Warenkorb
 

"Es gibt Zeiten, in denen man welkt"

Mein Leben in Deutschland vor und nach 1933. Hrsg. u. mit e. Nachw. v. Detlef Garz

Dieser autobiographische Text ist für ein Preisausschreiben der Harvard Universität entstanden, in dem Flüchtlinge aus Hitler-Deutschland ihr bisheriges Leben aufzeichnen sollten. Käthe Vordtriede schrieb ihn aus dem Schweizer Exil, ein Jahr nach ihrer abenteuerlichen Flucht, als sie schon auf ein Visum für die USA wartete. Sie schrieb über ihr Leben, mit all ihrer eingentümlichen Fähigkeit zur soziologischen Analyse: vom Beginn ihres politischen Erwachens während des 1. Weltkrieges bis zu jenem 2. September 1939, als ihr ein Schweizer Zöllner bei Basel illegal über die Grenze half.
Eine fesselnde Innensicht des alltäglichen Faschismus in den Dreißgerjahren, beobachtet und verfasst von einer sozialdemokratischen Journalistin, die mit munterem Sarkasmus und zielgerichtetem Zorn für die "Weltbühne" geschrieben hat.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Detlev Garz
Seitenzahl 278
Erscheinungsdatum 1999
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-909081-13-4
Verlag Libellen
Maße (L/B/H) 22,4/13,8/2,4 cm
Gewicht 449 g
Abbildungen 15 Abbildungen
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.