Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Meine Brüder, die Liebe und ich

(7)
Weibliche List? Nicht gerade Chastitys Sache. Aber nur wo ein Wille ist, ist auch ein Mann … der neue Roman mit Lach- und Tränengarantie von Kristan Higgins!

Femme Fatale, sexy Vamp, fleischgewordener Männertraum - all das ist Chastity O’Neill nicht. Mit vier großen Brüdern und einer Schwäche für die Yankees ist sie für die Männerwelt nur der gute Kumpel. Kein Wunder, dass auch der attraktive Trevor das so sieht. Dabei ist er der Eine! Chastity weiß es, seit sie sich als Teenager hoffnungslos in den besten Freund ihrer Brüder verknallt hat. Das ist zwölf Jahre her, doch Chastitys heimliche Liebe hat in all den Jahren nichts erschüttern können. Nun, wenn sie eins in ihrer verrückten Familie gelernt hat, dann das: Ein Mädchen muss für seinen Traum kämpfen! Zeit, die Waffen einer Frau zu zücken …
Portrait
Bevor Kristan Higgins hauptberuflich Autorin wurde, arbeitete sie in einem Verlag. Mit ihren humorvoll-romantischen Büchern, die stets von der Suche nach Mr. Right handeln, hat sie ihre Leserinnen im Sturm erobert. Kristan Higgins lebt mit ihrer Familie in einem Dorf in Connecticut und verbringt jede Ferien im malerischen Neuengland.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.08.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783862780761
Verlag MIRA Taschenbuch
Dateigröße 1079 KB
Verkaufsrang 13.541
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
0
0

Ideal für Romantiker!
von einer Kundin/einem Kunden am 02.04.2017
Bewertet: Taschenbuch

Einzigartiger Frauenroman voller Situationskomik und schlagfertiger Dialoge! Ein Roman mit einer Heldin, die nicht rundum perfekt ist, sondern Ecken und Kanten hat, wie eigentlich jede von uns. Genau diese Ecken und Kanten machen die Hauptprotagonistin so sympathisch. Meine lieben Frauen, lesen Sie dieses Buch, Sie werden es nicht bereuen!

Sehr gefühlvoll…
von peedee am 27.06.2016
Bewertet: Taschenbuch

Chastity O’Neill, Journalistin, kehrt in ihre Heimatstadt Eaton Falls zurück. Sie ist mit vier grösseren Brüdern aufgewachsen und fühlt sich in einem Yankee-Shirt und Hose wohler, als in einem Kleid. Als Teenie hat sie sich in Trevor, den besten Freund ihrer Brüder, verknallt. Das ist nun zwölf Jahre her,... Chastity O’Neill, Journalistin, kehrt in ihre Heimatstadt Eaton Falls zurück. Sie ist mit vier grösseren Brüdern aufgewachsen und fühlt sich in einem Yankee-Shirt und Hose wohler, als in einem Kleid. Als Teenie hat sie sich in Trevor, den besten Freund ihrer Brüder, verknallt. Das ist nun zwölf Jahre her, aber Chastity liebt ihn immer noch, wenn auch nur heimlich. Drei von ihren Brüdern sind bereits verheiratet und haben Kinder. Chastity liebt Kinder sehr und würde auch gerne heiraten… aber wen, wenn nicht Trevor? Erster Eindruck: Auf dem Cover meiner Ausgabe ist ein schönes Haus mit einer grossen Veranda abgebildet. Ich stelle mir vor, dass dort Chastity und ihre Brüder aufgewachsen sind. Der Titel gefällt mir gut. Das Buch ist mein erstes Buch der Autorin, wird aber sicher nicht mein letztes gewesen sein. Schon den Einstieg fand ich sehr gelungen: Chastity sitzt mit ihrem drei-Wochen-Freund Jason im Restaurant beim Essen. Der erste Satz: „Ich finde, wir sollten uns nicht mehr treffen.“ Als Chastity dies hört, verschluckt sie sich glatt an einem gefüllten Champignon. Sie ringt nach Luft und spuckt schlussendlich den unliebsamen Pilz wieder aus! Jason hat sie abserviert. Chastity hat mir sehr gut gefallen. Sie ist die jüngste der O’Neill-Kinder und die einzige, die nichts mit Feuerwehr oder Rettungssanität zu tun hat. Warum nicht? Ganz einfach: Sie kann kein Blut sehen! Aber sie will diesem Umstand nun abhelfen und besucht tapfer einen Sanitätshilfe-Kurs. In der Theorie funktioniert alles ganz toll, aber wenn es dann echtes Blut oder echte Wunden zu sehen gibt, wird ihr immer noch ganz blümerant… Bei ihrem ersten Einsatz im Rettungswagen lässt sie doch glatt den Koffer auf den frisch gebrochenen Fuss der Patientin fallen! Auch die anderen O’Neills haben mir sehr gut gefallen. Und natürlich Trevor *schmacht*… Ich kann Chastitys Liebe zu Trevor vollumfänglich verstehen. Doch sie sieht langsam ein, dass es wohl nichts aus ihnen beiden werden wird. Der absolute Hit in diesem Buch ist Buttercup, der Bluthund-Deutsche Dogge-Bullmastiff-Mischling von Chastity – ein Riese von Hund! Die Episoden rund um Buttercup sind wirklich lustig. Das Buch hat sich sehr flüssig lesen lassen und wurde gegen Ende noch ernsthafter und gefühlvoller. Auch gab es einige unerwartete Wendungen in der Geschichte. Ein tolles Buch über Familie, Freundschaft und Liebe; vielen Dank dafür.

Superschön
von Maja aus Maxsain am 15.03.2015
Bewertet: Taschenbuch

Ich liebe dieses Buch und kann es nur empfehlen. Sehr schöne und gut geschriebene Story. Die Stimmung ging beim Lesen gut rüber und ich konnte das Buch kaum weglegen Habe es daher an einem Tag gelesen