Warenkorb
 

G.a.S.

Die Trilogie der Stadtwerke. Roman

(10)
Fulminanter Comic-Fantasy-Science-Fiction-Thriller
Im Jahr 2023 wird hoch über den Schluchten Manhattans an einem neuen Turm zu Babel gebaut, der nach dem Willen seines Schöpfers, des visionären Trillionärs Harry Gant, die menschliche Fähigkeit zum Träumen bezeugen soll. Währenddessen gehen tief unten merkwürdige Dinge vor.
Im Kanalisationssystem der Stadt treibt Meisterbrau, ein mutierter weißer Hai, sein Unwesen, und beinahe fällt ihm Gants Exfrau Joan unterhalb des Times Square zum Opfer. Doch das ist nicht die einzige Aufregung für Joan. Sie wird beauftragt, den Mord an dem Tycoon Anderson Teaneck aufzuklären. Der Verdacht fällt auf nicht-menschliche Wesen ...
Eine gelungene Mischung aus Fantasy, Science-Fiction, Thriller und Comicroman»Schwindlig kann einem werden bei diesem Fest der Phantasie. Was zaubert das Wunderkind Matt Ruff alles aus dem Füllhorn seiner Einbildungskraft hervor!« Peter Köhler in der >Badischen Zeitung
Rezension
"Eine Revue zum Beginn des neuen Jahrtausends - ein schwindelerregendes Leseabenteuer." (Thomas Pynchon)

"Ein technisches Wunderwerk, weil Ruff selbstverständlich alles geplündert hat, was sich in den letzten Jahrzehnten an Trivialmythen angesammelt hat. er hat das Zeug dazu, den alltäglichen Medienramsch auf Zündungsdichte zu bringen." (Thomas Krüger, Rolling Stone)
Portrait

Matt Ruff, 1965 geboren in Queens/New York, studierte Englische Literatur und Creative Writing. Er genießt längst Kultstatus und eine große und stetig wachsende internationale Fangemeinde. Mit seiner Frau Lisa Gold lebt er heute in Seattle.

… weiterlesen
Vorbestellen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 624
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-20758-4
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,4/12,1/3,5 cm
Gewicht 455 g
Originaltitel Sewer, Gas Electric, The Public Works Trilogy
Übersetzer Ditte Bandini, Giovanni Bandini
Buch (Taschenbuch)
10,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Nachdruck)
Versandkostenfrei
Vorbestellen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Weißer, mutierter Hai unter Manhattan, wer braucht da Spielberg!“

Markus Kowal, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Mutierte Haie, ein neuer Turm zu Babel, ermordete Tycoons und jede Menge Spaß! Wenn man eine verrückte, aber auch spannende Geschichte lesen will, dann die von Matt Ruff!
Hier trifft man so viele phantastische Charaktere und erlebt Situationen, die hat man sich nie träumen lassen! Irre gut!!!
Mutierte Haie, ein neuer Turm zu Babel, ermordete Tycoons und jede Menge Spaß! Wenn man eine verrückte, aber auch spannende Geschichte lesen will, dann die von Matt Ruff!
Hier trifft man so viele phantastische Charaktere und erlebt Situationen, die hat man sich nie träumen lassen! Irre gut!!!

Annette W. , Thalia-Buchhandlung Berlin

Matt Ruff macht einfach Spaß, seine Bücher sprühen vor Witz und Geist. ich freue mich auf weitere Lesemomente mit seinen Büchern. Zu empfehlen! Matt Ruff macht einfach Spaß, seine Bücher sprühen vor Witz und Geist. ich freue mich auf weitere Lesemomente mit seinen Büchern. Zu empfehlen!

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Schräge Science-Fiction und Komödie. Mit viel Sprachwitz erzählt. Matt Ruff lässt seiner Phantasie freien Lauf und herausgekommen ist ein großes Lesevergnügen. Schräge Science-Fiction und Komödie. Mit viel Sprachwitz erzählt. Matt Ruff lässt seiner Phantasie freien Lauf und herausgekommen ist ein großes Lesevergnügen.

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Einfach cool, verrückt und sooo spannend. Muss man einfach lesen! Einfach cool, verrückt und sooo spannend. Muss man einfach lesen!

Kerstin Brummack, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ruff scheint im Drogenrausch gewesen zu sein oder einen psychotischen Schub gehabt zu haben. Absolut irre. Gut. Kunst und Trash perfekt geeint! Ruff scheint im Drogenrausch gewesen zu sein oder einen psychotischen Schub gehabt zu haben. Absolut irre. Gut. Kunst und Trash perfekt geeint!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
7
1
1
1
0

Weniger ist manchmal mehr....
von einer Kundin/einem Kunden am 28.02.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Hab mich nach Ich und die anderen am nächsten RUFF Buch versucht. Leider hat mich die Geschichte nicht fesseln können. Zu viel verschiedene Geschichtchen haben meiner Meinung nach eher zu Verwirrung geführt statt zu begeistern. Trotz grandioser Einfälle im Detail fehlte mir der durchgehende Erzählstrang...

Vorsicht bissig!
von Svenja Esch aus Wuppertal am 27.08.2010

Mit diesem Buch wurde ich endgültig zum Matt Ruff-Fan. Die wilde Mischung der Charaktere, von denen jeder geistreiche kleine Details aufweist, die sich nicht unbedingt beim ersten Lesen erschließen, hat mich von Beginn an in den Bann gezogen. Inzwischen habe ich die Geschichte wohl schon 5 mal gelesen und... Mit diesem Buch wurde ich endgültig zum Matt Ruff-Fan. Die wilde Mischung der Charaktere, von denen jeder geistreiche kleine Details aufweist, die sich nicht unbedingt beim ersten Lesen erschließen, hat mich von Beginn an in den Bann gezogen. Inzwischen habe ich die Geschichte wohl schon 5 mal gelesen und entdecke trotzdem immer wieder neue Interpretationsmöglichkeiten. Ich finde Ruffs schwarzen Humor ganz großartig und empfehle den Roman jedem Leser, der keine Angst vor komplexen Handlungen und Spaß an schrägen Ideen hat.

Schräg, durchgeknallt, genial
von Stefanie Strachotta aus Berlin am 20.08.2010

Ein buntes Potpourie aus Menschen und Orten in der Zukunft (naja, 1997 war 2023 noch ziemlich zukünftig). Vielleicht nichts für Leute, die sich durch die Geschichte von mehr als 36 Charakteren in unterschiedlichen zeitlichen Ebenen leicht verwirren lassen. Allerdings verpassst man dann auch all die abstrusen Erfindungen, wie zum... Ein buntes Potpourie aus Menschen und Orten in der Zukunft (naja, 1997 war 2023 noch ziemlich zukünftig). Vielleicht nichts für Leute, die sich durch die Geschichte von mehr als 36 Charakteren in unterschiedlichen zeitlichen Ebenen leicht verwirren lassen. Allerdings verpassst man dann auch all die abstrusen Erfindungen, wie zum Beispiel den Elektro-Neger. Am schönsten fand ich jedoch das künstliche, automatische Skrotum: „Ein thermosensitiver Graphitfaserbeutel, der sich, wie das Originalprodukt, je nach Temperatur zusammenrunzelt und ausdehnt und dazu noch knautschfest ist.“ Großartig, diese ganzen Einfallsexplosionen! Unbedingt lesen!!