The Lover's Dictionary

(1)
A modern love story told through a series of dictionary-style entries is a sequence of intimate windows into the large and small events that shape the course of a romantic relationship.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 211
Erscheinungsdatum 01.01.2012
Sprache Englisch
ISBN 978-1-250-00235-8
Verlag Picador
Maße (L/B/H) 18/11,3/1,7 cm
Gewicht 147 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

The Lover's Dictionary

The Lover's Dictionary

von David Levithan
(1)
Buch (Taschenbuch)
12,99
+
=
Sophie Someone

Sophie Someone

von Hayley Long
Buch (Taschenbuch)
6,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Gefühl in Worten“

Laura Kuhn, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Was dieses Buch schon auf den ersten Blick besonders macht, ist seine Textform. Die Geschichte eines Paares vom Kennenlernen bis zum (möglichen) Zerfall der Beziehung wird erzählt, nicht chronologisch, sondern alphabetisch geordnet. In kleinen Szenen mit jeweiligen Überbegriffen schafft es Levithan, eine Handlung zu erschaffen, ohne dass innerhalb der Szenen wirklich viel Handlung passiert. Dies hat aber keineswegs eine zähe Wirkung, im Gegenteil: Man beginnt, sich als Teilhabender zu fühlen und erkennt in sich wieder, was an Gefühl dargestellt wird. Der Autor ist begabt darin, komplexe und kaum in Worten vorstellbare Stimmungen so genau zu beschreiben, dass man sich in ihnen wiederfindet... Was dieses Buch schon auf den ersten Blick besonders macht, ist seine Textform. Die Geschichte eines Paares vom Kennenlernen bis zum (möglichen) Zerfall der Beziehung wird erzählt, nicht chronologisch, sondern alphabetisch geordnet. In kleinen Szenen mit jeweiligen Überbegriffen schafft es Levithan, eine Handlung zu erschaffen, ohne dass innerhalb der Szenen wirklich viel Handlung passiert. Dies hat aber keineswegs eine zähe Wirkung, im Gegenteil: Man beginnt, sich als Teilhabender zu fühlen und erkennt in sich wieder, was an Gefühl dargestellt wird. Der Autor ist begabt darin, komplexe und kaum in Worten vorstellbare Stimmungen so genau zu beschreiben, dass man sich in ihnen wiederfindet...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0