Warenkorb
 

Der Yalu fließt

Eine Jugend in Korea. Vorw. v. Wolfgang Bauer

Der Fluss Yalu bildet die Grenze zwischen Korea und China. Als der koreanische Student Mirok Li diesen Fluss im Jahr 1919 überschreitet, um der Verhaftung durch die japanische Besatzungsmacht zu entgehen, nimmt er für immer Abschied von seinem Land. In seinem autobiografischen Roman "Der Yalu fließt" lässt er ein wehmütig-faszinierendes Bild seiner Jugend im alten Korea entstehen.
Portrait
Mirok Li (1899-1950) entstammt einer Familie koreanischer Großgrundbesitzer und wurde streng in der konfuzianischen Tradition erzogen. Nach Protesten gegen die japanische Besatzung musste er Korea verlassen und lebte seit 1920 in Deutschland. Dort Promotion in Zoologie, später Tätigkeit am Ostasiatischen Institut der Universität München. Durch sein schriftstellerisches Werk wurde er zu einem wichtigen Vermittler zwischen koreanischer und deutscher Kultur.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Kyu-Hwa Chung
Seitenzahl 212
Erscheinungsdatum 26.07.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8306-7497-9
Verlag EOS
Maße (L/B/H) 22,7/15,9/2,3 cm
Gewicht 445 g
Abbildungen mit Illustrationen von Im-Pok-Chung.
Auflage 4. Auflage
Illustrator Im-Pok Chung
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.