Warenkorb
 

Die Unwirtlichkeit unserer Städte

Anstiftung zum Unfrieden

edition suhrkamp Band 123

»Gegenstand von Alexander Mitscherlichs brillant formulierten, aus profunder Kenntnis vorgetragenen Polemik sind die menschenfeindliche, weil aufs Merkantile gerichtete moderne Städteplanung, der Egoismus der Grundstückbesitzer und Bauherren und – nicht zuletzt – die Furcht unserer Politiker, durch unpopuläre, aber fürs allgemeine Wohl dringend erforderliche Maßnahmen ins Fettnäpfchen zu treten. Eindringlich entwickelt Mitscherlich, welche psychischen Schädigungen und sozialen Defekte eintreten müssen, wenn Städte und Wohnungen ohne Kenntnis der gesellschaftlichen Erfordernisse geplant und gebaut werden.« »Wolfgang Werth, Hessischer Rundfunk«
Portrait

Alexander Mitscherlich, geboren am 20. September 1908 in München, gehört zu den großen kritischen Gelehrten der Bundesrepublik Deutschland. Von 1960 bis 1976 leitete der Mediziner und Psychoanalytiker das von ihm gegründete Sigmund-Freud-Institut in Frankfurt am Main. Seine Bücher Auf dem Weg zur vaterlosen Gesellschaft (1963), Krankheit als Konflikt (1966) und Die Unfähigkeit zu trauern (zusammen mit Margarete Mitscherlich-Nielsen, 1967) lösten tiefgreifende Diskussionen aus. 1969 erhielt Alexander Mitscherlich den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Alexander Mitscherlich starb am 26. Juni 1982 in Frankfurt am Main. Im Suhrkamp Verlag erschienen seine Gesammelten Schriften.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Die Unwirtlichkeit unserer Städte. Anstiftungen zum Unfrieden. Konfession zur Nahwelt. Großstadt und Neurose.
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 04.04.1999
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-10123-0
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 17,9/11,1/1,9 cm
Gewicht 105 g
Auflage 28. Auflage
Verkaufsrang 130322
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von edition suhrkamp mehr

  • Band 105

    2869068
    Herr Puntila und sein Knecht Matti
    von Bertolt Brecht
    Buch
    6,00
  • Band 113

    2903888
    Die heilige Johanna der Schlachthöfe
    von Bertolt Brecht
    Buch
    7,00
  • Band 114

    20737659
    Ritter, J: Hegel und die französische Revolution
    von Joachim Ritter
    Buch
    14,00
  • Band 122

    44268210
    Stücke nach Stücken
    von Peter Hacks
    Buch
    14,00
  • Band 123

    2925269
    Die Unwirtlichkeit unserer Städte
    von Alexander Mitscherlich
    Buch
    12,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 125

    2986601
    Fluchtpunkt
    von Peter Weiss
    Buch
    16,00
  • Band 132

    2896645
    Schweyk im zweiten Weltkrieg
    von Bertolt Brecht
    Buch
    10,00

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.