Meine Filiale

Romantheorie

Texte vom Barock bis zur Gegenwart

Reclams Universal-Bibliothek Band 18025

Hartmut Steinecke, Fritz Wahrenburg

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,10
12,10
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Lange Zeit war die Gattung Roman unter künstlerischen und moralischen Gesichtspunkten geringgeschätzt. Erst im 19. Jahrhundert wurde der Roman als 'die' repräsentative Kunstform begriffen und zum würdigen Gegenstand systematischer poetologischer Reflexion erhoben. Die mehr als 100 Texte dieses Bandes zeichnen die Auseinandersetzung um die Gattung und ihre "Karriere" nach, beginnend mit der Vorrede des deutschen "Amadis"-Übersetzers von 1569 bis zu einer Äußerung Sten Nadolnys aus dem Jahr 1994. Die einzelnen Texte sind von den Herausgebern in kurzen Vorbemerkungen erläutert und in einer Einleitung in einen weiteren Zusammenhang gestellt worden.

An ihre mehr als dreißigjährigen, Maßstäbe setzenden Forschungen zur Geschichte des Romans und der Romantheorie in Literaturkritik und Literaturtheorie anschließend, haben die Herausgeber dieser umfassenden Textsammlung eine beispielhafte Grundlage für die akademische Lehre und Forschung zum Roman zusammengestellt, die gerade in dieser erschwinglichen Form, seit langem fehlte. Germanistik

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Hartmut Steinecke, Fritz Wahrenburg
Seitenzahl 577
Erscheinungsdatum 01.11.1999
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-018025-9
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 14,9/9,8/3 cm
Gewicht 250 g

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0