Wie führt die Darstellung der Rollen der Frau in der Sturm-und-Drang Literatur zum Kindsmord?

Exemplarisch dargestellt am Drama "Die Kindermörderin" von Heinrich Leopold Wagner und an der Ballade "Des Pfarrers Tochter von Taubenhain" von Gottfried August Bürger.

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, einseitig bedruckt, Note: 1-, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Neuere Deutsche Literaturgeschichte), Veranstaltung: Proseminar: Sturm und Drang, Sprache: Deutsch, Abstract: Im 18. Jahrhundert erregten viele Themen das Interesse der Öffentlichkeit, aber keines wurde wohl so häufig diskutiert wie das Thema des Kindermordes. Dies wird besonders an der berühmten "'Mannheimer Preisfrage'", die im Jahre 1780 gedruckt wurde, deutlich: "Welches sind die besten ausführbaren Mittel, dem Kindermorde Einhalt zu thun?" Die Resonanz der Antworten war "rund zehnmal soviel wie bei anderen Preisaufgaben", was die große Anteilnahme der Bevölkerung an diesem Thema zeigt. Besonders die Literatur des Sturm und Drang beschäftigte sich mit diesem Gebiet. So brachte beispielsweise Heinrich Leopold Wagner 1776 sein Drama "Die Kindermörderin" heraus und Autoren wie Bürger, Schiller und Goethe folgten. Auffällig in den Stücken ist, dass Frauen in den Mittelpunkt des Interesses und der Handlung gerückt sind. Dies liegt nicht nur an der Thematik, sondern auch daran, dass die Rolle der Frau sich besonders im 18. Jahrhundert stark verändert hat. Die Frau ist "zu einem Wesen geworden, das nurmehr mit Zuschreibungen erfaßt werden kann, die dem Männlichen diametral entgegengesetzt sind." Am Beispiel von Heinrich Leopold Wagners Drama "Die Kindermörderin" und Gottfried August Bürgers Ballade "Des Pfarrers Tochter von Taubenhain" zeigt diese Arbeit, wie sich die Darstellung der Rolle der Frau in der Sturm und Drang Literatur auf die Ausübung des Kindsmordes auswirkt. Dabei ist jedoch zu beachten, dass nicht auf Stereotype, sondern auf die Rollen der Frau eingegangen wird, die "nicht nur die Beschreibung, sondern auch die normative Erwartung bestimmter Eigenschaften und insbesondere Handlungsweisen" beinhaltet.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Geheftet
Seitenzahl 20
Erscheinungsdatum 28.06.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-640-94477-4
Verlag GRIN Publishing
Maße (L/B/H) 21,2/14,4/5,1 cm
Gewicht 66 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Geheftet)
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Wie führt die Darstellung der Rollen der Frau  in der Sturm-und-Drang Literatur zum Kindsmord?

Wie führt die Darstellung der Rollen der Frau in der Sturm-und-Drang Literatur zum Kindsmord?

von Susann Münzner
Buch (Geheftet)
13,99
+
=
Studienbuch Linguistik

Studienbuch Linguistik

von Angelika Linke, Markus Nussbaumer, Paul R. Portmann
Buch (gebundene Ausgabe)
24,95
+
=

für

38,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.