Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Mansfield Park

Roman


Das Ehekarussel dreht sich weiter

In »Mansfield Park«, dem Herrenhaus des reichen Sir Thomas Bertram, leben nicht weniger als drei junge Ehekandidatinnen. Maria und Julia, die beiden Töchter des Hauses, gefährden durch Arroganz und Eitelkeit ihr zukünftiges Glück. Zugleich machen sie ihrer Cousine Fanny, Tochter verarmter Eltern, die bei den Bertrams aufwächst, das Leben schwer. Fanny, die eigentliche Heldin des Romans, trotzt kraft ihrer Unbestechlichkeit und Menschenkenntnis allen Anfechtungen. Und sie wird damit belohnt, daß sie letzten Endes doch noch den Mann heiraten darf, den sie lange Zeit ohne Hoffnung geliebt hat.

Jane Austens wie immer von feiner Ironie und scharfer Charakterzeichnung getragener Roman erfreut sich seit seines ersten Erscheinens im Jahr 1814 ungebrochener Popularität. Erst im vergangenen Jahr war eine Neuverfilmung mit Frances O'Connor und Jonny Lee Miller im Kino zu sehen.

Portrait
Jane Austen (1775-1817) gilt als die große Dame der englischen Literatur, der es als erster gelang, die Komik des Alltäglichen zu gestalten. Nach außen hin führte sie ein ereignisloses Leben im elterlichen Pfarrhaus. Ihre Romane jedoch – neben ›Mansfield Park‹ (1814) sind dies vor allem ›Verstand und Gefühl‹ (1811), ›Stolz und Vorurteil‹ (1813), ›Emma‹ (1816), ›Northanger Abbey‹ (1817) und ›Anne Elliot oder Die Kraft der Überredung‹ (1817) – erfreuen sich heute weltweit einer millionenfachen Leserschaft. Fast alle sind mehrfach erfolgreich verfilmt worden.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 560
Erscheinungsdatum 01.03.2002
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-12956-5
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/12/2,5 cm
Gewicht 340 g
Auflage 6. Auflage
Übersetzer Helga Schulz
Verkaufsrang 90228
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,90
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Mansfield Park

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Jane Austen begeistert uns mit ihrer gelungenen Eloquenz und ihrem scharfen Blick, mit dem sie die englische Gesellschaft kritisch unter die Lupe nimmt. Pointierte Dialoge, die durchaus zum Schmunzeln anregen, sind ihre Stärke. ‚Mansfield Park‘ ist ihr dritter Roam, der noch immer im Schatten von ‚Stolz und Vorurteil‘ sowie ‚Verstand und Gefühl‘ steht. Er sollte neu entdeckt werden, denn auch diese Story ist anrührend. Niemand kann den Männern so geschmeidig die Meinung sagen, wie Jane Austen und das schon vor über 200 Jahren.

Besser geht es kaum...

Matthias Kesper, Thalia-Buchhandlung Paderborn

Braucht die deutschsprachige Welt wirklich eine weitere Ausgabe dieses Bestsellers? Wenn die Übersetzung so gut ist, wie im hier vorliegenden Fall: Definitiv ja! Die Geschichte um Fanny Price, die bei wohlhabenden Verwandten in Mansfield Park aufwächst, ein wenig ungeliebt, dort ihren Cousin Edward kennen und lieben lernt, und deren Leben durch den Zuzug weiterer Verwandtschaft aus London kräftig durcheinander gewirbelt wird, ist sicherlich vielen gut in Erinnerung... Aber die erneute Lektüre wird zum absoluten Hochgenuss, wenn man den Roman in einer behutsam modernisierten Sprache liest, die auf der einen Seite Austens Sprachwitz und ihrem schriftstellerischen Genie gerecht wird, und auf der anderen Seite kein bisschen altbacken klingt! Beispiel gefällig? Bitte: "Sie wandte sich an Lady bertram mit einem Brief, aus dem so viel Zerknirschung und Verzweiflung sprachen, ein solcher Überfluss an Kindern und ein solcher Mangel an fast allem anderen, dass alle, die ihn lasen, gar nicht anders konnten, als sich die Aussöhnung zu wünschen." SO! sollten Klassiker heute klingen...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
4
2
2
0
0

Ein angenehmer Roman...
von printbalance am 26.12.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

"Mansfield Park" ist der dritte Klassiker der von Jane Austen im Juli 1814 veröffentlicht wurde. Hauptperson in diesem Roman ist die schüchterne Fanny Price, die das scheinbar große Glück hat, bei ihren wohlhabenden Verwandten aufwachsen zu dürfen um eine bessere Schulbildung zu erhalten. Obwohl sich niemand so recht für das jun... "Mansfield Park" ist der dritte Klassiker der von Jane Austen im Juli 1814 veröffentlicht wurde. Hauptperson in diesem Roman ist die schüchterne Fanny Price, die das scheinbar große Glück hat, bei ihren wohlhabenden Verwandten aufwachsen zu dürfen um eine bessere Schulbildung zu erhalten. Obwohl sich niemand so recht für das junge Mädchen interessiert, wächst sie dennoch im Laufe der Geschichte zu einer freundlichen, vorbildlichen und selbstbewussten Frau heran die das Herz am rechten Fleck hat. Dieser Band weicht von Austens anderen Werken deutlich ab. Der Grund hierfür ist der veränderte Schreib- bzw. Erzählstil der Autorin. Obwohl sich die Handlung hauptsächlich um Fanny's Entwicklung dreht, erfährt der Leser wenig von den Gedanken und der Sichtweise der Protagonistin. Dem Leser wird aber immer wieder vor Augen gehalten, dass es sich bei diesem Mädchen um einen Menschen 2. Klasse handelt. Der Fokus wird mehr auf das Umfeld gerichtet, als auf die Charaktere der einzelnen Hauptpersonen. Austen beschreibt die damalige Gesellschaftsschicht und die verschiedenen Lebenssituationen mit denen Fanny konfrontiert wird. Obwohl sich in dem noblen Anwesen Mansfield Park sehr viel abspielt, beschreibt die englische Schriftstellerin viel zu ausführlich von sämtlichen Nebenhandlungen, sodass sich das Buch teilweise schleppend hinzieht. Meiner Meinung nach ist der Lesefluss dadurch erheblich beeinträchtigt. Mansfield Park ist erneut ein satirisches Werk des 18. / 19. Jahrhunderts welches überspitzt und doch lebensnah die High Society des alten Englands repräsentiert. Spannung und interessante Dialoge kamen leider viel zu kurz. Fazit: Die Grundidee hat mir gefallen, die Protagonisten hatten wie üblich ihren eigenen, unverkennbaren Charme der das Buch unterhaltsam machte. Negativ waren die vielen Passagen in denen Austen sich regelrecht im Detail verlor.

Mauerblümchen Fanny oder Geduld ist eine Tugend
von Fugu am 13.10.2009

Es ist eine schöne Geschichte, ein Klassiker nach Jane Austen Manier. Manchmal allerdings zu langatmig. Dieses Buch kommt für mich nicht an "Stolz und Vorurteil", "Sinn und Sinnlichkeit" und "Emma" heran. Daher kann ich nur 4 Sterne geben. Es ist aber ein schönes Buch. Wer diese Art von Klassiker mag, sollte es lesen. Die Figu... Es ist eine schöne Geschichte, ein Klassiker nach Jane Austen Manier. Manchmal allerdings zu langatmig. Dieses Buch kommt für mich nicht an "Stolz und Vorurteil", "Sinn und Sinnlichkeit" und "Emma" heran. Daher kann ich nur 4 Sterne geben. Es ist aber ein schönes Buch. Wer diese Art von Klassiker mag, sollte es lesen. Die Figuren sind sehr ausführlich beschrieben, man lebt richtig mit. Die Naivität gewisser Personen ist manchmal etwas nervenaufreibend, aber so war das damals wohl. Fanny ist für mich nicht so sympatisch und fesselnd, wie andere Jane-Austen-Hauptfiguren. Ich empfehle: selber lesen und sich seine eigene Meinung bilden. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Wunderschöner Klassiker
von Isabella aus Berlin am 20.08.2009

Jane Austens "Mansfield Park", hat mich in erster Linie dadurch fasziniert, das die Protagonistin eine junge Frau ist, die so gar nicht in das typische Protagonistinnen-Bild passt. Fanny Price ist zurückhaltend, sanftmütig, liebenswert und trotzdem willensstark. Innerhalb kürzester Zeit hat mich die Geschichte so gefesselt, dass... Jane Austens "Mansfield Park", hat mich in erster Linie dadurch fasziniert, das die Protagonistin eine junge Frau ist, die so gar nicht in das typische Protagonistinnen-Bild passt. Fanny Price ist zurückhaltend, sanftmütig, liebenswert und trotzdem willensstark. Innerhalb kürzester Zeit hat mich die Geschichte so gefesselt, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte und der Schreibstil von Jane Austen, die feine Ironie und die präzisen Personenbeschreibungen begeistern mich immer wieder aufs Neue. Ich kann "Mansfield Park" jedem empfehlen, der sich gerne etwas mehr Zeit für ein Buch nimmt und romantische Geschichten mag.