• Jugend ohne Gott

Jugend ohne Gott

Roman

1,90 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

(14)

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 1,90 €

gebundene Ausgabe

ab 3,95 €

eBook

ab 0,49 €

Hörbuch

ab 9,79 €

Hörbuch-Download

ab 6,99 €

Inhalt und Details

In „Jugend ohne Gott“ schildert Ödön von Horváth die Gefahren eines faschistischen Staates und dessen schädliche Wirkung auf die Jugendlichen. Am Beispiel eines 34-jährigen Lehrers zeigt er auf, wie der Einzelne in einer Diktatur für das freie Äußern seiner Meinung verurteilt wird. Also passt er sich an, um seine Stellung nicht zu verlieren. Im Laufe des Romans, nach den Erfahrungen in einem militärisch organisierten Zeltlager und dem Mord an einem Schüler, vollzieht sich in dem Lehrer ein Wandel. Er, der nach den Erfahrungen des Ersten Weltkriegs nicht mehr an Gott glaubt, beschließt nun, als Konsequenz seines zurückgewonnenen Glaubens, die Wahrheit zu sagen und den Mord aufzuklären – auch mit der Gefahr, selbst belastet zu werden. Das Thema des Romans ist auch heute noch aktuell.
  • Einband

    Taschenbuch

  • Seitenzahl

    112

  • Erscheinungsdatum

    01.01.2020

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-87291-229-9

Beschreibung & Medien

Artikeldetails

  • Einband

    Taschenbuch

  • Seitenzahl

    112

  • Erscheinungsdatum

    01.01.2020

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-87291-229-9

  • Verlag Hamburger Lesehefte
  • Maße (L/B/H)

    19,9/12,6/0,8 cm

  • Gewicht

    96 g

  • Unterrichtsfächer

    Deutsch

  • Verkaufsrang

    5968

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
7
3
2
0
2

Noah Ts Rezension
von einer Kundin/einem Kunden am 28.05.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mir hat das Buch "Jugend ohne Gott" ziemlich gut gefallen. Ich musste es zwar für die Schule lesen, allerdings war es auch so ziemlich spannend und - auf unterhaltende Art - informativ. Die Sprache ist einfach, es gibt einen einigermaßen realistischen (wenn natürlich nur kurzen) Einblick in Deutschland um 1935 und stellt eine ge... Mir hat das Buch "Jugend ohne Gott" ziemlich gut gefallen. Ich musste es zwar für die Schule lesen, allerdings war es auch so ziemlich spannend und - auf unterhaltende Art - informativ. Die Sprache ist einfach, es gibt einen einigermaßen realistischen (wenn natürlich nur kurzen) Einblick in Deutschland um 1935 und stellt eine gelungene Mischung aus Detektivroman(, Liebesgeschichte) und veranschaulichtem Geschichts-Sachbuch dar. Wegen umständlicher u. altmodischer Schreibweise, aber trotzdem ½ Stern Abzug.

Schwach sehr sehr schwach
von einer Kundin/einem Kunden am 05.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Schwach nicht gut und langweilig !!!!!!!!! Es gibt keinerlei Spannung in diesem Buch auf keinen Fall kaufen schade das so etwas noch gelesen werden muss

Zeitloser Klassiker!
von Lisa Kleinwächter aus Bad Zwischenahn am 03.11.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Zur aktuellen Buchverfilmung habe ich mich mal an diesen Klassiker gewagt, der alles andere als eine schnöde Schullektüre ist. "Jugend ohne Gott" von Ödön von Horvath ist zeitlos und immer aktuell und dazu noch ein hochspannender "Kriminalfall", den man bis zur letzten Seite mit verfolgen und aufklären will. Alle beschrieben Sit... Zur aktuellen Buchverfilmung habe ich mich mal an diesen Klassiker gewagt, der alles andere als eine schnöde Schullektüre ist. "Jugend ohne Gott" von Ödön von Horvath ist zeitlos und immer aktuell und dazu noch ein hochspannender "Kriminalfall", den man bis zur letzten Seite mit verfolgen und aufklären will. Alle beschrieben Situationen sind damals wie heute übertragbar und regen zum nachdenken an. Eine super Lektüre für zwischendurch mit viel Tiefgang.

Die Leseprobe wird geladen.
  • Artikelbild-0