Warenkorb
 

Eine Kindheit in Warschau

Dtsch. v. Karin Polz

(2)
»Eine Welt, die Kindern und Erwachsenen von heute fast unvorstellbar ist.« Sybil Gräfin Schönfeldt in der ›Süddeutschen Zeitung‹

Im Haus Nr. 10 in der Krochmalna, einer Straße im Warschauer Judenviertel, verbringt Isaac B. Singer den größten Teil seiner Kindheit. In der Erinnerung an diese Zeit werden Menschen und Dinge lebendig, die auch in den Werken des späteren Literatur-Nobelpreisträgers wiederkehren: sein Vater, der Rabbi, Richter und geistliches Oberhaupt in einer Person war, die praktisch denkende Mutter, der »abtrünnige« Bruder Joshua, dessen fortschrittliche Ansichten großen Einfluss auf den kleinen Isaac ausübten, jüdische Händler, eine alte Waschfrau, die Freunde, mit denen er leidenschaftlich Geschichten erfand. Aber auch von Schwierigkeiten, Elend und Armut ist die Rede ...
Portrait
Isaac Bashevis Singer wurde am 14. Juli 1904 in Radzymin in Polen geboren und wuchs in Warschau auf. Er erhielt eine traditionelle jüdische Erziehung. Mit 22 Jahren begann er, für eine jiddische Zeitung in Warschau zu schreiben, erst auf hebräisch, dann auf jiddisch. 1935 emigrierte er in die USA und gehörte dort bald zum Redaktionsstab des ›Jewish Daily Forward‹. 1978 wurde ihm für sein Gesamtwerk der Nobelpreis für Literatur verliehen. Für Aufsehen sorgten auch die Verfilmungen seiner Werke ›Freinde, die Geschichte einer Liebe‹ und ›Jentl‹. Am 24. Juli 1991 starb Singer in Miam.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 154
Erscheinungsdatum 01.09.2000
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-12815-5
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,3/12/1,2 cm
Gewicht 150 g
Originaltitel A Day of Pleasure. Stories of a Boy Growing Up in Warsaw
Auflage 10. Auflage
Übersetzer Karin Polz
Buch (Taschenbuch)
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

19 Erzählungen u. Berichte des jiddischen Schriftstellers/Literatur-Nobelpreisträgers über seine außergewöhnliche Kindheit im jüdischen "Schtetl" von Bilgoraj.Berührend-besonders! 19 Erzählungen u. Berichte des jiddischen Schriftstellers/Literatur-Nobelpreisträgers über seine außergewöhnliche Kindheit im jüdischen "Schtetl" von Bilgoraj.Berührend-besonders!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Portrait einer jüdischen Kindheit
von einer Kundin/einem Kunden am 28.12.2011

Issaac B. Singer zeigt eine Welt voller Tragik und Komik aus den Augen eines Kindes. Geschichten aus der Krochmalnastraße, das Portrait einer jüdischen Kindheit, erzählt von dem Sohn eines Rabbis. Ein Kind, das mehr sieht und versteht als viele Erwachsene.