Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Kater, der nicht reden wollte

(1)

»Ohne Katze wär das Paradies kein Paradies!«

Bei der Erzählerin, ihrem Dauerfreund Konrad und der Oberkatze Schlumpel ist ein Kartäuserkaterkind in Oberweschnegg eingezogen und sorgt für allerlei Wirbel. Mit seinem Katercharme wickelt Schnuff jeden um den Finger, doch Konrad macht sich Sorgen. Warum spricht der kleine Kater nicht mit ihm? – Neue warmherzige und bezaubernde Geschichten aus der erprobten Feder von Eva Berberich. Wer bis jetzt kein Katzenfreund war, wird spätestens mit Schnuff bekehrt!

Portrait

Eva Berberich, geboren in Karlsruhe, lebt mit Katze und Ehemann, dem Schriftsteller Armin Ayren, im Schwarzwald. Mit ihren Büchern schrieb sie sich in die Herzen unzähliger Katzenfreunde.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.07.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783423407922
Verlag Dtv
Dateigröße 1188 KB
Verkaufsrang 44.454
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Eva Berberich - Der Kater, der nicht reden wollte
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 06.05.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

nunmehr leben mensch, katze und kater zusammen in einem haushalt. unterbrochen wird diese idylle lediglich durch besuche von konrad, der in sein kleines katerchen total vernarrt ist und ihm rosige zukunftsaussichten prophezeit u. a. philosophenkater. in diesem munteren treiben fällt nur eines raus, dass kleine katerchen, was partout nicht... nunmehr leben mensch, katze und kater zusammen in einem haushalt. unterbrochen wird diese idylle lediglich durch besuche von konrad, der in sein kleines katerchen total vernarrt ist und ihm rosige zukunftsaussichten prophezeit u. a. philosophenkater. in diesem munteren treiben fällt nur eines raus, dass kleine katerchen, was partout nicht sprechen will, egal wie sehr die menschen ihn auch locken und ermutigen. nach und nach stellt sich heraus, dass katze schlumpel ihre ganz eigenen erziehungsmethoden gegenüber dem kleinen schnuff hat, ob sie wohl was mit der sprachlosigkeit des kleinen, in diesem sehr gesprächigen haushalt, zu tun hat? und ja, sie hat, auf grund ihrer teilweise recht rabiaten erziehungsmethoden, hat es dem katerchen förmlich die sprache verschlagen. doch irgendwann platzt die bombe ... ein schönes buch, erzählt in süßen kleinen anekdoten, das leben zwischen menschen und ihren vierbeinern.