestellt hat.
Bis Ihn eines Tages seine Vergangenheit einholt. Ein atemberaubendes Leseabenteuer über die Möglichkeiten psychologischer Manipulation.
Detlef Bierstedt ist die deutsche Synchronstimme von George Clooney. Ein absoluter Hörgenuss!
Gabriel Tretjak ist sehr erfolgreich in dem, was er tut. Er ist der Regler. Er regelt für die Reichen und Mächtigen für Geld fast alles. Sein ganzes Leben basiert auf Regeln, die er sich aufgestellt hat.
Bis Ihn eines Tages seine Vergangenheit einholt. Ein atemberaubendes Leseabenteuer über die Möglichkeiten psychologischer Manipulation.
Detlef Bierstedt ist die deutsche Synchronstimme von George Clooney. Ein absoluter Hörgenuss!

„Der Regler“

Jana Torge, Thalia-Buchhandlung Freital

Wenn einer in seinem Leben nicht mehr weiter weiß, dann erledigt das Gabriel. Er löst Probleme aller Art und regelt alles. Doch plötzlich mischt sich jemand in sein Leben ein, begeht Morde an ihm bekannten Personen so, daß er verdächtigt wird. Ein sehr spannender Krimi, bei dem man am Ende staunt, wer der Täter ist. Wenn einer in seinem Leben nicht mehr weiter weiß, dann erledigt das Gabriel. Er löst Probleme aller Art und regelt alles. Doch plötzlich mischt sich jemand in sein Leben ein, begeht Morde an ihm bekannten Personen so, daß er verdächtigt wird. Ein sehr spannender Krimi, bei dem man am Ende staunt, wer der Täter ist.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
76 Bewertungen
Übersicht
26
37
9
2
2

Band 1
von Blacky am 07.09.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Gabriel Tretjak ist der Regler. Im Auftrag seiner Klienten greift er in ihre Biographie ein, legt sich an ihrer Stelle mit dem Schicksal an - ohne moralische Grenzen. Seine Preise sind hoch, seine Methoden bedienen sich wissenschaftlicher Erkenntnisse von der Psychologie bis zur Gehirnforschung. Seine Geschäftsgrundlage ist die Sehnsucht... Inhalt: Gabriel Tretjak ist der Regler. Im Auftrag seiner Klienten greift er in ihre Biographie ein, legt sich an ihrer Stelle mit dem Schicksal an - ohne moralische Grenzen. Seine Preise sind hoch, seine Methoden bedienen sich wissenschaftlicher Erkenntnisse von der Psychologie bis zur Gehirnforschung. Seine Geschäftsgrundlage ist die Sehnsucht der Menschen, dass am Ende alles gut ausgeht, egal, wie verfahren eine Situation ist. Aber was heißt schon gut - gut für wen? Dann wird in einem Pferdetransporter die Leiche eines renommierten Hirnforschers gefunden, dem die Augen ausgeschält wurden. Das erste Opfer eines Mörders, dessen Spuren alle in eine Richtung weisen: zum Regler. Während Tretjak noch versucht, durch seine Methoden Herr der Lage zu bleiben, breitet sich in ihm ein Gefühl aus, das er sich sonst nur bei anderen zunutze macht: Angst. Denn schnell wird klar, dass die Morde ihr Motiv in Gabriel Tretjaks Vergangenheit haben. Und die kann nicht einmal der Regler regeln. Ein absolut fesselnder Thriller und das von Anfang bis Ende. Der "Job" des Gabriel Tretjak hat schon etwas faszinierendes und wird außerdem auch noch mehr als gut bezahlt. Auch das Privatleben hat es in sich und von diesem frühen Privatleben wird er schließlich eingeholt. Klasse gemacht und mittlerweile gibt es den zweiten Band, auf den ich schon sehr gespannt bin. Reihenfolge der "Gabriel Tretjak" Romane: 1. Der Regler 2. Die Stunde des Reglers

Alles regelbar?
von Everett am 12.04.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gabriel Tretjak hat einen Beinamen, "der Regler". Er regelt gegen ein anständiges Honorar alle möglichen Angelegenheiten für andere Leute. Egal, ob es persönliche Beziehungen sind, oder geschäftliche Dinge. Er hat die richtigen Verbindungen, um alle Angelegenheiten zur Zufriedenheit der Beteiligten zu regeln. Ein Beispiel, wie das vonstatten geht, gibt... Gabriel Tretjak hat einen Beinamen, "der Regler". Er regelt gegen ein anständiges Honorar alle möglichen Angelegenheiten für andere Leute. Egal, ob es persönliche Beziehungen sind, oder geschäftliche Dinge. Er hat die richtigen Verbindungen, um alle Angelegenheiten zur Zufriedenheit der Beteiligten zu regeln. Ein Beispiel, wie das vonstatten geht, gibt es im ersten Kapitel, wo er nach Sri Lanka reist. Ein Geschäftsmann soll sich mit gewissen Leistungen von seiner Frau trennen, im Gegenzug vor einem geschäftlichen Fiasko gerettet wird. Doch in Gabriel Tretjaks Umfeld werden plötzlich Menschen umgebracht, Menschen auch aus seiner Vergangenheit, die er eigentlich nicht wieder an sich ran kommen lassen wollte. Er gerät unter Mordverdacht. Obwohl das Genre Thriller nicht unbedingt zu meinen meistgelesenen gehört, hat mir dieser Thriller von Anfang an richtig gut gefallen und mich gefesselt. Der Schreibstil hat mich total angesprochen. Beim Regler wurde ich von Seite zu Seite, Kapitel zu Kapitel bei der "Stange" gehalten. Nirgends gab es Stellen die mir als Leser irgendwie unnötig vorkamen. Zum Ende war er wirklich gut aufgelöst, vielleicht überraschend. Ein gelungendes Buch, das durchaus eine Fortsetzung verdient, in diesem Stil.

Hochspannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Buchs am 02.03.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Geschichte Gabriel Tretjak ist der Regler. Ein gut aussehender, junger Mann, der sein Geld auf besondere Art verdient. Er "regelt" die Angelegenheiten von vermögenden Personen. Politiker denen er die Weste rein wäscht für den nächsten Wahlkampf, Firmenbossen, denen er Konkurrenten aus dem Weg räumt, unglücklichen Damen die ihre Ehemänner... Die Geschichte Gabriel Tretjak ist der Regler. Ein gut aussehender, junger Mann, der sein Geld auf besondere Art verdient. Er "regelt" die Angelegenheiten von vermögenden Personen. Politiker denen er die Weste rein wäscht für den nächsten Wahlkampf, Firmenbossen, denen er Konkurrenten aus dem Weg räumt, unglücklichen Damen die ihre Ehemänner loswerden wollen....eigentlich alles, was für normal sterbliche, ohne die nötigen Kontakte, unmöglich ist. Das Geschäft läuft gut. Tretjak ist gerade an einem Fall dran, wo er nach Sri Lanka reisen muss. Als der Job erledigt ist, erreicht ihn ein Telefonat, das er nicht einordnen kann und für einen Scherz abtut. Wieder in Deutschland bekommt er Besuch von Kommissar Maler. Auf der Autobahn wurde in einem Pferdetransporter die Leiche eines Professors gefunden. Tretjak gibt es zwar nicht zu, aber er hatte mal etwas zu regeln für diesen Mann. Anscheinend scheint Gabriel Tretjak die Vergangenheit und die Kindheit einzuholen. Als noch mehr Morde geschehen, fällt der Verdacht immer stärker auf den Regler. Jemand will ihn anscheinend einen Denkzettel verpassen. Sein verhasster Vater erscheint plötzlich wieder auf der Bildfläche. In seiner Begleitung eine Autorin, für die Gabriel auch schon Probleme gelöst hat. Durch geschicktes Verbinden und alten Kontakten kann Gabriel Tretjak die Geschichte doch noch zu einem guten Ende bringen und seine Unschuld beweisen. Meine Meinung Der Regler ist ein gelungener Thriller. Die Spannung bleibt bis zum Schluss aufrecht erhalten. Obwohl die Geschichte einige "undichte" Stellen hat und nicht alles so ganz logisch zusammen passt. Es ist ein Buch, welches man einfach mal so lesen kann, ohne viel zu hinterfragen. Fazit Lektüre für zwischendurch, für Leute die gerne spannende Geschichten lesen und diese einfach so hinnehmen können wie sie geschrieben ist. Ich hoffe Max Landorff wird noch weitere Bücher schreiben. Sein Styl hat sicher Zukunft.