Warenkorb
 

Auftauchen, um Luft zu holen

Roman

Weitere Formate

Ein Vertreter bricht aus dem täglichen Trott aus, kehrt an den Ort seiner
Kindheit zurück und erzählt uns dabei sein Leben. Ein hellsichtiges, in
seinen Analysen prophetisches Buch.
Portrait
George Orwell, eigtl. Eric Arthur Blair, wurde am 25. Juni 1903 in Bengalen, Nordostindien, geboren. In England besuchte er als armer Stipendiat eine Eliteschule. Er diente fünf Jahre in Burma bei der Indian Imperial Police, dann kündigte er, weil er »auf keinen Fall länger einem Imperialismus dienen konnte«, den er als »ziemlich großen Volksbetrug durchschaut hatte«. Er gesellte sich als Tellerwäscher, Hilfslehrer, Hopfenpflücker und als Buch- und Gemischtwarenhändler zum Proletariat, dessen Leben er in Reportagen und Büchern beschrieb. Zur entscheidenden Erfahrung, die in seine Negativutopien ›Farm der Tiere‹ und ›1984‹ und in die meisterhaften Essays einging, wurde sein Engagement in der kommunistischen Miliz im Spanischen Bürgerkrieg, in dem er schwer verwundet wurde. Danach arbeitete Orwell in London für die BBC, das Ende des Zweiten Weltkrieges erlebte er als Korrespondent des ›Observer‹ in Deutschland und Frankreich. Orwell starb am 21. Januar 1950 in London.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 302
Erscheinungsdatum 26.02.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-20804-7
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18/11,6/2,1 cm
Gewicht 262 g
Originaltitel Coming Up for Air
Auflage 7. Auflage
Übersetzer Helmut M. Braem
Verkaufsrang 35908
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,90
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

eindringlich
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 03.10.2014

Schon lange nicht mehr einen solch eindringlichen "Lebensbericht" gelesen. Schonungslos offen und hervorragend klar geschrieben, berichtet Orwell von seinem Leben im und nach dem 1. Weltkrieg und ich hatte das Gefühl, solche Beschreibungen würden auch heute weiter zutreffen. Das ist das Erstaunliche an diesem Buch. Vielleicht is... Schon lange nicht mehr einen solch eindringlichen "Lebensbericht" gelesen. Schonungslos offen und hervorragend klar geschrieben, berichtet Orwell von seinem Leben im und nach dem 1. Weltkrieg und ich hatte das Gefühl, solche Beschreibungen würden auch heute weiter zutreffen. Das ist das Erstaunliche an diesem Buch. Vielleicht ist es die Psychologie des Einzelnen, die sich seit damals in solchen Situationen kaum verändert hat. Wohl ein zeitloser Roman, den ich allen Lesern empfehlen könnte.