Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Der glückliche Prinz und andere Märchen

Aus d. Engl. v. Franz Blei

Insel-Bücherei 413

(1)

1888 erschien mit Der glückliche Prinz und andere Märchen Oscar Wildes erstes Prosawerk, eine Sammlung von Kunstmärchen, mit denen er sofort bekannt wurde. Die vorliegende Ausgabe enthält zehn Illustrationen von Heinrich Vogeler.

Portrait
Wilde, Oscar
Oscar (Fingal O'Flahertie Wills) Wilde wurde am 16. Oktober 1854 in Dublin als Sohn des Arztes William Wilde und der Dichterin Jane Francesca Elgee geboren. Er studierte klassische Literatur am Trinity College in Dublin und am Magdalen College in Oxford. 1879 ging er nach London, wo er sich bald durch seinen extravaganten Lebensstil und seine rhetorische Gewandtheit einen Namen machte. Nach Reisen in die USA, nach Kanada und Frankreich arbeitete Wilde zunächst für verschiedene Zeitungen als Lektor und Herausgeber. Seit 1884 mit Constance Lloyd verheiratet, schrieb und veröffentlichte er 1888 für seine eigenen Kinder die Märchensammlung The Happy Prince and Other Tales. In den folgenden Jahren entstanden weitere Erzählungen (wie The Picture of Dorian Gray, 1891) und zahlreiche Bühnenstücke (wie The Importance of Being Earnest, 1895), die außerordentliches literarisches und gesellschaftliches Aufsehen erregten. Auf dem Höhepunkt seines Erfolges stürzte ihn dann jedoch der Skandal um das langjährige Verhältnis mit Lord Alfred Douglas in den Ruin. Wilde verlor eine Verleumdungsklage gegen Douglas Vater, der ihn der Sodomie bezichtigt hatte, und wurde selbst in einem Strafprozeß wegen Unzucht zu einer zweijährigen Haftstrafe verurteilt. Nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis in Reading floh er vor der gesellschaftlichen Ächtung unter falschem Namen nach Paris. Völlig mittellos starb er hier am 30. November 1900.

Vogeler, Heinrich
Heinrich Vogeler, geboren 1872 in Bremen, war Maler, Grafiker, Architekt und Schriftsteller. Er war Teil der ersten Generation der Künstlerkolonie Worspwede, zu deren Mittelpunkt sein Wohnhaus für einige Jahre wurde. Heinrich Vogeler verstarb im Jahr 1942 unter tragischen Umständen im sowjetischen Exil.

Blei, Franz
Franz Blei, geboren 1871 in Wien und verstorben 1942 in den USA, war Schriftsteller, Übersetzer, Literaturkritiker und Herausgeber. Er studierte in Wien, Zürich, Genf und Bern, wo er 1895 zum Doktor der Nationalökonomie promovierte. Bekanntheit erlangte Franz Blei zunächst vor allem als Essayist und Herausgeber.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 68
Erscheinungsdatum 06.01.1931
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-458-08413-6
Verlag Insel Verlag
Maße (L/B/H) 18,3/11,8/1,2 cm
Gewicht 124 g
Abbildungen mit Illustrationen
Auflage 11. Auflage
Illustrator Heinrich Vogeler
Übersetzer Franz Blei
Verkaufsrang 116.782
Buch (gebundene Ausgabe)
11,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Insel-Bücherei mehr

  • Band 362

    3047556
    Das Triptychon von den Heiligen Drei Königen
    von Felix Timmermans
    Buch
    9,95
  • Band 400

    2909652
    Der ausgewählten Gedichte erster Teil
    von Rainer Maria Rilke
    Buch
    11,95
  • Band 406

    2909653
    Briefe an einen jungen Dichter
    von Rainer Maria Rilke
    Buch
    11,00
  • Band 413

    2961244
    Der glückliche Prinz und andere Märchen
    von Oscar Wilde
    Buch
    11,95
    Sie befinden sich hier
  • Band 450

    3047211
    Die Minnesinger in Bildern der Manessischen Handschrift
    Buch
    11,80
  • Band 475

    35138308
    Die Geliebten
    von Rudolf G. Binding
    Buch
    5,00
  • Band 480

    2815292
    Der ausgewählten Gedichte anderer Teil
    von Rainer Maria Rilke
    Buch
    10,95

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Genie, Exzentriker, Ästhet, Provokateur
von Julia Klode am 15.04.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Hier ist der Mann, der meine Freude und Leidenschaft an Literatur entfacht hat: Oscar Wilde! So aufregend, dramatisch und mutig sein Leben war ( bewunderter Autor und doch als Skandalautor abgestempelt, für seine Homosexualität verurteilter Familienvater, von Kritikern ins Lächerliche gezogen, für uns heute ein Genie). Seine Texte sind von... Hier ist der Mann, der meine Freude und Leidenschaft an Literatur entfacht hat: Oscar Wilde! So aufregend, dramatisch und mutig sein Leben war ( bewunderter Autor und doch als Skandalautor abgestempelt, für seine Homosexualität verurteilter Familienvater, von Kritikern ins Lächerliche gezogen, für uns heute ein Genie). Seine Texte sind von Schönheit geprägt, in Wort und Inhalt, moralisch, belehrend, witzig, charmant. Am 30. November 1900 starb Wilde an einer Mittelohrentzündung, angeblich waren seine letzten Worte „Entweder geht diese scheußliche Tapete- oder ich.“ , was im Grunde sein ganzes Leben spiegelt: Exzentrisch, humorvoll, kritisch, ästhetisch. Für mich ist Oscar Wilde einer der größten und besten Schriftsteller, die es je gab, ich liebe seine Aphorismen, seine Märchen, Gedichte, Theaterstücke, Erzählungen und ganz besonders seinen Roman „Das Bildnis des Dorian Gray“. In „Der glückliche Prinz und andere Märchen“ macht Wilde kleine Dinge mit schönen Worten groß (wie in all seinen Werken). Für alle, die schöne Klassiker suchen, für alle, die schon immer mal etwas von Oscar Wilde lesen wollten, für alle, die noch nie von Oscar Wilde gehört haben, für alle, die Spaß an schöner Sprache haben, für einfach alle. Großartig!