Warenkorb
 

Landgren, N: Stars, the Moon, and You/CD

Endlich ist es da, Nils Landgrens lang ersehntes Balladen Album nach seinem Erfolgshit "Sentimental Journey", mit dem er das Publikum mitten ins Herz (WELT) traf. Als Sänger wie als Posaunist zeigt sich Mr. Redhorn von seiner romantischen Seite, inspiriert vom Mond und den Sternen: Henry Mancinis Moon River oder Herbie Hancocks Stars In Your Eyes, Folk und Pop etwa von Kris Kristofferson oder Cat Stevens Moonshadow sowie natürlich auch Eigenkompositionen finden sich auf dem neuen Album wieder. Und so ist The Moon, The Stars And You ein echtes Konzeptalbum geworden, das die gesamte emotionale Palette erklingen lässt - nachdenklich gestimmt, sehnsuchtsvoll, vereinzelt funky und aufbrausend, doch stets inspiriert und swingend. All seine Erfahrungen und Kontakte nutzte Landgren für seine Reise zu Mond und den Sternen. An seiner Seite befinden sich illustre Mitstreiter: Zur Band gehören Michael Wollny und Lars Danielsson und erlesene Gaststars glänzen neben Landgren: u.a. Joe Sample, Richard Galliano, Steve Gadd, der brasillianische Musikgröße João Bosco und Caecilie Norby. Vince Mendoza hat zwei Stücke eigens für die Aufnahme arrangiert, gespielt von der NDR Bigband sowie dem Stockholm Philharmonic Orchestra.
Und so ist ein Album entstanden, das den Mond und die Sterne in einem faszinierend jazzigen Licht schimmern lässt.
Rezension
Dieses Album hat das Potenzial, um selbst den striktesten Sonnenanbeter mondsüchtig werden zu lassen. Posaunist Nils Landgren, der sich mit jedem Album besser als Sänger positioniert, beweist mit den zwölf Tracks, die alle dem Erdtrabanten gewidmet sind, sein glückliches Händchen bei der Repertoireauswahl: Das Spektrum reicht von "Moonshadow" (Cat Stevens) über "Moon River" (Henry Mancini) und "Please Don't Tell Me How The Story Ends" (Kris Kristofferson) bis hin zu "Stars In Your Eyes" (Herbie Hancock) und "Lost In The Stars" von Kurt Weill. In den Arrangements spielt Landgren mit allen Schattierungen - ob in der swingenden, relativ traditionellen Eigenkomposition "Joe's Moonblues", wo er mit der Posaune alles im Griff hat, bei verträumten Balladen wie "Moon River" (mit Joe Galliano am Akkordeon) oder "Moonshadow", zu der seine fragile Kopfstimme bestens passt, oder in Stücken wie "The Moon's A Harsh Mistress" von Jimmy Webb mit der NDR Bigband und dem Kurt-Weill-Klassiker zum Finale, bei dem er mit dem Stockholm Philharmonic Orchestra in die Vollen geht. Bei all dem unterstützen den schwedischen Meister viele hervorragende Begleitmusiker. Vor allem Pianist Michael Wollny macht, wie nicht anders zu erwarten, einen tollen Job. Aber auch Schlagzeuger Steve Gadd oder Bassist Lars Danielsson gehören zu den tragenden Säulen des Konzepts. Mit diesem dritten Balladenalbum nach "Ballads" (1999) und "Sentimental Journey" (2002) landet "Lunar Orbiter" Landgren einen weiteren Volltreffer. Manfred Gillig-Degrave (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 26.08.2011
Sprache Englisch
EAN 0614427950529
Genre Jazz
Hersteller Edel motion
Spieldauer 51 Minuten
Musik (CD)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.