Die Pest

Roman

(10)
'Camus irrt sich nicht in seinem Roman. Das Drama sind nicht die, die durch die Hintertür zum Friedhof entwischen – und für die die Angst vor der Pest endlich vorbei war –, sondern die Lebenden, die in ihren stickigen Schlafzimmern Blut schwitzten, ohne der belagerten Stadt entfliehen zu können.' (Gabriel García Márquez)
Die Stadt Oran wird von rätselhaften Ereignissen heimgesucht. Die Ratten kommen aus den Kanälen und verenden auf den Straßen. Kurze Zeit später sterben die ersten Menschen an einem heimtückischen Fieber: Die Pest wütet in der Stadt. Oran wird hermetisch abgeriegelt. Ein Entkommen ist nicht möglich. Albert Camus’ erfolgreichster Roman gehört zu den Klassikern der Weltliteratur. In ihm seziert er hellsichtig das menschliche Handeln im Angesicht einer Katastrophe.
Portrait

Albert Camus wurde am 7. November 1913 in ärmlichen Verhältnissen als Sohn einer Spanierin und eines Elsässers in Mondovi, Algerien, geboren. Von 1933 bis 1936 studierte er an der Universität Algier Philosophie. 1934 trat er der Kommunistischen Partei Algeriens bei und gründete im Jahr darauf das «Theater der Arbeit». 1937 brach er mit der KP. 1938 entstand sein erstes Drama «Caligula», das 1945 uraufgeführt wurde. Camus zog 1940 nach Paris. Neben seinen Dramen begründeten der Roman «Der Fremde» und der Essay «Der Mythos von Sisyphos» sein literarisches Ansehen. 1957 erhielt Albert Camus den Nobelpreis für Literatur. Am 4. Januar 1960 starb er bei einem Autounfall.

Das Gesamtwerk von Albert Camus liegt im Rowohlt Verlag vor.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 349
Erscheinungsdatum 01.06.1998
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-22500-0
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/11,6/2,7 cm
Gewicht 281 g
Originaltitel La Peste
Auflage 85. Auflage
Übersetzer Uli Aumüller
Verkaufsrang 22.797
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die Pest

Die Pest

von Albert Camus
(10)
Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=
Der Fremde

Der Fremde

von Albert Camus
(20)
Buch (Taschenbuch)
9,00
+
=

für

19,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

MarieCarolin Behring, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Alle dachten, dass die Pest ausgerottet sei.
Bis ein Städtchen in Frankreich von genau jener heimgesucht wird. Sie wird abgesperrt.
Psychologisch, literarisch und beschreibend.
Alle dachten, dass die Pest ausgerottet sei.
Bis ein Städtchen in Frankreich von genau jener heimgesucht wird. Sie wird abgesperrt.
Psychologisch, literarisch und beschreibend.

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Ein essentielles Buch über die menschliche Natur. Wie hätte man selbst gehandelt? Camus Stimmung kann man sich nicht entziehen. Ein essentielles Buch über die menschliche Natur. Wie hätte man selbst gehandelt? Camus Stimmung kann man sich nicht entziehen.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Das wohl wichtigste Werk Camus'. Behandelt die Eigendynamik, die sich entwickelt, wenn Menschen in Extremsituationen kommen. Beeindruckend und nachdenklich stimmend. Das wohl wichtigste Werk Camus'. Behandelt die Eigendynamik, die sich entwickelt, wenn Menschen in Extremsituationen kommen. Beeindruckend und nachdenklich stimmend.

„Einzigartig und intensiv!“

Andreas Hack, Thalia-Buchhandlung Bonn

Die nordafrikanische Stadt Oran wird von der Pest heimgesucht, und daraufhin auf Anweisung der Regierung hermetisch von der Außenwelt abgeriegelt. Währenddessen arbeiten der Arzt Bernhard Rieux und andere unermüdlich daran die Pest zu bekämpfen.
Wie reagieren die Menschen auf das Eingesperrtsein, wie gehen sie mit dem Verlust von Kontakten um und wie leben sie angesichts einer tödlichen Bedrohung ? All das wird in dem Roman beschrieben, in einem eher emotionslosen und reportagehaften Stil, der die Wirkung der Geschichte noch verstärkt.
Ein sehr beeindruckendes Buch !
Die nordafrikanische Stadt Oran wird von der Pest heimgesucht, und daraufhin auf Anweisung der Regierung hermetisch von der Außenwelt abgeriegelt. Währenddessen arbeiten der Arzt Bernhard Rieux und andere unermüdlich daran die Pest zu bekämpfen.
Wie reagieren die Menschen auf das Eingesperrtsein, wie gehen sie mit dem Verlust von Kontakten um und wie leben sie angesichts einer tödlichen Bedrohung ? All das wird in dem Roman beschrieben, in einem eher emotionslosen und reportagehaften Stil, der die Wirkung der Geschichte noch verstärkt.
Ein sehr beeindruckendes Buch !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
7
3
0
0
0

von Michaela Gehrke aus Essen am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

In einer nordafrikanischen Stadt bricht die Pest aus, und Camus stellt die Fragen nach Solidarität, Terror, Bürokratie und dem Absurden in Zeiten der Not.

Wirklich große Literatur
von einer Kundin/einem Kunden am 07.11.2013

Das Buch ist wirklich ein Meisterwerk der Literatur. Ich liebe die Werke von Camus und seine Weltansehung. Ich staune nur immer wieder darüber, dass es Leute gibt, die sowas als Meisterwerk der Literatur - aber als Meisterwerk DEUTSCHER Literatur bezeichnen. Camus stammt aus Algerien und hat in Paris gelebt. Es... Das Buch ist wirklich ein Meisterwerk der Literatur. Ich liebe die Werke von Camus und seine Weltansehung. Ich staune nur immer wieder darüber, dass es Leute gibt, die sowas als Meisterwerk der Literatur - aber als Meisterwerk DEUTSCHER Literatur bezeichnen. Camus stammt aus Algerien und hat in Paris gelebt. Es handelt sich um französische Weltliteratur!

Ein Meisterwerk!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 30.09.2013

Ich habe dieses Buch nach vielen Jahren wieder gelesen und finde es genauso aktuell wie damals. Es ist eine zeitlose Parabel auf das menschenliche Handeln in extremen Situationen.