Warenkorb

Der Fänger im Roggen

Roman

Der sechzehnjährige durch New York irrende Holden Caulfield ist zu einer Kultfigur ganzer Generationen geworden. "Der Fänger im Roggen" war J. D. Salingers erster Roman, mit dem er weltweit berühmt wurde. Allein im Rowohlt Taschenbuch wurden anderthalb Millionen Exemplare verkauft.
Portrait
J.D. Salinger, geboren am 1. Januar 1919 in New York, erlangte Weltruhm mit seinem 1951 erschienenen Roman »Der Fänger im Roggen«, der zu einem der erfolgreichsten Romane des 20. Jahrhunderts wurde. Daneben hat Salinger nur drei weitere Bücher mit Erzählungen veröffentlicht. Salinger starb am 27. Januar 2010.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 269
Erscheinungsdatum 02.01.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-23539-9
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/11,4/2,5 cm
Gewicht 221 g
Originaltitel The Catcher in the Rye
Auflage 14. Auflage
Übersetzer Eike Schönfeld
Verkaufsrang 4018
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Coming-of-age mal anders

Pauline Haas, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ziemlich düster kommt der 16-jährige Protagonist Holden Caulfield daher. Er weiß nicht so recht, wo sein Leben hinführen soll, ist er doch grade schon wieder aus seiner letzten Schule rausgeflogen. Kritik an der Gesellschaft und am Leben an sich finden sehr viel Platz im Roman, aber auch die erste Liebe. Es geht dabei nie sentimental zu, sondern immer eher rational. Aber die Leser*innen werden mit ziemlich viel Stoff zum Nachdenken verbleiben. Defintiv ein wichtiger Roman, den man gelesen haben sollte.

Lazhar Boutaiba, Thalia-Buchhandlung Berlin

Kein Buch prägte meine Jugend so sehr wie der Fänger im Roggen. Pflichtlektüre für alle, die erwachsen werden oder es behaupten.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
48 Bewertungen
Übersicht
21
18
2
3
4

Drei Tage mit Holden
von einer Kundin/einem Kunden aus Mutterstadt am 26.02.2020

"Der Fänger im Roggen" ist eine Geschichte, das wir aus der Ich-Perpektive des Protagonisten Holden Caulfield erleben. Wir begleiten dessen Leben und Gedanken drei Tage lang, in der Zeit vor Weihnachten, in der er von seiner vierten Schule fliegt. Grund scheint hier aber nicht seine Intelligenz zu sein, sondern eher sein Verhalt... "Der Fänger im Roggen" ist eine Geschichte, das wir aus der Ich-Perpektive des Protagonisten Holden Caulfield erleben. Wir begleiten dessen Leben und Gedanken drei Tage lang, in der Zeit vor Weihnachten, in der er von seiner vierten Schule fliegt. Grund scheint hier aber nicht seine Intelligenz zu sein, sondern eher sein Verhalten und seine Verweigerung, sich sonderlich anzustrengen. Da seine Eltern davon noch nichts wissen (der Brief muss erst ankommen), beschließt er, einfach abzuhauen. So erleben wir drei Tage im Leben des Jugendlichen und was ihm widerfährt. Die Sprache ist salopp und Holden flucht gerne, benutzt gerne Wörter wie "piefig" und "verdammt". Vermutlich die passende Jugendsprache der 50er Jahre. Besonders berührend finde ich die Verbindung zwischen Holden und seiner Schwester, hier ist dem Autor eine besondere Tiefe in der Geschichte gelungen, ebenso beim Zusammentreffen mit den beiden Nonnen. Ich wusste vorher nicht viel über diese Geschichte, ich wusste lediglich, dass er als Klassiker unter anderem auch zur Schullektüre gehört. Es gibt viele Interpretationsmöglichkeiten, wie ich mittlerweile erfahren habe. Dazu muss ich sagen, ich habe es schlicht und einfach genossen, drei Tage lang die Gedanken mit Holden zu teilen und ihn in auf dieser kurzen "Reise" zu begleiten. Die Entwicklung seiner Gedanken und seiner Einstellung war interessant zu verfolgen, ebenso seine Kritik gegenüber Erwachsenen, armen und reichen Leuten oder auch seines Bruders und das machte diese Lektüre sehr kurzweilig.

Leider nichts für mich
von einer Kundin/einem Kunden am 05.10.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich kann verstehen warum dieses Buch vielen gefällt. Aber das es als Klassiker gilt ist für mich leider unverständlich. Die Geschichte hat mich eigentlich nur deprimiert und ich konnte mir auch keine Werte daraus ziehen. Das ständige Fluchen empfand ich auch als sehr anstrengend. Also leider nichts für mich, aber der ein oder ... Ich kann verstehen warum dieses Buch vielen gefällt. Aber das es als Klassiker gilt ist für mich leider unverständlich. Die Geschichte hat mich eigentlich nur deprimiert und ich konnte mir auch keine Werte daraus ziehen. Das ständige Fluchen empfand ich auch als sehr anstrengend. Also leider nichts für mich, aber der ein oder andere "All-Age" Liebhaber wird sicher seine Freude damit haben.

von einer Kundin/einem Kunden am 22.04.2018
Bewertet: anderes Format

Eine Hommage an das Außenseitertum und die Schönheit des Kindseins. Ein unglaublich großartiges Buch über einen Jungen der irgendwie anders ist. Ein moderner Klassiker!