Meine Filiale

Ripley Under Ground

Roman. Nachw. v. Paul Ingendaay

detebe Band 23414

Patricia Highsmith

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,00
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

13,00 €

Accordion öffnen
  • Ripley Under Ground

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    13,00 €

    Diogenes

gebundene Ausgabe

14,00 €

Accordion öffnen
  • Ripley Under Ground

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    14,00 €

    Diogenes

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der einzige Mensch, den er geliebt hat und der seinen Aufstieg hätte verhindern können, liegt bei San Remo auf dem Meeresgrund: Tom Ripley hat sich zum souveränen Verbrecher gemausert, der seinen Untaten das Flair französischer Lebensart zu verleihen weiß. Mit seiner Frau Héloise lebt er ein sorgenfreies Luxusleben bei Paris und handelt nebenbei mit berühmten Gemälden – nicht nur aus Liebhaberei. Als ein Kunstsammler die Gemälde als Fälschungen entlarvt, beginnt Ripley ein vampirisches Spiel mit anderen Existenzen, um seine schöne Welt – und seinen Kopf – zu retten.

Patricia Highsmith, geboren 1921 in Fort Worth/Texas, wuchs in Texas und New York auf und studierte Literatur und Zoologie. Erste Kurzgeschichten schrieb sie an der Highschool, den ersten Lebensunterhalt verdiente sie als Comictexterin, und den ersten Welterfolg erlangte sie 1950 mit ihrem Romanerstling ›Zwei Fremde im Zug‹, dessen Verfilmung von Alfred Hitchcock sie über Nacht weltberühmt machte. Patricia Highsmith starb 1995 in Locarno.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Paul Ingendaay
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 29.08.2003
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-23414-5
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 18,1/11,3/2,5 cm
Gewicht 327 g
Auflage 4. Auflage
Übersetzer Melanie Aus d. Amerikanischen Walz
Verkaufsrang 98459

Weitere Bände von detebe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Der zweite Roman um den Serienmörder Tom Ripley. Und der einzige Serienmörder, welchem man aus tiefstem Herzen Glück wünscht. Weil er einfach nichts dafür kann ...

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Ebenfalls ein toller Band aus der süchtig machenden Ripley-Reihe. Das Besondere: Wieder begleiten wir den sympathischen Kriminellen bei seinen Abenteuern und ... wir mögen ihn.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
1
0

Spannung versus Realismus
von einer Kundin/einem Kunden aus Turgi am 21.08.2006

Da ich bereits vier Bücher von Patricia Highsmith gelesen habe, muss ich feststellen, dass sie sich bezüglich Realismus doch manchmal an der Grenze bewegt. In diesem Buch allerdings, obwohl sehr spannend überschreitet sie diese Grenze masslos. Dass Ripley einen Selbstmörder (Bernard Tuft) scheinbar auf dessen Wunsch verbrennt un... Da ich bereits vier Bücher von Patricia Highsmith gelesen habe, muss ich feststellen, dass sie sich bezüglich Realismus doch manchmal an der Grenze bewegt. In diesem Buch allerdings, obwohl sehr spannend überschreitet sie diese Grenze masslos. Dass Ripley einen Selbstmörder (Bernard Tuft) scheinbar auf dessen Wunsch verbrennt und dessen Gebiss als Nachweis für den Selbstmord von Derwatt verkauft, dass er gleichzeitig den Gang ins Wasser von Bernhard Tuft als mögliche Erklärung für dessen Verschwindet verkauft und trotz seiner (Ripley's) Vergangenheit keine tiefgehende Untersuchung stattfindet, obwoch er auch noch unter Mordverdacht steht, muss man nicht weiter kommentieren. Amoralisch hin oder her. Hier wurde der Bogen überspannt. Wennn die anderen Ripley-Bücher genau so wären, würde ich von diesem Band abraten. Allerdings sind alle Bänder wirklich sehr spannend und die anderen im Ablauf realistisch. Trotzdem: Es gehört einfach dazu auch diesen Ripley zu lesen.


  • Artikelbild-0